Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Lasst Euch mal was Nettes einfallen

wie wir unseren Lesern einen Guten Rutsch wünschen, sagte ich noch zu den Ostseestadionsblog Redakteurinnen, dann musste ich los….

31. Dezember 2009 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Besonders friedlich

diskutierten Anhänger einer Sekte der Friedensreligion in Nigeria die schwere Erkrankung des Chefs aus.

Bei heftigen Kämpfen im Norden Nigerias sind nach Angaben von Ärzten mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. Ein Korrespondent der Agentur AFP sah 42 Leichen mit Macheten– und Schussverletzungen in einem Krankenhaus des Ortes Bausi. Weitere Tote, darunter auch viele Minderjährige, hätten in Kühlräumen gelegen.

Am Montag waren Sicherheitskräfte eingeschritten, nachdem sich Angehörige der Sekte gegenseitig bekämpft hatten und die Auseinandersetzungen auf die Straße übergriffen. Die Sekte ist seit Jahrzehnten in mehreren Bundesstaaten im Norden Nigerias aktiv. Sie soll tausende Anhänger haben. Genaue Zahlen gibt es jedoch nicht. Auslöser für die jüngsten Kämpfe war offenbar eine Fehde, bei der verschiedene Clans der Kata-Kalo-Sekte sich gegenseitig bezichtigten, für eine schwere Erkrankung ihres Anführers verantwortlich zu sein.

Seitdem mindestens zwölf der 36 Bundestaaten Nigerias vor allem im Norden 1999 mit der Einführung des islamischen Rechts begonnen haben, kommt es immer wieder zu Gewalttaten, teils auch zu offenen Kämpfen. Die rund 150 Millionen Nigerianer sind fast zu gleichen Teilen Muslime und Christen.

Im Sommer hatten nigerianische Sicherheitskräfte den Aufstand einer anderen Sekte in den muslimisch geprägten nördlichen Bundesstaaten Bauchi, Kano, Yobe und Borno niedergeschlagen und dabei mehr als 600 Menschen getötet.

Hol Dir den Frieden ins Haus und Du bekommst Frieden. Und was für Einen ! Hallo die Enten

30. Dezember 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Irrenhaus Live

Heute berichten wir Live aus dem Irrenhaus Narragonien. Bezahlt von Ihren Steuergeldern.

Konflikte zwischen Großfamilien eskalieren

Der seit Jahren mit Waffen ausgetragene Konflikt zwischen kurdisch-arabischen Großfamilien hat ein neues Opfer gefunden. In der Nacht zu Dienstag wurde in Wedding ein 38-Jähriger von mehreren Schüssen verletzt. Außerdem gab es Massenschlägereien in Kreuzberg und Tiergarten.

Die Täter in Wedding hatten das Opfer vor seinem Haus abgepasst und gefeuert, als Aydin T. aus dem Auto stiegt. Die Ehefrau des Opfers, die in einem anderen Auto fuhr und zur selben Zeit ankam, alarmierte die Polizei. Lebensgefahr besteht nicht. Die Täter flüchteten. Aydin T. soll im Sommer einen Angriff auf einen Angehörigen des Clans R. organisiert haben. T. war erst kürzlich aus der U-Haft entlassen worden, die Staatsanwaltschaft wirft ihm Anstiftung zum versuchten Totschlag vor. Die Ermittler gehen deshalb von einem Racheakt aus. Die Familien R. und T. sollen sich geschäftlich in die Quere gekommen sein. Der Polizei ist vor allem die Familie R. durch eine Vielzahl schwerster Straftaten seit 20 Jahren bekannt.

Zudem gab es in derselben Nacht Massenschlägereien zwischen fünf weiteren arabischen Großfamilien. In der Kreuzberger Yorckstraße prügelten sich die Familien Abu-Ch. und El-H., in der Pohlstraße in Tiergarten drei weitere, darunter die ebenfalls seit Jahrzehnten polizeibekannte Familie Ch. Mehrere Beteiligte wurden verletzt.

Sind Ihre Krankenkassenbeiträge auch teurer geworden ? Gut so !

30. Dezember 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , | 9 Kommentare

Von Politikern

und deren Ansehen in der Bevölkerung….

Nehmen wir mal an, ein Feuer bricht in einem arabischen Cafe aus. Tragisch.

Sinnigerweise , pruuust, befindet sich das arabische !!! Cafe in Hannover.

Kein Witz.

Bei einem Brand in einem Haus in Hannover ist ein Mensch ums Leben gekommen. Weitere Bewohner wurden schwer verletzt: Eine 35-jährige Frau und ein gleichaltriger Mann kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache in einem arabischen Café ausgebrochen.

Was sagt die Bevölkerung ?(die ersten Kommentare)

1.wann werden die ersten arabischen Regierungsoberhäupter eintreffen?

2. Ich warte bereits auf die ersten Proteste und Demonstrationen in der moslemischen Welt mit haßverzerrten Gesichtern und brennenden Fahnen.
Am Ende stellt sich heraus, dass es Versicherungsbetrug war. Davon wird man dann allerdings nichts mehr lesen.

3. Der Kampf gegen rechts muss verstärkt werden.

4. sind lichterketten schon organisiert?

Stand 29.12.2009 – 23 Uhr

Wann werden von den ersten Deutsch – Arabischen Anwälten, welche in Deutschland , sorry, Narragonien , studierten, die ersten Schadensersatzklagen mit dem Aussenministerium erörtert ?

29. Dezember 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Wir brauchen mehr Zuwanderung nach Europa

Mehr Autobahnen, mehr Asphalt und Beton , mehr und intensivere Landwirtschaft, mehr Überfischung, mehr Gewerbegebiete , mehr Bereicherung im öffentlichen Nahverkehr  mehr mehr Balla Balla

Deutschland und die übrigen Staaten der Europäischen Union werden nach Ansicht der Umweltstiftung WWF ihr gemeinsames Ziel nicht erreichen, den Verlust der Artenvielfalt bis 2010 zu stoppen.

Unter Artenschutzgesichtspunkten falle die weltweite Bilanz des Jahrs 2009 durchwachsen aus, teilte der World Wide Fund for Nature (WWF) in Frankfurt am Main mit. „Es gab zwar für manche Arten einzelne Silberstreifen am Horizont, doch das Massenaussterben im Tier- und Pflanzenreich dauerte auch 2009 unvermindert an“, sagte WWF-Experte Volker Homes.

Die Ursachen sind nach seinen Angaben immer dieselben: Zerstörung der natürlichen Lebensräume, Klimawandel, zunehmende Wilderei und die Übernutzung durch den Menschen. Tiger, Eisbär und Nashorn sind nach WWF-Einschätzung die großen Verlierer des zu Ende gehenden Jahres. Für Elbebiber, Luchs und Amur-Leopard gebe es dagegen Hoffnung. Na toll.

Das Artensterben hat sich beschleunigt – Immer mehr Menschen (ver)brauchen Natur

29. Dezember 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Uffjelöst ….. Auflösung unserer Panameraverlosung

Die langjährigen Ostseestadionsblogleser unter den langjährigen Ostseestadionsbloglesern haben es wahrscheinlich längst erraten.

Die Verbalentgleisung besteht in der PolitikerInnendiskriminierung !

So hätte es politisch korrekt heissen müssen: “ einer ist dümmer als die andere “

Dringend Gernderexperte/In für den Iran gesucht.

Ihre Aufgabe ist die genderspezifische Beratung des Präsidenten sowie der Regierung der Republik Iran in allen Gendermainstreamhardcorefragen.

Bezahlt wird die Stelle vom CIM . Wobei Ostseestadionsblog die Vergütung mit 0,29 cent / Jahrzehnt bezuschusst.

So. Ente vons Jass. Muß die Panamerarücksitze wieder leerräumen. 😦

28. Dezember 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , | 7 Kommentare

Finde den Verbalausfall

Ahmadinedschad nennt Europas Politiker dumm

Neuer Verbalausfall von Mahmud Ahmadinedschad: Irans Präsident hat seine europäischen Politikerkollegen als „dumm“ beschimpft. Diese wüssten „weder was über Politik noch über Geschichte“.

Teheran – Schwule, Demokraten, den US-Dollar – Mahmud Ahmadinedschad beschimpft eigentlich alles und jeden . Diesen Samstag waren Europas Politiker dran: „Diese wissen weder was über Politik noch über Geschichte“, zitierte die Agentur Fars Irans Präsidenten. Einer sei „dümmer als der andere“.

Unter den ersten beiden Anrufern verlosen wir unseren Redaktionspanamera mit der Rückbank voller Goldbarren. Wert: 980 000 Euro

Mitarbeiter und deren Angehörige von Ostseestadionsblog sowie unserer Tochterfirmen sind aus rechtlichen Gründen von der Verlosung ausgeschlossen.

26. Dezember 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Schwiegereltern nach Zwangsheirat in Syrien getötet

Eine Zwangsheirat in Syrien hat ein blutiges Familiendrama ausgelöst.

Zwölf Männer überfielen die Eltern des Bräutigams im Schlaf und töteten sie samt zwei Söhnen. Drei Kinder wurden verletzt, wie die syrische Zeitung „Tishreen“ am Samstag weiter berichtete. Der Brautvater habe seine Ehre verletzt gesehen, nachdem der Bräutigam das Mädchen entführt und geheiratet hatte. Zwar habe der Bräutigam dem Vater nach der Entführung im Oktober das traditionelle Brautgeld von 400 000 syrischen Lira (knapp 6000 Euro) gezahlt. Der Vater habe die Demütigung jedoch nicht ertragen und zusammen mit elf Angehörigen die Familie des Schwiegersohns überfallen, um sich zu rächen. Die syrische Polizei nahm dem Bericht zufolge kurz nach der Tat vom Freitag vor einer Woche in der Stadt Salamiyah fünf Männer unter Tatverdacht fest.

Hoey. Hab isch mir konkekrete überlegt, oder was. Verkauf üsch Tochter niex für 6000 , willüsch sechsfünf und deine dreier bimme …

25. Dezember 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , | 11 Kommentare

Wunderful Dream in Love and Peace and Harmony ….Frohe Weihnachten

Eines der schönsten Weihnachtslieder heute unserer geneigten Leserschaft zur Erfreuung

When the world is ever changing
light a candle in the dark
There´s a source of inspiration in the air
Let the magic dry your tears and heal your heart

A wonderful dream of love and peace for everyone
Of living our lifes in perfect harmony
A wonderful dream of joy and fun for everyone
To celebrate a life where all are free.

Now the children´s eyes are shining
Like they never shone before
Let their dreams and aspirations light our way
Living life in harmony forever more.

A wonderful dream of love and peace for everyone
Of living our lifes in perfect harmony
A wonderful dream of joy and fun for everyone
To celebrate a life where all are free.

Celebrate a life at dreams
Love is coming feel your eyes
Love is coming feel all on your eyes
Feel the loves a wonderful dream

A wonderful dream of love and peace for everyone
Of living our lifes in perfect harmony
A wonderful dream of joy and fun for everyone
To celebrate a life where all are free.

23. Dezember 2009 Posted by | La Musika | , , , , , , | 5 Kommentare

Die Stripclubpause

nutzte der Betriebsrat , um den zusammengerollten Hundert Euroschein aus der Hand zu legen, den Spiegel aus dem Fenster zu werfen und…

Mercedes-Betriebsrat kritisiert Schumacher-Deal

Der Mercedes-Betriebsrat hat mit Unverständnis auf die Verpflichtung von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher reagiert. Mercedes-Sportchef Norbert Haug rechnet dagegen mit einem guten Geschäft. „Das ganze Thema wird sehr viel Autos verkaufen und sehr viele Leute auf die Qualität des Sterns aufmerksam machen“, sagte Haug dem ZDF „heute-journal“.

„Wir setzen heute auf der ganzen Welt ein Thema und polieren auf der ganzen Welt den Stern… insofern glauben wir als sparsame Schwaben sehr genau zu wissen wohin wir unser Geld investieren.“

Natürlich , lieber Norbert, wissen nur wir von Betriebsrat und Gewerkschaften, was gut fürs Unternehmen ist.

Hohe Löhne, hohe Lohnnebenkosten, das Unternehmen zusehends in  aussereuropäischer Hand, niedrige Werbeetats, Geld , das für Forschung und Entwicklung fehlt, starke, top bezahlte Betriebsräte und Gewerkschaften, mehr Gesetze , Verordnungen , Auflagen und Vorschriften , und, das Wichtigste , lustige Partys….

So, wo is sie nu. Pause zuende. Hop,hopp, an die Arbeit…..

23. Dezember 2009 Posted by | Börsengeflüster | , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar