Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Von Büchsen auf Pandorra – oder – jahrhundertlich grüßt das Murmeltier

Das 20. Jahrhundert

Europa steht auf dem Gipfel seiner Macht.

In ihren Kolonialreichen teilen sich die Europäer die Welt. Ihre Zivilisation war überall massgeblich.

Das 19. Jahrhundert hatte Wohlstand und kulturellen Fortschritt gebracht.

Die Erkentnisse der Wissenschaft verlängerten das Leben und der Fortschritt der Technik erleichterte es.

Die Industriearbeiter lebten zwar nicht in Luxus aber Gewerkschaften und Arbeiterparteien sorgten für ein Minimum an Schutz.

Selbst die Frauenbefreiung machte Fortschritte in Gestalt von besseren Bildungsmöglichkeiten.

Nie war es den zivilisierten Völkern so gut gegangen wie um 1900.

45 Jahre später lag dasselbe Europa in Trümmern unter den 70 Millionen Tote lagen.

Ohne Not und in geradezu atemberaubender Leichtfertigkeit , Dummdreistigkeit und gutmenschlicher Arrognaz hatten die Politiker die Büchse der Pandorra geöffnet.

Das 21. Jahrhundert

Europa steht auf dem Gipfel der Entwicklung.

Frieden und soziale Marktwirtschaft haben Wohlstand , techn. und wissenschaftl. Fortschritt , Bildung für Alle , qualitativ hochwertige medizinische Versorgung sowie Sicherheit und Menschenrechte für Alle gebracht.

Deutschland ist Exportweltmeister . Die Produkte sind weltweit gefragt und der deutsche Mittelstand sowie die Industriearbeiter tragen das Land mit 90% der Steuerzahlungen.

Selbst die Frauenbewegung macht Fortschritte in Gestalt von Gendermeanstreaming und gleicher Lohn für gleiche Arbeit (nicht Leistung !)

**Jahre später liegt dasselbe Europa in Trümmern.

In geradezu atemberaubender Leichtfertigkeit , Dummdreistigkeit und gutmenschlicher Arroganz 2x4jahre rot grün zu wählen , haben die Wähler und Politiker die Büchse der Pandorra geöffnet….

Fortsetzung folgt..

Mittelstand als tragende Säule des Staates  zerstört.

Bildung der Jugend als Grundvorraussetzung für rohstoffarme Länder zerstört.

Leistungsträger mit horrornd hohen Zwangsabgaben aus dem Land gejagt.

Artikel wird ständig aktualisiert. Ergänzungen , Anregungen willkommen.

Kritik natürlich unerwünscht 🙂

Werbeanzeigen

25. Juli 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , | 4 Kommentare