Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Wolf Skin Alarm ! … in Schildburgien (ehemals Deutschland)

Der Outdoorausrüster Jack Wolskin hat eine Abmahnwelle gegen eine Onlineplattform die Hobbykünstlerartikel vermarktet gestartet.

Fein , Jacky. Niemand darf Tatzen oder Pfoten benutzen . Auch wenn sie euren nicht mal ähnlich sehen.

Demnächst erwarten wir von Anwälten  , die sich jedes Jahr eine größere Yacht kaufen müssen als ihr Marina Nachbar hat, welche Benachteiligung der Natur auch immer sie damit überspielen müssen, weitere Abmahnwellen.

So gegen alle die das Wort Jack , Skin , Wolf oder Bilder von Tatzen , Pfoten und Krallen benutzen.

Jack Daniels wird wahrscheinlich umbenannt , nur Jack Norris verneinte auf Anfrage einen Brief bekommen zu haben. An den trauen sich die Helden wohl nicht ran 😀 .

Uns erreichen täglich Anrufe über dieses Ding mit dem angebissenen Apfel , indem sich besorgte Zoopinguine sorgen , ob der Gebrauch von Flügeln auch abmahnwürdig ist . Verängstigte Zoodirektoren bestätigten unserer Reporterin gegenüber  , das die Zoo und Wildtiere völlig verängstigt in ihren Bauen hocken und sich nicht mehr getrauen ihre Pfoten und Tatzen zu gebrauchen. Die Tierpfleger und Förster haben für die Zeit des Irrsinns die Fütterung mit lobenswerten Aktionen „Essen ans Bett“ für alle übernommen. Sorgenvoll blicken insbesondere die für die Wildtiere verantwortlichen Essen auf Rädern Fahrer auf die Winterzeit. Dort können eventuell nicht mehr alle Höhlen und Baue der Wildtiere versorgt werden.So ein Sprecher der Fahrer Ostseestadionsblog gegenüber in einem aus Angst – anonymen Gespräch.

Bleibt an Jack Wolfskin zu appellieren , den Wahn vor dem Winter von allein zu beenden und die AnwälteInnen zurückzurufen.

Herzlichen Dank – Ihr NaturundUmweltschutzBlog Nr. 1

Dann könnt ihr ja gegen generell alle vorgehen die Outdootartikel herstellen oder drüber schreiben oder schon mal einen gesehen haben der einen kannte der so was mal anhatte . oder so – oder die Abmahn Anwälte lernen einen redlichen Beruf – ja , warn Scherz.

Advertisements

19. Oktober 2009 - Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , , , ,

12 Kommentare »

  1. Eh Junge! Mein name ist Chuck Norris… !!!

    Kommentar von Chuck Norris | 19. Oktober 2009 | Antwort

  2. Eh Jungchen ! Chuck . Dann bist du wohl gar nicht gemeint . Chuck . Wenn da Jack steht , quatsch ich nicht Peter , Claudia oder Chuck an . Und wenn da Petra stehen würde , mein ich nicht Veronica oder den dalai lama oder mohamadas tussikolinkis . comprende ? . Fein 🙂

    Kommentar von ostseestadion | 19. Oktober 2009 | Antwort

  3. Eine sorgenreiche Sorgenzeit bricht also über die bis dahin sorglosen Outdoorer herein, was immer auch das sein mag.

    Seit der Wende bin ich auch aus Angst, wegen unpassender Kleidung ausgelacht zu werden, nie wieder ins Freie gegangen. Schöner Erfolg der Jacks und all der Leute, die uns einreden, nur die outdoorig gekleidete Frau oder der outdoorig gekleidete Mann erliegen nicht den Strapazen einer Wanderung im Stadtwald. 🙂

    Kommentar von Karl Eduard | 20. Oktober 2009 | Antwort

  4. ich trau mich auch nicht mehr aus dem haus . andauernd ist ja was verboten von der antifa. die thor steinarener können ein lied davon singen. sowas hab ich zwar nicht , aber wer weiss , ob heute morgen nicht adidas oder scotch & soda als verboten gelten?
    nichtmal in lumpensäcken trau ich mich aus dem haus. aus angst , die gelten als rechts…

    Kommentar von ostseestadion | 20. Oktober 2009 | Antwort

  5. jetzt reichts aber!

    letzte woche habe ich die deutsche sprache restlos aufgekauft und ihr benutzt sie immer noch! und dann auch noch mehrere wörter!!!!

    wo ist denn nur die telefonnummer von meinem abmahnanwalt …..such … such …

    @ KE

    äh .. was war noch mal das „freie“?
    (ich lebe etwas abgeschieden im internet … 😦 )

    Kommentar von vitzliputzli | 21. Oktober 2009 | Antwort

  6. Das Freie ist, wenn Du aus dem Haus heraus auf den Weg trittst, von dem niemand weiß, wo einen die Straße hinführt, wie Bilbo Beutlin schon herausfand.

    Kommentar von Karl Eduard | 21. Oktober 2009 | Antwort

  7. Ich lass mir Unsinn labern patentieren.
    Dann Kassier ich Milliarden Lizenzgebuehren aus Bundes und Land und Parteitagen 😀
    Dann jibt Dat 35% mearchenwaldsteuer 😀

    Kommentar von Ostseestadion | 21. Oktober 2009 | Antwort

  8. @ osti

    die medien nicht vergessen …. das werden trillionen …:-(

    bekomme ich eine o,ooooooooooooo1 % – beteiligung?

    das dürfte für die erste milliarde reichen 😀

    Kommentar von vitzliputzli | 21. Oktober 2009 | Antwort

    • jo , klaro , und wenn ich auf 2-3 getunte , aufgemotzte , vergoldete maybach verzichten muß . den anteil für dich spar ich mir vom munde ab . 😀
      eigenselberschulterklopf ….

      Kommentar von ostseestadion | 21. Oktober 2009 | Antwort

      • 😀

        Kommentar von vitzliputzli | 21. Oktober 2009 | Antwort

  9. […] Wir berichteten bereits am 19.10.2009 […]

    Pingback von Jack Wolfskin nimmt Abmahnungen gegen Kleinhändler zurück « Ostseestadion Blog | 24. Oktober 2009 | Antwort

  10. […] Eine konsequente Umsetzung der Abmahnpolitik würde in der Tat absurde Kreise ziehen,  Schon kursieren Boykottaufrufe im Web – ein weiteres Paradebeispiel für die Macht der […]

    Pingback von WhatsYourPlace » Blog Archive » Tweets über Wolfskin jetzt mit direkter Weiterleitung an den Firmensitz | 25. Oktober 2009 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: