Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Unsere Schätze ….. mit ihrer Lebensfreude , Kultur und ihrem Lächeln …

Als Mörder angeklagt: Grinsend sitzt Serif Ö. (34) auf der Anklagebank

Die unverschämte Art, mit der Serif Ö. (34) auf der Anklagebank lümmelt, lässt erahnen, wie wenig Achtung er vor seiner Ex-Freundin Nurcan († 22) gehabt haben muss: Im quietschgelben Shirt sitzt er grinsend im Gericht. Keine Trauer, nur Hohn.

Dabei soll Serif Ö. seine schöne Ex-Freundin getötet haben – weil sie einen Deutschen liebte!

Leichtfüßig spaziert Serif Ö. in Saal C 240 des Bochumer Landgerichts, hört sich gelassen die Anklage an: Am Abend des 10. Juni 2009 habe er seine Ex-Freundin unter einem Vorwand an einen Kanal gelockt. Dann, so die Anklage, rammte er der hilflosen Frau ein Messer neun Zentimeter tief in den Rücken, schnitt ihr dreimal die Kehle durch. Die Leiche habe er dann in einem Gebüsch versteckt.

Das Motiv des Killers: Laut Staatsanwalt konnte er es nicht ertragen, dass Nurcan wenige Tage nach der Trennung einen neuen Mann liebte – den Deutschen Frank J. (38).

Auch wenn Serif Ö schweigt, ist die Anklage sicher, dass er aus niederen Beweggründen mordete: Eindeutige DNS-Spuren an der Leiche überführten ihn, in einem Psychiater-Gespräch leugnete er die Tat nicht.

Als Nebenkläger im Prozess tritt Nurcans Vater Mustafa I. (48) auf. Obwohl es ihn zittern lässt, schaut er dem mutmaßlichen Killer seiner Tochter unablässig in die Augen. Unter Tränen sagt er: „Ich will sehen, dass er büßt. Ich muss erkennen, dass er es bereut.“

Davon scheint Serif Ö. weit entfernt: Er grinst weiter. Der Prozess wird am 4. Januar fortgesetzt.

Advertisements

12. Dezember 2009 - Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , ,

13 Kommentare »

  1. Und ?

    Gibt’s auch was Neues in D(umm)Land ?
    Grinsende Frauenmoerder aus dem Morgenland sind doch schon ein alter Hut –
    Migrantenbonus,
    Sozialstunden
    und fertich.

    Kommentar von Blond | 12. Dezember 2009 | Antwort

  2. das widerliche grinsen kotzt mich an.
    sonst wäre es keine meldung wert. da hassu stimmt.
    und wer stimmen hat tut , tut ein ausgehm 😀

    Kommentar von ostseestadion | 12. Dezember 2009 | Antwort

  3. Det Jrins’n fajeet dem schon noch – wenna hoean tut, dat er die Schtund’n in’ne Schweinefahm leischt’n muss 😀

    Kommentar von Blond | 12. Dezember 2009 | Antwort

  4. Gewaltverbrecher grinsen immer, es sei, der Verteidiger schlägt die Heul- und Tränentaktik vor. Der Angeklagte hat im Bewußtsein richtig gehandelt zu haben, keinen Grund, nicht zu grinsen. Außerdem kennt er unsere Unrechtsprechung und die „Ehrenmorde sind eine gute Sache, mach weiter Junge“ – Richter.

    Kommentar von Karl Eduard | 13. Dezember 2009 | Antwort

  5. Zwecks multikultureller Fortbildung lese ich in letzter Zeit online die Pressmitteilungen vom Landgericht Mannheim über anstehende Prozesse.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 13. Dezember 2009 | Antwort

    • hab grad das buch “ vorsicht bürgerkrieg “ durchgelesen.
      😦

      Kommentar von ostseestadion | 13. Dezember 2009 | Antwort

      • Ich habe das Buch zwar nicht gelesen (und hab’s auch nicht vor), aber ich habe gehört, dass darin Mannheim-Jungbusch, Mannheim-Käfertal und Waldhof-Ost als potentielle Konfliktherde genannt werden würden.
        Aus persönlicher Erfahrung kann ich allerdings berichten, dass man in Mannheim (und im benachbarten Ludwigshafen) so ziemlich überall Opfer werden kann.

        Kommentar von Wilhelm Entenmann | 13. Dezember 2009 | Antwort

  6. wenn man es durchgelesen hat, kommt man zu dem schluß : raus hier.
    wie es die meisten auch schon tun:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/weimers-woche-wir-sind-dann-mal-fort-1528706.html

    opfer kann man überall werden. und wenn „eliten
    “ probleme noch zusätzlich zu unseren eigenen massiv ins land holen, öfter .

    Kommentar von ostseestadion | 13. Dezember 2009 | Antwort

  7. Yep!, ich habe den Beitrag von Weimars Woche bereits auf cicero gelesen und ärgerte mich dabei abermals über meinen Großvater, dass dieser nicht in den USA geblieben ist (womit ich meinen Migrationshintergrund oute). Aber Auswanderung ist für mich keine Option, da ich zu sehr an meiner Heimat hänge.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 13. Dezember 2009 | Antwort

    • ich ( eigentlich ) doch auch ….aber, da kein licht am horizont erkennbar ist , verlässt mich nur manchmal der mut 😦

      Kommentar von ostseestadion | 13. Dezember 2009 | Antwort

      • Mut machten mir die Reaktionen der Deutschen auf das Sarrazin-Interview und auf das Ergebnis der Schweizer Anti-Minarett-Initiative…, es gärt…, alleine eine politische Kraft noch fehlt.
        Manchmal sind es unerwartete Ereignisse, welche etwas weiteres auslösen. Wenn z.B. Kanzlerin und CDU(-Fraktion) den Guttenberg absägen bzw. fallen lassen, dann könnten sich einige CDUler vielleicht zu einer Abspaltung bewegen.

        Kommentar von Wilhelm Entenmann | 13. Dezember 2009 | Antwort

      • ich denke auch, langsam dreht sich die stimmung. die leute haben vom weiteren schweigen zu den unhaltbaren zuständen die nase voll und merken, daß sie keine „alleine in der ecke stehenden nazis“ sind, sondern eine breite mehrheit 🙂

        Kommentar von vitzliputzli | 13. Dezember 2009 | Antwort

  8. es dreht sich erst was wenn solche leute wie sarrazin, stadkewitz, köhler und buschkowski eine eigene partei der mitte aufmachen oder wir alle gschlossen einer bundesweiten csu oder so beitreten könnten. und dann gesetze mit vernunft für die nächsten jahrzehnte durchsetzen. und selbst dann haben die evtl keine mehrheit mehr, da fast alle längst weg sind. ausgewandert.
    siehe link oben.

    die hängemattenbewohner werden uns doch wegen der milliarden und abermilliarden für nixtun , bekämpfen bis aufs blut.
    europa wird den bürgerkrieg bekommen,auf den die 4 verfassungsfeindlichen parteien hinarbeiten. es sei denn, wir kriegen jetzt , jetzt die kurve.
    und zwar alle. zusammen mit den vernünftigen migranten.

    Kommentar von ostseestadion | 13. Dezember 2009 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: