Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Live von den Paralympics

Heute verharmlosen wir „Milli Görüs“- „Nationalerrr Standpunkt“ :

Als Vertreterin eines politischen Islam wird Milli Görüs in Deutschland von mehreren Verfassungsschutzämtern beobachtet. Bayerns Innenminister Joachim Hermann rechtfertigte die Kontrolle auch gewaltbereiter islamistischer Organisationen noch letztes Jahr damit, dass „hier der Verdacht besteht, dass sie verfassungsfeindliche Absichten tarnen und den Terrorismus finanziell unterstützen“.

Die Geschichte von „Milli Görüs“, wörtlich „Nationaler Standpunkt“, ist eng mit Necmettin Erbakan verbunden, der Mitte der 70er Jahre Namen und Programm der Bewegung formulierte, die mit den türkischen Arbeitsmigranten Gastarbeitern ! auch nach Deutschland kam. Erbakan hatte 1969 die erste Partei des politischen Islam in der Geschichte der türkischen Republik gegründet. 1996 wurde er Ministerpräsident der Türkei, musste aber auf Druck des Militärs zurücktreten. Erbakan und seine Anhänger vertraten ein Programm der umfassenden Umgestaltung des Staates im islamischen Sinne und waren antiwestlich und „antizionistisch“ eingestellt. (antisemitisch)

Doch die Agenda des politischen Islam hat sich in mehr als dreißig Jahren deutlich geändert, nicht nur in der Türkei, wo sich 2001 der Reformflügel der Erbakan- Partei um den heutigen Staatspräsidenten Abdullah Gül abspaltete und die AKP-Partei gründete. Die seit 2002 regierende AKP ist eine konservative Partei mit religiösen Wurzeln, die mit der CDU deutlich mehr Ähnlichkeit hat als mit Al Qaida. ( Die Erde ist eine Scheibe. Rechtspopulisten versuchen sie als rund auszugeben ! )

Und auch in Europa machen Forscher eine deutliche Entwicklung zum „Postislamismus“ aus. Der Kulturanthropologe Werner Schiffauer, der sich seit vielen Jahren mit dem konservativen Islam und Milli Görüs beschäftigt, stellt in der zweiten, in Europa ausgebildeten Generation der Kinder und Enkel eine eher stärkere Frömmigkeit fest. Einen islamischen Staat allerdings wollten sie nicht mehr, ( Ich mal mir meine heile multiballaballa Welt wie sie mir gefällt ! ).

Sie sähen den Geist des Islam vielmehr durch die Verquickung mit der Politik verschüttet. Auch der antiwestliche Reflex habe ausgedient, schreibt Schiffauer in seinem soeben erschienenen Buch „Nach dem Islamismus“: Die Führung von Milli Görüs sei zunehmend in die Hände von Leuten übergegangen, die „habituell und emotional“ vom Westen ebenso geprägt seien wie vom Islam.

So. Jetzt nehmen alle Kinder die Kneifzange in die Hand und ziehen sich ihre Hosen mit der Kneifzange an.

Advertisements

20. März 2010 - Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , ,

12 Kommentare »

  1. ein moslem, der keinen islamstaat wünscht, ist kein moslem, sondern ein ungläubiger, schlimmer gar, nach islamischen regeln ein aufhängenswerter abtrünniger. schließlich muss alla´s wille nach der weltweiten installation des islam vollzogen werden und da ist so einer hinderlich.

    wie blöde sind diese euroislamfasler-dummbatzen eigentlich?

    ok, sehr. ich weiß. 😦

    morgen kauf ich mir ne kneifzange. das machen ja jetzt alle ….

    Kommentar von vitzliputzli | 20. März 2010 | Antwort

  2. daß wir bei den paralympics die meisten medaillen weltweit erringen könnten, könnte einen zu sehr bösen politischen bemerkungen veranlassen.

    Kommentar von vitzliputzli | 20. März 2010 | Antwort

    • gilt kokain in bundestagsklos schon als doping ?

      Kommentar von ostseestadion | 20. März 2010 | Antwort

    • vitzli.
      nochmal zu Genossen G.
      bei wiki längst verschwunden . ich versuch mal aus dem gedächntis zu zitieren.
      „Dem Selbstverständnis der NSDAP nach sind wir die Deutsche Linke.
      Nichts ist uns verhasster als der rechtsgerichtete Besitzbürgerblock.“
      Genosse Göbbels, 1933?-36? im Stürmer.
      Die Linken werden heute als „rechts“ verharmlost. also dem deutschen bildungsbürgertum (leistungsträger)gleichgesetzt.
      Kein Wunder, dass alle (rechten besitzbürger) abhauen 😀

      Kommentar von ostseestadion | 20. März 2010 | Antwort

      • genosse-volksgenosse
        sozialist-nationalsozialist

        die kommen mir vor wie sehr nahe verwandte 😀

        und genosse dr. G. bzw. volksgenosse dr. G weisen auch irgendwie große demagogikparallelen auf.

        die könnte ich mir gut gemeinsam auf dem golfplatz vorstellen.

        Kommentar von vitzliputzli | 20. März 2010 | Antwort

  3. Deutsche ale poese –
    gans poese,
    Milli Goerues
    ale gut,
    du Kopf ab,
    wenn du boese sagen von
    MG,
    kommt Brueder mit die langen DoenerSchpiess,
    du !

    Kommentar von Blond | 20. März 2010 | Antwort

    • ohne kopf tut gehn baukran nicht !

      Kommentar von ostseestadion | 20. März 2010 | Antwort

    • „Am Abend des 25. Februar machten Rechts- und Linksextremisten Jagd auf die Versammlungsteilnehmer,“

      im grunde versteht sich das rotbraune faschistenpack bestens.

      wäre witzig, wenn es witzig wäre.

      Kommentar von vitzliputzli | 20. März 2010 | Antwort

  4. Habituell sehen Schiffauer und Genossen auch wie normale Leute aus.

    Kommentar von Karl Eduard | 21. März 2010 | Antwort

    • so wie wölfe im schafspelz mit kreide an der pfote eben aussehen.

      Kommentar von ostseestadion | 21. März 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: