Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Unsere Schätze ….. mit ihrer Lebensfreude , Kultur und ihrem Lächeln …

Als Mörder angeklagt: Grinsend sitzt Serif Ö. (34) auf der Anklagebank

Die unverschämte Art, mit der Serif Ö. (34) auf der Anklagebank lümmelt, lässt erahnen, wie wenig Achtung er vor seiner Ex-Freundin Nurcan († 22) gehabt haben muss: Im quietschgelben Shirt sitzt er grinsend im Gericht. Keine Trauer, nur Hohn.

Dabei soll Serif Ö. seine schöne Ex-Freundin getötet haben – weil sie einen Deutschen liebte!

Leichtfüßig spaziert Serif Ö. in Saal C 240 des Bochumer Landgerichts, hört sich gelassen die Anklage an: Am Abend des 10. Juni 2009 habe er seine Ex-Freundin unter einem Vorwand an einen Kanal gelockt. Dann, so die Anklage, rammte er der hilflosen Frau ein Messer neun Zentimeter tief in den Rücken, schnitt ihr dreimal die Kehle durch. Die Leiche habe er dann in einem Gebüsch versteckt.

Das Motiv des Killers: Laut Staatsanwalt konnte er es nicht ertragen, dass Nurcan wenige Tage nach der Trennung einen neuen Mann liebte – den Deutschen Frank J. (38).

Auch wenn Serif Ö schweigt, ist die Anklage sicher, dass er aus niederen Beweggründen mordete: Eindeutige DNS-Spuren an der Leiche überführten ihn, in einem Psychiater-Gespräch leugnete er die Tat nicht.

Als Nebenkläger im Prozess tritt Nurcans Vater Mustafa I. (48) auf. Obwohl es ihn zittern lässt, schaut er dem mutmaßlichen Killer seiner Tochter unablässig in die Augen. Unter Tränen sagt er: „Ich will sehen, dass er büßt. Ich muss erkennen, dass er es bereut.“

Davon scheint Serif Ö. weit entfernt: Er grinst weiter. Der Prozess wird am 4. Januar fortgesetzt.

Werbeanzeigen

12. Dezember 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Luftschlag gegen die Diebe galt den Dieben…..

Die Opposition ist entsetzt ….

Das Bombardement bei Kundus soll explizit einer Rebellengruppe der Taliban gegolten haben

Linksparteichef Bisky sieht jetzt die Kanzlerin , die zum Zeitpunkt des Benzindiebstahls  ebensowenig Verteidigungsministerin – wie  Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg Verteidigungsminister war, gefordert.

Auch SPD und Grüne werteten es als nicht hinnehmbar, sollte es gezielte Tötungen gegeben haben. Diese wären mit dem bisherigen Bundeswehr-Mandat „absolut nicht vereinbar“, sagte der SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels der „Bild“-Zeitung. Der Grünen-Verteidigungsexperte Omid Nouripour betonte im Hessischen Rundfunk, wenn es jetzt um die physische Vernichtung des Gegners und nicht um Stabilisierung der Verhältnisse gehe, dann sei das „vollkommen indiskutabel und muss politische Konsequenzen haben“.

Ja, isses denn . Die Mörder der Tanklastwagenfahrer und Benzindiebe sollten gezielt getötet werden ….

wonach der Luftschlag vom 4. September nicht auf die beiden entführten Tanklastwagen, sondern auf Taliban und ihre Anführer gezielt habe. „Er wollte die Menschen angreifen, nicht die Fahrzeuge“, zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ aus einem geheimen Isaf-Bericht über den deutschen Oberst Georg Klein, der den Nato-Luftangriff auf die Tanklastzüge angefordert hatte.

München/FOCUS/MVregio Der umstrittene Bombenangriff vom 4. September in Kundus auf zwei Tanklastwagen ist mit ausdrücklicher Zustimmung von US-Militärs erfolgt. Dem Nachrichtenmagazin FOCUS zufolge traf der verantwortliche Bundeswehr-Oberst Georg Klein seine Entscheidung mit faktischer Rückendeckung der Amerikaner. Damit erscheint deren Rolle in einem ganz neuen Licht.

Die Angehörigen der Talibankämpfergruppe müssten jetzt eigentlich noch eine Entschädigung von der Bundesregierung bekommen. Sagen wir mal …. so 3 Millionen Euro . Falls noch Farbe in der Druckmaschine ist ….Wenn nicht, könnten die sich ja noch etwas borgen . Falls Idiotistan noch kreditwürdig ist …

Ubdäht :

Außerdem stellte die Untersuchungskommission fest, dass der Angriff in der lokalen Bevölkerung euphorisch aufgenommen wurde, da endlich etwas gegen die Taliban unternommen würde.

Da müssen die Linksrotgrünen ja austicken vor Ärger …. 😀 Jessusmariahimmelherrgottnochma

12. Dezember 2009 Posted by | Kunzelbandslerin | , , , , , , , , , | 4 Kommentare