Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Bafin vs. Deutsche Bank

Bafin lässt Chefkarussell der Deutschen Bank rotieren

Heftiger Gegenwind für Josef Ackermanns Nachfolger: Einer ihrer Wunschkandidaten für den Vorstand fällt bei der Bankenaufsicht durch.

Die BankenAufsicht verweigerte dem Amerikaner William Broeksmit die Zulassung als Risikochef.

Broeksmit hätte nach Wunsch von Anshu Jain und Jürgen Fitschen, dem neuen Führungsduo der Deutschen Bank, der oberste Risikokontrolleur der Bank werden und in dieser Funktion dem scheidenden Hugo Bänziger folgen sollen.

Enttäuschung hingegen beim Zentralrat der Bienenzüchter. Der seinen Kandidaten, Egon Schulz aus Raschweiler, nicht im Vorstand der Deutschen Bank unterbringen konnte.

Ebenso niederschmetternd: die Nachricht vom Verband der kaninchenzüchtenden Numismatiker_Innen mit Migrationshintergrund. Auch dieser Verband konnte seine Kandidat_In , Frau_In Nepanemaju Jalubljutippja aus Dormagen-Lippe, ebenfalls nicht im Vorstand der Deutschen Bank unterbringen.

Gegenwind für das neue Führungsteam kommt aber nicht nur von der Behörde. Wie „Ostseestadion Online“ aus Aufsichtskreisen erfuhr, sind mehrere Vertreter des Gremiums verärgert, dass keine Frau in den erweiterten Vorstand aufrückt. Es kann mir niemand erzählen, dass es keine einzige Frau gegeben hätte, die für einen solchen Posten in Frage gekommen wäre“, heißt es aus Aufsichtsratskreisen. Mehrere Vertreter des Gremiums kündigten gegenüber „Ostseestadion Online“ an, in der heutigen Sitzung eine baldige Nachbesetzung einzufordern.

Erste Vorschläge kommen vom kleinen aber feinen Aktienboard “Ostseestadion Blog Rostock”. So sei die finanzpolitische Sprecher_In , Frau Sabine Leutschnarren Gimpl-Al Shibn, (Bild links) nicht zuletzt wegen ihrer langjährigen Erfahrung im Investmentbereich geradezu prädesteniert, dingsbums, für den Posten.

About these ads

16. März 2012 - Geschrieben von | Börsengeflüster | , ,

5 Kommentare »

  1. Ehrlich gesagt möchte ich aber die Herren der Deutschen Bank nicht die Boobs shaken sehen.

    Gab’s da nicht mal in den 70ern irgendein Lied mit de Refrakin: “wappwappwappeldiwampi”?

    Kommentar von Hessenhenker | 18. März 2012 | Antwort

  2. Wer meldet sich schon freiwillig als Chef fürs Risiko? Also jemand, der für das Risiko zuständig ist? Im Falle der Titanic war es noch der Kapitän. Und der OB Sauerland, mit dem Risiko für die Liebesparade – aber wie hat man es ihm gedankt?

    Kommentar von Karl Eduard | 19. März 2012 | Antwort

  3. ich dachte immer, diese anspruchsvollen finanzjobs übernehmen neuerdings diese quotenmütterbankiers mit 8 babies und mutterkreuz? die sind doch wirklich krisenerfahren ….

    manchmal frage ich mich, ob die erfindung der waschmaschine die welt nicht weiter vorangebracht hat als der gesamte Kommunismus?

    Kommentar von vitzliputzlisresterampe | 22. März 2012 | Antwort

  4. Lange keine neuen Bilder mit Boobs mehr hier gesehen!
    Habt ihr jetzt alle euren BH verbrannt oder was?

    Kommentar von Hessenhenker | 2. April 2012 | Antwort

  5. Dafür gabs ja ein Interfju mit dem ehrenwerten Genossen Karl Eduard!
    Titten werden überhaupt völlig überbewertet! Im Kampf um den perfekten gefestigten Klassenstandpunkt!

    Kommentar von ostseestadion | 2. April 2012 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: