Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

FC Hansa Rostock – FC ** ( Tastatur streikt ) Hamburg

Also , es ist mitnichten so , dass wir Märchenbücher über ach so friedliche Linksf****os umschreiben wollen….

nein , wir schauen einfach mal den Mainstreamedien zu …( ab 3:50 )

Bleibt bitte Montag in eurem ach so friedlichen kuschel multiballaballa Stadteil . Danke.

Wir wollen hier keine “ initiativ in Gewalt unterwegs agierenden Vollpfosten “

Zeit für Hartz 5 ! 😀 und das schnell !

Advertisements

30. Oktober 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Ausländerfeindlicher Anschlag in Kabul

Wahrscheinlich Angehörige der recht******* Szene in Kabul griffen ein Haus indem sich ausländische MitbürgeRinnen aufhielten, mit Sprengstoffwesten , Granaten und Maschinengewehren an.

Zehn MenschenInnen wurden dabei Opfer dieses abscheusslichen , rassistischen Verbrechens. Für das ein Ostseestadionsblog Sprecher soeben bei der Internationalen Pressekonferenz im Ostseestadion die Höchstrafe für die Angreifer forderte.

Die Frauen , Gender , Gleichstellung , Jugend , Soziales und Homo sowie Trangendersexuellenbeauftragte von Ostseestadionsblog begab sich sogleich auf den Weg nach Kabul um zu klären , ob gezielt auf ausländische UN Mitarbeiter geschossen , granatet und sprengstoffgewestet wurde. Und zu fordern , dass der nebenliegende Boulevard nach den ausländischen UN Mitarbeitern Hiltraut Schmidt , Vince Spencer , Claudio Vincente und Mauricio Abandoula benannt wird sowie einen stärkeren , im Grundgesetz von Afghanistan verankerten ,Schutz  von ausländischen UN Mitarbeitern zu fordern.

Neben dem Verbot von Sprengstoffwesten , Granaten und Maschinengewehren und sieben Bewaffneten.

2 ermittelnde Staatsanwälte und ein Oberstaatsanwalt begleiten unsere Beauftragte um einen reibungslosen Ablauf der Ermittlungen zu dokumentieren.

Auch mahnten wir , mit Hinblick auf die besorgniserregende Entwicklung an , dass die Regierung mehr Geld im Kampf gegen Sprengstoffwesten , Granaten , Maschinengewehren und sieben Bewaffnete zur Verfügung stellt. Sowie auf eine bessere Integration von sieben Bewaffneten hinzuarbeiten.

Immer noch werden sieben Bewaffnete ausgegrenzt und sozial benachteiligt während sich ihre Familien  zu siebt auf den Mohnfeldern abmühen müssen.

Hilfreich wäre hier ein neu zu erschaffendes Bewaffnetenministerium . Das sich gebündelt um die Belange der Bewaffneten kümmert.

Beispielsweise durch runde Tische oder Workshops für Workgroups zur Erarbeitung von Handlungsmodulen für die spezifische Vergenderung von Modulthematiken unter Einbeziehung lösungsorienierter Spezifiaktionsmodelle. … oder GenderexpertenInnen . Bezahlt vom Deutschen Institut für Migrationsforschung  – also nicht vom/n SteuerzahlerInnen

28. Oktober 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ostseestadionsblog verlangt neuen Grundgesetzparagraphen

zum besonderen Schutz von Wellensittichen ,Zimmern,  Fenstern, und Nachbarhäusern

Im offensichtlichen Gegensatz zu Richtern an Deutschen Gerichten sowie Gesetzgebern , beweisen Wellensittiche  , Zimmer , Fenster und Nachbarhäuser eine besonders zu schützende Nützlichkeit für die Gesellschaft . Insbesondere für die , die in einer geistig und sittlich nach Europäischen Werten  „normal“ entwickelten Gesellschaft  besonders unter dem Schutz des Staates stehen würden .

>>Im August entdecken Mitarbeiter eines Fotolabors Bilder, auf denen ein Mädchen sexuell missbraucht wird. Die Polizei sieht sich die Fotos genau an.
Zu erkennen sind ein Zimmer, ein Fenster, das Nachbarhaus und ein Wellensittich.

Bei den Beamten fällt der Groschen: Sie erinnern sich an ein Verfahren von 2006. Auch damals ging es um Kindesmissbrauch. Der Tatverdächtige war Spyridon S. aus Buxtehude. Offenbar hatte der Kinderschänder wieder zugeschlagen. S. wird festgenommen. <<

genau wie 2006 . Man beachte insbesondere das Alter der 35 jährigen Freundin des 67 jährigen .

 

28. Oktober 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

2.11. – FC Hansa – ** ***** ***** Hamburg

wirft seine Schatten vorraus.

In Vancouver ist heute morgen einer jungen Frau auf dem Weg zur Arbeit die Handtasche entrissen worden . Passanten mutmassten sofort mit messerscharfem Verstand , dass es natürlich nur Rostocker gewesen sein können .

Die Weltwirtschaftskrise , versehentlich den Bankern zugeschrieben , natürlich aber von den Rostockern verursacht , ist , trotz signifikantem Auftragseingang der Chinesischen Wirtschaft , noch nicht ganz ausgestanden .

Südtribüne übrigens ausverkauft . Wir berichten am 2.11. von der Osttribüne.

Hier der Original Artikel der Hamburger Morgenpost :

Überfall auf St. Pauli-Fans – aus Rostock?

Es war am Mittwoch kurz vor 20.30 Uhr. Mitglieder der „USP“ (Ultra St. Pauli) saßen im Karoviertel zusammen, besprachen neue Aktionen und Choreografien, als plötzlich die Tür aufsprang und Vermummte Gegenstände auf die St. Pauli-Fans warfen.

Verängstigte Anwohner riefen die Polizei, die wenig später mit über 20 (!) Peterwagen anrückte. Einer der Attackierten vermutete, „dass es nur Rostocker gewesen sein können“. Dazu Polizeisprecher Ralf Meyer zur MOPO: „Wir haben in der Umgebung 23 Personen überprüft, Rostocker waren nicht auszumachen. (Achnee …) Festnahmen gab es nicht. Außerdem wurden uns weder Verletzte gemeldet noch wurde Anzeige erstattet.

27. Oktober 2009 Posted by | Fußballquatsch | , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lesenswertes für Rostocker

Hier ein lesenwerter Artikel von Pi

www.pi-news.net/2009/10/zensur-pur-im-muenchner-rathaus/

26. Oktober 2009 Posted by | Lesenswertes aus anderen Blogs | , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Prozeßbeginn in Rostock

ADN/AK , Rostock , den 26.10.2009

In Rostock begann heute der Prozeß gegen Hans Schmidt . Ihm wirft die Staatsanwaltschaft vor , im März vergangenen Jahres bei einem Discounter 2 Flaschen a 250ml Klaren geklaut zu haben sowie in insgesamt 2 Fällen den Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel nicht gelöst zu haben.

Es sind insgesamt 1 Verhandlungstag angesetzt . Mit einer Urteilsverkündung rechnen , mit dem Fall sachkundige Prozeßbeobachter , morgen

26. Oktober 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Jack Wolfskin nimmt Abmahnungen gegen Kleinhändler zurück

Jack Wolfskin nimmt nach Kritik aus dem Internet die Abmahnungen zurück.

„Die zum Teil heftige Kritik unserer Kunden in den aktuellen Fällen der DaWanda-Anbieter nehmen wir ernst und zum Anlass, unser Vorgehen kritisch zu hinterfragen“, erklärte Geschäftsführer Manfred Hell am Freitag. Heftige Reaktionen im Internet hätten zum Einlenken geführt.

Wir berichteten bereits am 19.10.2009 😀

Ein schöner Erfolg der Internetgemeinde , wie wir fast am Meinen sind.

Unser herzallerliebstes Mitleid möchten wir mit den Anwälten zum Ausdruck bringen . Ein Spendenkonto für die entgangenen Hunderttausende Taler , falls der Irrsinn nicht gestoppt worden wäre , wäre angebracht . Schluchz , sorry, muß eben heftig weinen …kann die Tränen nicht mehr zurückhalten , schniefz 😀

24. Oktober 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Ostseestadionsblog schreibt offenen Brief an Bundespräsident Köhler

Ostseestadion Rostock , den 24.10.2009

In einem offenen Brief hat sich Ostseestadionsblog Rostock heute an den Bundespräsidenten Köhler gewandt und einen gerechteren Umgang mit Bloggern verlangt .  Es könne nicht angehen , das 6 Monate nach unserem  ersten Artikel , Ostseestadionsblog immer noch ausgegrenzt werde .

Und sozial benachteiligt. Uns ist über unsere IMs im Bundeskasperlebüro zu Ohren gekommen , dass es aktuell  nichtmal angedacht sei weder  einen eigenen Grundgesetzparagraphen zum besonderen Schutz von Bloggern und Kommentatoren vor Diskriminierung und Benachteiligung     , als auch ein eigenes Bundesministerium der Blogger und Kommentatoren , einzurichten.

Dies sei , so ein Sprecher vor den geladenen , handverlesenen Presseleuten aus 24 Nationen heute morgen in der Redaktion,  eine ungeheuerliche Benachteiligung gegenüber Homo , Hetero , Debil und Transgendersexuellen , oder wie die alle heissen .

24. Oktober 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Warum ein Priester aus Bochum fliehen muß !!! – Eilmeldung –

In unserem Viertel darfst du dich so nicht blicken lassen“,

pöbelten Jugendliche gegen den russisch-orthodoxen Geistlichen im schwarzen Talar. Nach fünf Jahren der Angriffe verlässt er jetzt aus Angst um seine Familie die Stadt.
Bochum (kath.net) „Das wird mir hier zu gefährlich, die Polizei kann uns ja auch nicht Tag und Nacht beschützen.“

Der Überfall am Sonntagabend gab den Ausschlag – Aleksej Ribakov verlässt jetzt mit seiner Frau und den zwei kleinen Kindern den Stadtteil Querenburg, wo er seit zehn Jahren lebt. In der knapp 380.000-Einwohner-Stadt im westdeutschen Nordrhein-Westfalen will er nicht bleiben: „Ich will nicht, dass meinen Kindern etwas zustößt.“ Das berichtet Ruhrnachrichten.de.

Als Ribakov am Sonntagabend aus dem Auto stieg, bedachten ihn drei Jugendliche zunächst mit „übelsten Beleidigungen“, dann schlugen sie ihm auf die Brust und spuckten ihm ins Gesicht. Als Grund gaben sie seine schwarze Priesterkleidung an: „In unserem Viertel darfst du dich so nicht blicken lassen.“

Seit fünf Jahren wird er schikaniert – aus religiösen Beweggründen, wie er selbst vermutet. Von Unbekannten wurde er auf offener Straße immer wieder beschimpft und bedroht, sein Auto wurde beschädigt und mit Kot beschmiert. Immer wieder hat er Anzeige erstattet, nach der Tat am Sonntag hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet.

Bei dem türkischstämmigen Jugendlichen (17) soll es sich um einen der drei Täter handeln, die den Priester seinen Angaben zufolge am Sonntag auf offener Straße geschlagen, angespuckt und einen „Scheiß-Priester“ geschimpft haben und den sie wegen seiner Religionszugehörigkeit in der Nachbarschaft nicht dulden würden. Der Gepeinigte hatte den polizeibekannten 17-Jährigen auf der Wache auf einem Foto wieder erkannt.

Kalif Omar  : “Es kann keine zwei Religionen in einem Land geben.”

23. Oktober 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Osteestadionsblog bestellt 6 neue Maybach – für die Redakteurinnen

ADN / Ak , 23.10.2009

Eine SprecherIn des Ostseestadionsblog Rostock gab heute in der Pressekonferenz vor 200 ausgesuchten Journalisten zu , dass sie beabsichtigen die Redaktionsflotte gegen 6 neue Maybach L Version zu ersetzen .

Der Panamera steht derzeit im Internet zum Verkauf.

Damit wolle man ein Zeichen für den Wirtschaftsstandort Deutschland setzen  und Konjunkturimpulse geben .

Die Finanzierung der  800 000 Euro teuren voll ausgestatteten Büros für die RedakteurInnen solle komplett der Deutsche Staat übernehmen .

In der Vergangenheit hat die Bundesregierung noch nie eine Finanzierung für Ostseestadionsblog übernommen . Noch nicht einmal die Privatvilla des Besitzers.

Wir sind nicht allein :

Berlin (dpa) – Israel will nach einem Zeitungsbericht zwei deutsche Kriegsschiffe bestellen und dafür möglichst nichts zahlen.

Unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin berichtet die «Hannoversche Allgemeine Zeitung», Israel hoffe auf eine komplette Finanzierung der beiden modernen Korvetten durch den deutschen Staat. Es handele sich um einen dreistelligen Millionenbetrag. Der Auftrag für die Schiffe, die für Radaranlagen schwer erkennbar sein sollen, würde an die Hamburger Werft Blohm + Voss gehen, hieß es. Israel wolle aber nur die Schiffe in Deutschland bestellen, die Waffensysteme sollen aus den USA kommen. Gedacht sei an die Installation eines Raketenabwehrsystems auf See.

Die israelische Marine ist bereits mehrfach mit deutscher Hilfe aufgerüstet worden. Zwischen 1999 und 2000 wurden drei U-Boote geliefert. Sie wurden von den Howaldtswerken Deutsche Werft (HDW) in Kiel gebaut. Zwei weitere U-Boote mit Brennstoffzellenantrieb sind derzeit in Kiel im Bau. Sie werden voraussichtlich 2012 ausgeliefert und jeweils mindestens 500 Millionen Euro kosten. In diesem Fall soll die Bundesregierung ein Drittel der Kosten tragen.

23. Oktober 2009 Posted by | Kunzelbandslerin | , , , , , , , , , | 2 Kommentare