Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Deutschlands Topterroristendefizit

steht kurz vor dem Ende. Alla sei es gedankt .

Samstag, 27. März 2010, 15:01 Uhr

Bundeskasperletheaterregierung bereitet Aufnahme von Guantanamo Insassen vor

Die Bundesregierung bereitet die Aufnahme von Gefangenen aus dem US-Lager Guantanamo (Kuba) vor, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Demnach habe eine deutsche Delegation vergangene Woche in dem US-Militärgefängnis mehrere Gespräche mit Insassen geführt, die für eine Aufnahme infrage kommen. Die Delegation mit Beamten des Innenministeriums, des Bundeskriminalamts und des Bundesamts für Migration solle eine Risikoprognose vornehmen, auf deren Grundlage Innenminister Thomas de Maizière (CDU) entscheiden wolle. Dem Innenministerium liegt dem Bericht zufolge eine Liste aus Washington vor, die der US-Sondergesandte Daniel Fried Ende vergangenen Jahres übergeben hatte. Von den ursprünglich neun Insassen, die die US-Regierung zur Aufnahme durch Deutschland vorgeschlagen habe, seien mehrere Gefangene bereits in anderen Ländern untergekommen.

Keinesfalls aber in ihren Heimatländern. Aus denen sie ja unrechtmässig und willkürlich verschleppt wurden, wie wir wissen. Da sie sich selbstverständlich nur zufällig und ohne jeden Grund aufgehalten haben, wo sie sich aufhielten, bis sie grundlos von den Amerikanern verschleppt wurden.

Möglicherweise sollten unsere Genossen Deligierten darauf achten, vermehrt Topterroristen mit Ausbildungserfahrung nach Idiotistan zu holen. So könne weitestgehend vermieden werden dass unsere hoffnungsvollen Nachwuchsmassenmörderrentensicherer umständlich in Ausbildungscamps nach Pakistan oder Afghanistan reisen müssen. Deuchte eben unserer Umweltbeauftragten. So könne durch unterlassene Flüge Co2 eingespart werden.

Während unseres Anrufes eben im Weissen Haus beim Pressesprecher des Genossen Obama, machte dieser uns noch darauf aufmerksam, dass die friedlichen Unschuldigen vor Inkrafttreten der eben beschlossenen Gesundheitsreform nach Idiotistan überstellt werden sollen. Gut , dann versichern wir die neuen Genossen doch gern. Lieber zahlen wir 15 Euro Praxisgebühr und 21% Mehrwertsteuer und übernehmen Top ausgebildete Friedenaktivisten, als das wir hier noch mal von vorn anfangen, mit der Ausbildung zum staatlich geprüften Sprengmeister . Das wird ja noch teurer. So, muß eben meine Pillen nehmen. Blutdruck von 220 ist doch zu hoch.

Besser resignieren und alles hinschmeissen, es wird zuville Irrsinn auf einmal. Haut rein !

Hier noch ein Relikt aus längst vergangener Zeit: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde“

Werbeanzeigen

27. März 2010 - Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , ,

15 Kommentare »

  1. Existiert eigentlich der Hochsicherheitstrakt in Stammheim noch?

    Nein, nein –
    nicht fuer die aus Kuba –
    fuer unsere Politiker und sonstigen Verantwortlichen !

    Kommentar von Blond | 27. März 2010 | Antwort

  2. @ blond

    stammheim dürfte zu klein sein. viel zu klein.

    Kommentar von vitzliputzli | 27. März 2010 | Antwort

  3. meine politiker_Innen sind das mit sicherheit nicht.
    meine wären: L. Späth, R. Stadtkewitz, Th. Sarrazin, Merz, Karl Eduard, Kewil, Blond, Wilhelm , Vitzli, Stalker, Ernie, Quadri, Kybie, Stefan Herre, Mia und meine Wenigkeit als Pressesprecher_In 😉

    Kommentar von ostseestadion | 27. März 2010 | Antwort

    • oh ja… ich möchte gerne das bundespreisministerium, so wie das gerade frau aigner innehat, die gerade den barabhebepreis für banken staatlich sozial regelt 🙂

      als erstes würde ich den zulässigen maximalpreis für magenbrot auf der kirmes auf sozialverträgliche 50 cent/kilo festsetzen. und karusellfahren 30 cent/stunde. und fischbrötchen maximal 70 cent/pro thunfisch.

      bor, wir bekämen wähler ohne ende …. und alle wären glücklich!

      mist, anscheinend war heute die staatliche drogenportion im trinkwasser nicht hoch genug … ich erkenne noch den hauch von schwachsinn …. 😦

      Kommentar von vitzliputzli | 28. März 2010 | Antwort

      • als erstes müssen wir genossen rösner nacheifern und die preisgestaltung für autos nur im ersten jahr der marktreife den volkseigenen betrieben überlassen. Im 2. jahr handelt den preis der autohersteller und ein vertreter von ostseestadionsblog rostock aus. also cabrios aus dem veb bayrische motorenwerke kosten neu dann max. 35,80 Mark der DDR.

        Kommentar von ostseestadion | 28. März 2010 | Antwort

  4. und frau böhmer. für die gags während der pressekonferenzen.

    Kommentar von ostseestadion | 27. März 2010 | Antwort

  5. Existiert eigentlich der Hochsicherheitstrakt in Stammheim noch?

    Nö, aber vielleich ist dies hier angesagt (Stw. Khaled al-Masri?

    Ach ja, Danke für Dein Vertrauen, über die Pöstchen (zuerst Pressesprecher und dann Altersversorgung als Intendant)reden wir dann später.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 27. März 2010 | Antwort

    • meinste da können die weniger schaden anrichten ? diese institution würden die doch auch noch in grund und boden wirtschaften. selbst als patient_Innen .wetten ?

      ps: hätte beinahe genossen wilders vergessen. mit dem erwähnten personal könnten wir das allerschlimmste halbwegs verhindern. ansonsten sehe ich schawarz. tiefschwarz , um genau zu sein.

      Kommentar von ostseestadion | 27. März 2010 | Antwort

      • Das mit der KPP Rostock (geschl. Abt.) sehe ich eher Prävention, da wir ja von al-Masri wissen, wie der ausgetickt ist.

        Tiefschwarz? Schön, wenns so wäre. Guck‘ nach NRW, dann sieht sieht die Zukunft wohl eher Dunkelgrün aus.

        Kommentar von Wilhelm Entenmann | 27. März 2010 | Antwort

  6. Wenn die Einrichtungen viel zu klein sind, kann man sie doch unterkellern –
    z.B. mit den Leutchen vom Koelner U-Bahn-Bau 🙂
    Und in therapeutische Anstalten gehoeren die von mir Gemeinten sowieso nicht:
    dahin kommen doch nur nicht-aussichtslose Faelle 😉

    Kommentar von Blond | 28. März 2010 | Antwort

  7. Ich sehe förmlich vor meinem geistigen Auge, wie die deutschen Delegationsangehörigen um Gefangene gebettelt haben. Gebt sie uns, gebt sie uns, und: „ich, ich, ich“, werden sie gerufen haben, die Guten.

    Kommentar von Karl Eduard | 28. März 2010 | Antwort

    • Die Guten , die Gutes tun. wie edel, hilfreich und gut sie doch sind…schmacht

      Kommentar von ostseestadion | 28. März 2010 | Antwort

  8. K.E., hastet ooch rufn hoean?
    Wie weit der Schall doch uebat Wassa schallt !
    Uff jedn Fall – imma rin mit die inne jute Stube:
    koenn wa nich noch jede Menge Talente jebrauchn?

    Kommentar von Blond | 28. März 2010 | Antwort

    • ke sah !

      Kommentar von ostseestadion | 28. März 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: