Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Als zum Scheissen zu blöd

erwies sich mal wieder unsere Lieblingsklientel.

Während der übrige Bevölkerungsteil friedlich und freundlich das neue Jahr begrüßt, frönten unsere Freunde dem einzigen Zeitvertreib, den sie anscheinend fehlerfrei beherrschen . Fast , jedenfalls. Der illegalen Müllentsorgung

Randale in Hamburg

Einen Jahreswechsel mit schweren Zwischenfällen erlebten Polizei und Feuerwehr in Hamburg. Während beim großen Feuerwerk an den Hamburger Landungsbrücken rund 35.000 Besucher friedlich das neue Jahr begrüßten, errichteten rund 200 Randalierer im Stadtteil St. Pauli Straßenbarrikaden. Die Polizei musste sie mit zwei Hundertschaften abdrängen. Vor dem Untersuchungsgefängnis Holstenglacis versammelten sich ebenfalls etwa 200 teils gewaltbereite Menschen. Sie bewarfen die Polizei mit Böllern.

In der St.-Pauli-Hafenstraße schoben die Randalierer Müllcontainer auf die Straße und warfen Abfall auf die Fahrbahn. Anschließend zündeten sie den Müll an. Die Polizei ordnete sie dem linken Spektrum zu. Festnahmen gab es nicht. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt in Hamburg ein bewaffneter 20-Jähriger. Der junge Mann rutschte mit seinem ausgeklappten Butterfly-Messer in der Hand auf einem Gehweg aus und stürzte. Dabei rammte er sich die Klinge in ein Auge.

Wir wünschen dem jungen Mann , der natürlich monatlich seine Krankenkassenbeiträge bezahlt hat, Gute Besserung.

Advertisements

1. Januar 2010 - Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , ,

7 Kommentare »

  1. Als ich den Zeitungsartikel zu Ende gelesen hatte, war mein erster Gedanke, dass dies nur die Meldungen aus einem Irrenhaus sein koennen –
    aber dann fiel mir ein:
    dies sind ja die Meldungen aus dem bildungsreichen D(umm)Land –
    ist also alles in Ordnung 😮

    Kommentar von Blond | 1. Januar 2010 | Antwort

    • Irrenhaus in dem alles teurer wird. Und bezahlen tun den Irrsinn nur einige.
      Alle bezahlen mit , waere sozial ungerecht. Sagen die bekloppten. Na dann…wirds wohl stimmen.

      Kommentar von Ostseestadion | 1. Januar 2010 | Antwort

  2. Und wart‘ erst mal das Wochenende ab –
    ich bin da ganz zuversichtlich:
    da kommt noch mehr 😉

    Kommentar von Blond | 1. Januar 2010 | Antwort

  3. Uebrigens:
    Der bezeichnenste Teil der Nachrichten ueber Brand- und Unruhestiftung, Koeperverletzungsversuch, grobem Unfug u.a.m. ist
    „keine Festnahmen“ –
    wirklich ein gelungener Auftakt fuer einen Jahresanfang –
    jetzt weiss man gleich:
    Alles wird besser !

    Kommentar von Blond | 1. Januar 2010 | Antwort

  4. Muss ich jetzt Mitleid mit Ibrahim O. haben?

    Tatsächlich schlimm (kam gerade als Eilnachricht rein):
    Mordversuch auf Mohammed-Karikaturisten

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 2. Januar 2010 | Antwort

  5. Ssssuh –
    Paaah !
    Wat sisch Eua Opa da in’s Laendle jeholt hat (un‘ imma weita hol’n tut),
    kommt escht uff keene Kuhhaut nisch.

    Kommentar von Blond | 2. Januar 2010 | Antwort

  6. […] Wir sind alle Hamburger Jungs . Hamburger Jungs , Hamburger Jungs , wir sind alle …. Herzlichkeit , Kultur , Lebensfreude – Live in Hamburg – wir berichteten […]

    Pingback von Wir sind alle Hamburger Jungs . Hamburger Jungs , Hamburger Jungs , wir sind alle …. « Ostseestadion Blog | 2. Januar 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: