Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Aus Liebe zu Deutschland

Neuer Blog entdeckt . Wer mal reinlesen mag.

Dee Ex

Zitat : JF-Leser, Konservative Deutsche, Christen, wie auch GR- oder PI-News-Leser, Widerständler, volksbewusste Splitterparteien und alle anderen Deutschlandfreunde sind hier gleich herzlich willkommen, um den neugierigen Mitlesern zu beweisen, dass deutsch sein kein Verbrechen ist und dass wir ohne die ständigen Sticheleien von Linksextremisten recht wohlerzogene Menschen sind !

Advertisements

9. Februar 2010 - Posted by | La Musika | , , , , , ,

8 Kommentare »

  1. Hab die Info von Dee-Ex’es Blog auch an Vaterland
    weitergegeben (ist allerdings z.Z. noch in der Mod.) –
    Danke fuer den Link 🙂

    Kommentar von Blond | 10. Februar 2010 | Antwort

    • sehr sehr gern
      allerdings gebührt die ehre der erstentdeckung nicht unserer blogwenigkeit , sondern einem high quality topblog aus mannheim 😉
      stichwort: schokoladenbuntfernseh

      Kommentar von ostseestadion | 10. Februar 2010 | Antwort

  2. Aus Generationsgründen ist Rap zwar nicht meine Musik, aber Dee Ex ist „einwandfrei“ oder, wie man das früher gutbürgerlich, also konservativ und national gesinnt bei den Kempowskis in Rostock (Hallo?!) sagte:

    „Tadellöser und Wolff“

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 10. Februar 2010 | Antwort

    • Walter Kempowski, Jahrgang 1929, schildert in seinem Roman „Tadellöser & Wolff“ die Geschichte seiner eigenen Familie. In bewusster Konfrontation privater Idylle mit der politischen Realität wirft der Roman Fragen nach dem Verhalten des Bürgertums in Zeiten von Krieg und Diktatur auf. Er dokumentiert das Versagen einer ganzen sozialen Schicht, die der existenziellen Bedrohung nichts entgegenzusetzen weiß.

      Kommentar von ostseestadion | 10. Februar 2010 | Antwort

      • dokumentiert das Versagen einer ganzen sozialen Schicht, die der existenziellen Bedrohung nichts entgegenzusetzen weiß.

        Woraus zumindest wir heute unsere Lehre gezogen haben, wenns um Stasis, Nazis und Müslis geht. Die einen rappen, die anderen bloggen… .

        Kommentar von Wilhelm Entenmann | 10. Februar 2010 | Antwort

  3. na. nicht ganz. (die lehren gezogen). da bloggen nicht reichen wird.
    du siehst
    „sie“ machen unbeirrt weiter. mit ihrer politik 😉

    Kommentar von ostseestadion | 10. Februar 2010 | Antwort

    • da bloggen nicht reichen wird.

      Unser Walther liest z.B. auch Mao, der einst lehrte:
      „The guerrilla must move amongst the people as a fish swims in the sea.“

      Kommentar von Wilhelm Entenmann | 10. Februar 2010 | Antwort

      • gut.
        sehr gut sogar.
        aber , wenn der große zeiger auf der 1 und der kleine zeiger auf der 12 stehen, täten ein paar erfolge auch gut tun tun. auch wenn man tut nicht gebrauchen tut. 😉
        oder zumindest fortschritte

        Kommentar von ostseestadion | 10. Februar 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: