Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Imperialistische Soldateska in Berliner Bus beim abschlachten unterbrochen.

Ein aufmerksamer Mitwerktätiger unseres sozialistischen Vater , ähm , Mutter , ähm , Erziehungsberechtigt_Innenlandes unterband heute mit beherztem Eingreifen das weitere Abschlachten von afghanischen und arabischen Kindern in einem Berliner Bus.

Dieser besondere Fall von Zivilcourage sollte, insbesondere in Anbetracht der vormals vorgefallenen Vorfälle, zB aus München, mit dem großen Vaterländischen…ähm, Erziehungsberechtigt_Innenländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet werden, fordert in einer ersten Stellungnahme das Autor_Innenkollektiv des Ostseestadionsblog Rostock . Wie uns ADN eben kabelt.

Ein Mann hat einen uniformierten Bundeswehrsoldaten in einem Berliner Bus angegriffen. Er würgte ihn und schrie, wie er afghanische oder arabische Kinder töten könne. Fahrgäste kamen dem Opfer zu Hilfe. Festnahme! Der Angreifer kam zur stationären Behandlung in eine psychiatrische Klinik.

Dank an Wilhelm.

Advertisements

25. Februar 2010 - Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , ,

10 Kommentare »

  1. Wie jetzt ?
    Wieso wurde der Mann mit den wahrheitlichen Aussagen „eingewiesen“ ?
    Und ueberhaupt –
    was ist denn das fuer eine Wortwahl:
    ‚Der Angreifer‘ –
    tststs – da kann man doch nur noch mit dem Kopf schuetteln !

    Kommentar von Blond | 25. Februar 2010 | Antwort

  2. Und weiter oben steht:
    „kamen dem Opfer“ –
    Hier wurden noch eindeutig Taeter und Opfer verwechselt –
    ist noch wohl ueberdeutlich !
    Wie kann denn ein Bundeswehrer ein „Guter“ sein ?
    Das ist doch Autobahn !

    Kommentar von Blond | 25. Februar 2010 | Antwort

    • richtig. das aufmerksame miterdInnenbewohne_Rin folgerte mit messerscharfem verstand folgerichtig und muß nun zur behandlung.
      gute besserung.

      ps: kleiner tip. nie sagen “ ich bin nicht verrückt, ich bin nicht verrückt … 😉
      bitte ! gern geschehen…

      Kommentar von ostseestadion | 25. Februar 2010 | Antwort

  3. P.S.: Die Fruechte der LinksGruenGuten gehen – deutlich fuer jeden erkennbar – endlich auf !
    Nie wieder Soldaten –
    Lieba Eiakuchen !
    Jawoll.

    Kommentar von Blond | 25. Februar 2010 | Antwort

    • ähm. wenn wir uns hier, im ostseestadionsblogs großraumbüro mit den redakteu_Rinnen zwischen soldaten_Innen und eiakuchen_Innen entscheiden sollten müssen … würden wir uns immer für …. havanna sprite entscheiden.
      😀

      Kommentar von ostseestadion | 25. Februar 2010 | Antwort

  4. Bild: 16.57 Uhr

    Erste Anzeichen einer „Wilhelm-mäkelt-immer-wegen-den-Bild-Links“ Neurose (Zwangserkrankung)?
    Ab in die Ethno-Psychiatrie (lesenswert!) mit Dir.

    Die originale Meldung: Wehrdienstleistender angegriffen.

    Mmmh, Deutscher Soldat attackiert Palästinenser in Bus:
    „Ihr tötet jüdische Kinder!“
    …da gäbs wohl keine strafmildernden psychische Gründe.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 25. Februar 2010 | Antwort

  5. danke !
    und wenn du das nächste mal das wort zwangserkrankung (in klammern) hinter neurose schreibst, trete ich in einen unbefristeten hungerstreik (streik gegen den hunger)
    schliesst durst nicht mit ein, wie das nam_Innen schon sagt.
    😉

    Kommentar von ostseestadion | 25. Februar 2010 | Antwort

  6. Hiess der Angreifer zufällig Jürgen und hat ein Buch geschrieben, „warum tötest du, Horst?“ Kann man nur hoffen, der Bundestagsuntersuchungsausschuss tritt zusammen.

    Kommentar von Karl Eduard | 26. Februar 2010 | Antwort

    • na, ob der schreiben kann ?

      Kommentar von ostseestadion | 26. Februar 2010 | Antwort

  7. Dann lässt er eben schreiben. Durch Geisterschreiber. 🙂

    Kommentar von Karl Eduard | 27. Februar 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: