Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Kracher der Woche

Pünktlich Freitag Abend – der Lacher der Woche .

Exklusiv auf Ihrem Ostseestadionsblog. Der zum Bomben zu blöde „Unterhosenbomber , aus der Gruppe „Muslime gegen Unterhosen “

Umar Farouk Abdulmutallab bekannte sich nicht schuldig!

jetzt: HIER

Vor dem Gerichtsgebäude hatte sich in klirrender Kälte eine Gruppe von Muslimen mit Spruchbändern und US-Flaggen versammelt, um sich ausdrücklich von Terroraktionen zu distanzieren.

Vor dem Redaktionsbüro von Ostseestadionsblog versammelten sich spontan ca. 200 Deutschlandweit bekannte Fußball Hooligans um sich ausdrücklich von Fußballkrawallen, dem Abbrennen von Feuerwerkskörpern im Gästeblock , sogenannten „Dritten Halbzeiten „, Randale vor und nach Fußballspielen, Verwüstungen von Bahnhöfen, Zugabteilen und Innenstädten sowie Massenschlägereien mit gegnerischen Fans zu distanzieren und uns mehr als glaubhaft  zu versichern :

Fußballkrawalle haben nichts mit Fußballkrawallen zu tun. So sicher – wie die Erde eine Scheibe ist. DANKE dafür !

Hier noch ein Foto der Gruppe der Muslime. Und der US Flaggen

PS: für LinksRotGrünBraun Wähler: Singular = Einzahl Plural = Mehrzahl. Nur zur Sicherheit 😉

Herzlichst – Ihr HosenmitderKneifzangeanziehTeam

8. Januar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 6 Kommentare

Euroislam möchlich ?

Proteste in Malaysia

Ein Gerichtsurteil, das auch Nicht-Muslimen die Verwendung des Wortes Allah für Gott erlaubt, schürt in Malaysia religiöse Spannungen. In den Freitagsgebeten wird gegen die Entscheidung protestiert, auf mehrere Kirchen in Kuala Lumpur wurden Brandanschläge verübt.

Auf der Straße in Kuala Lumpur gab es sehr unterschiedliche Meinungen dazu: „Das war nicht richtig, wie das Gericht entschieden hat.“ – „Die Mehrheit in diesem Land sind doch Muslime. Die Regierung sollte dafür sorgen, dass es eine Revision des Urteils gibt.“ – „Allah ist doch der Name für Gott. Und der steht über allem. Auch über dem Gericht.

Na also. Geht doch . Danke !

8. Januar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , | 4 Kommentare

Noch mal gut gegangen ?

Islamabad (dpa) – Bei einer schweren Explosion in der südpakistanischen Stadt Karachi sind am Morgen mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher dem TV- Sender Geo News sagte, handelt es sich bei den Opfern vermutlich um militante Islamisten, die in einem Haus Sprengstoff gelagert hätten. Das Gebäude sei bei der Explosion eingestürzt.

8. Januar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eier

Ausschreitungen nach Angriff auf Kopten

Nur wenige Stunden nach einem tödlichen Anschlag auf eine Gruppe koptischer Christen in Ägypten ist es mehrfach zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen aufgebrachten Kopten und Sicherheitskräften gekommen. Rund 2000 Demonstranten forderten zunächst vor einem Krankenhaus in der Ortschaft Nag Hammadi die Herausgabe der Leichen, um diese zu beerdigen, wie Augenzeugen und Sicherheitskräfte sagten. Demnach warfen Demonstranten auch Steine auf die Beamte, die daraufhin Tränengas und Wasserwerfer einsetzten.

Später kam es während eines Trauermarsches erneut zu Zusammenstößen zwischen mehreren tausend Christen und der Polizei. Die Menge habe Steine auf Autos geworfen, verlautete aus Kreisen der Sicherheitskräfte.

Eine Ausrede der Mörder wird natürlich auch gleich ins Feld geführt und die hat, wer hätte das gedacht , mit Was? zu tun ?

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen könnte der Anschlag in Zusammenhang mit dem sexuellen Übergriff eines Kopten auf eine zwölfjährige Muslimin im nahegelegenen Farschut stehen. Ja, ist klar.

Nicht ganz so weit an den Haaren herbeigezogen :

Der örtliche Bischof Kirollos sagte unterdessen der Deutschen Presse-Agentur dpa, er selbst sei vermutlich das eigentliche Ziel der Mörder gewesen. Er sei nach der Messe mit seinem Auto von der Kirche weggefahren, so der Bischof. Dann habe er gemerkt habe, dass ihn ein Wagen verfolgte und sei umgekehrt.

8. Januar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 4 Kommentare