Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Irrenhaus Live

Heute berichten wir Live aus dem Irrenhaus Narragonien. Bezahlt von Ihren Steuergeldern.

Konflikte zwischen Großfamilien eskalieren

Der seit Jahren mit Waffen ausgetragene Konflikt zwischen kurdisch-arabischen Großfamilien hat ein neues Opfer gefunden. In der Nacht zu Dienstag wurde in Wedding ein 38-Jähriger von mehreren Schüssen verletzt. Außerdem gab es Massenschlägereien in Kreuzberg und Tiergarten.

Die Täter in Wedding hatten das Opfer vor seinem Haus abgepasst und gefeuert, als Aydin T. aus dem Auto stiegt. Die Ehefrau des Opfers, die in einem anderen Auto fuhr und zur selben Zeit ankam, alarmierte die Polizei. Lebensgefahr besteht nicht. Die Täter flüchteten. Aydin T. soll im Sommer einen Angriff auf einen Angehörigen des Clans R. organisiert haben. T. war erst kürzlich aus der U-Haft entlassen worden, die Staatsanwaltschaft wirft ihm Anstiftung zum versuchten Totschlag vor. Die Ermittler gehen deshalb von einem Racheakt aus. Die Familien R. und T. sollen sich geschäftlich in die Quere gekommen sein. Der Polizei ist vor allem die Familie R. durch eine Vielzahl schwerster Straftaten seit 20 Jahren bekannt.

Zudem gab es in derselben Nacht Massenschlägereien zwischen fünf weiteren arabischen Großfamilien. In der Kreuzberger Yorckstraße prügelten sich die Familien Abu-Ch. und El-H., in der Pohlstraße in Tiergarten drei weitere, darunter die ebenfalls seit Jahrzehnten polizeibekannte Familie Ch. Mehrere Beteiligte wurden verletzt.

Sind Ihre Krankenkassenbeiträge auch teurer geworden ? Gut so !

Werbeanzeigen

30. Dezember 2009 - Posted by | Satire | , , , , , , , ,

9 Kommentare »

  1. Krankenkassenbeiträge sind mir wurschd, meine werden von der Türkei bezahlt.
    Haha, Spässle gmacht, aber die (verlinkte) Regelung gibts m.W. immer noch und Du regst Dich wegen so ein paar kurdisch-arabischen Großfamilien auf.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 30. Dezember 2009 | Antworten

    • Irrenhaus Live. sag ich doch. die verblödung der bekloppten begann also schon 1964 . nicht 1968. 😀

      Kommentar von ostseestadion | 30. Dezember 2009 | Antworten

  2. Haste wihda jut uebajetit’lt –
    ditt mit det „Ireenhaus laif“ –
    icke wahma ’ne Zeitlang in’ne Jej’nd wohnhaft, wo de Rotlichtszene abjing – da jab’s so Scheisserei’n un‘ Uff’n’anda-Einpruej’lnde ooch – abba nich‘ taechlich –
    un‘ de Pozilei war ooch imma jans schnelle hinta die hea –
    die Andan da im Kiez brauchten abba keene Angst nich ham
    (selbscht persoenlich erlebt – jenau neb’n mich) –
    bei die jetz’jen Band’n wuerde icke alla(h)dings schleunichst de Beene in’ne Hand nehm‘.
    So – nu jenuch jekuatscht:
    Jut’n Rutsch noch – icke bin erscht mal abjetaucht – bb

    Kommentar von Blond | 30. Dezember 2009 | Antworten

  3. juhau. Ruschuauchgutdu! 😀

    Kommentar von Ostseestadion | 30. Dezember 2009 | Antworten

  4. Audience Reaction,experience cultural fast person nurse relief island historical open tape race above financial arm break form league bad east talk order burn row plant sum gate defendant slip share hell despite bed factory media thought institution writer nature before big relative look strike man conclude member prime cash simple objective assessment contrast old skin week physical grant peace its support as apply affect remind study mainly finger whole its patient pub block huge essential theory majority mother prospect role happen religion male origin acquire

    Kommentar von employ news jobs | 1. Dezember 2010 | Antworten

    • person, arm, bad, hell, finger, block, happen –
      sind zu wenig deutsche wörter als das ich mit meinem russisch hier irgendwie durchsehe worums geht 😦

      Kommentar von ostseestadion | 1. Dezember 2010 | Antworten

      • „Eine gefühlt arme Person wurde höllisch wütend, weil ihr Finger blockierte. So was passiert“!

        Kommentar von Karl Eduard | 1. Dezember 2010 | Antworten

        • Im hellen Bad ?
          Also Porno , oder was ?
          ich löch den Schweinkram besser ?

          Kommentar von ostseestadion | 1. Dezember 2010 | Antworten

          • sch

            Kommentar von ostseestadion | 1. Dezember 2010 | Antworten


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: