Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Hakenkreuzfahne auf Glockenturm

Sternberg (dpa/mv) – Eine Hakenkreuzfahne haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag am Glockenturm der Kirche von Sternberg (Kreis Parchim) angebracht. Nach Ermittlungen der Polizei hatten sie eine Seitentür der Kirche aufgebrochen und dann die 1,50 mal 90 Zentimeter große Fahne unbemerkt am Geländer des Glockenturms in rund 50 Metern Höhe befestigt. Der Staatsschutz ermittelt.

Unglaublich. Vielleicht mal 2-3 Lupen mitnehmen. Auf den 1,5 cm könnten sich mehrere Hakenkreuze befinden.

So, und nun zu Ernst Thälmann:

„Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden. “

Aus Ernst Thälmanns Briefen an Mitgefangene – Bautzen, Anfang 1944

Advertisements

28. Februar 2010 - Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , ,

8 Kommentare »

  1. Ja gibt’s denn in Sternberg kein Minarett? 🙄

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 28. Februar 2010 | Antwort

    • da sieht man eine 1,5 cm fahne besser ? das ändert sich gottlob bald. danke , den unermüdlichen linken

      Kommentar von ostseestadion | 1. März 2010 | Antwort

      • da sieht man eine 1,5 cm fahne besser?

        Das weiß ich nicht zu sagen – ich habe Bilder wie z.B. von diesem Herrn (ab 0:20 Min.) im Kopf und stelle mir deshalb Fragen bezüglich möglich passenden Örtlichkeiten.

        Kommentar von Wilhelm Entenmann | 2. März 2010 | Antwort

  2. nur der STAATSSCHUTZ ermittelt??

    hier hilft doch allenfalls nur noch eine gehörig aufmunitionierte panzerdivision der bundeswehr (falls es überhaupt noch sowas gibt), um die pubertären pseudonazispatzen vom kirchturm zu ballern.

    man könnte grölen, wenn der zustand dieses intellektuell absterbenden landes nicht so tieftraurig wäre!

    (es könnte auch so gedeutet werden: zu mehr als zur verfolgung von fahnenaufhängflüchtigen taugt der staatsschutz offenbar nicht mehr.)

    Kommentar von vitzliputzli | 1. März 2010 | Antwort

    • soll der etwa die verfolgen die an der abschaffung des rechtstaates arbeiten?
      um den selben zu schützen, wei der irreführende name andeutet?

      Kommentar von ostseestadion | 1. März 2010 | Antwort

  3. Die Fahne hoch, die Täter schnell erschossen …. irgendwelche Lausbuben hatten damals über West Point auch ein Hakenkreuz gehisst, kurz vorm Kriege. Leute, die so etwas tun, haben wirklich einen an der Klatsche. Andererseits haben wir mal wieder Glück gehabt, daß die Machtergreifung ausblieb.

    Kommentar von Karl Eduard | 2. März 2010 | Antwort

    • ist sie das ? die machtergreifung ? bin mir mittlerweile so gaanz gaanz langsam , nicht mehr sicher….

      Kommentar von ostseestadion | 3. März 2010 | Antwort

  4. * wilhelm.
    ich hätt da ne örtlichkeit für diese art von vollpfosten. das darf aber nicht mehr publiziert werden
    http://www.mvregio.de/show/378824.html
    😉

    Kommentar von ostseestadion | 3. März 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: