Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Gender , Gender , GENDER – am Gendersten

Langjährige Ostseestadionsblogleser wissen, dass wir einer der glühendsten Verfechter der neuen Religion von uns Linken, dem Gendermainstreaming sind.

Hocherfreut dürfen wir uns heute glücklich schätzen, Ihnen die ersten beeindruckenden Erfolge präsentieren zu dürfen.

Wenn Jungen und Mädchen politisch korrekt durchgegendert sind ….

Ein räuberisches Frauen-Trio hat in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) einen jungen Mann um Handy, Zigaretten und Feuerzeug erleichtert. Auch geschlagen wurde der 21-Jährige von den drei Angreiferinnen, wie die Polizei am Montag in Schwerin mitteilte. Ick hau mir wech 😀

Wir werden weitermas…ähm machen, bis jeden Morgen eine geschlechts und klassenlose Herde willenloser Roboter an den Arbeitsplatz, dem Kamplatz für den Frieden, trottet, nichts weiter verinnerlicht habend als die Direktive der Partei ,die immer Recht hat . Und Recht haben wir !

Weiterer Link:
Ein weiser Mann, der weiß, was Frauen wollen 😉 Klaus Sturm (ist der Name etwa erlaubt ?) zu Ministerin Özkan

Advertisements

26. April 2010 - Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , , , ,

12 Kommentare »

  1. Sie Frau steht, wie die ARD, nicht nur auf dem Boden des Grundgesetzes, sie trampeln sogar darauf herum.

    Kommentar von Karl Eduard | 27. April 2010 | Antwort

    • Warum sollten sie es auch nicht tun ? Haben die irgendwas zu befürchten ?

      Kommentar von ostseestadion | 27. April 2010 | Antwort

  2. diese kommentarkomiker beim öffentlichen fernsehen kommen mir immer komischer vor. ob die wirklich so denken, wie sie labern?

    Kommentar von vitzliputzli | 27. April 2010 | Antwort

    • Wenn irgendwelche Komiker keine Ahnung von dem haben worüber sie labern, steht es ihnen frei, sich darob zu informieren.

      Ich unterstelle Vorsatz. Da ich ihn nicht für grenzdebil halte.

      Kommentar von ostseestadion | 27. April 2010 | Antwort

      • kann gut sein.

        ich höre öfter das argument: „nach mir die sintflut!“. die meisten denken halt nur an ihre knete. und dann wird das verfassungsmäßige großmütterchen eben fürn appel unden ei verkauft 😦

        gerne hört man auch: „da kann man nichts machen!“

        trostlose bagage.

        Kommentar von vitzliputzli | 27. April 2010 | Antwort

  3. Da fällt mir ein , ich hab bei den Tags das Wort „Gesindel“ vergessen. Mann, bin ichn Schussel. 😦

    Kommentar von ostseestadion | 27. April 2010 | Antwort

  4. der Wahnsinn greift um sich. Eine Muselmanin in einer angeblich christlichen Partei will alle Kreuze auf der Welt vernichten (auch statisch notwendige Kreuzverbindungen) und drei Gendermannweiber verhauen einen Mecklenburger.

    Vielleicht war es ja nur ein Sexspiel unter TransgenderurbansexsklavInnen?

    Kommentar von stalker | 27. April 2010 | Antwort

  5. Da wir Mecklenburger alle Vorzeigegentlemen vor dem Herrn 😀 sind, schlagen wir keine FrauenInnen 😀

    Und Kreuze sind wieso bäh, da sie durch die Wehrmacht missbraucht wurden , an den Panzern und Flugdingsbums und während der Kreuzzüge und während der Entdeckungen Amerikas und Indiens und zum zielen aus Flugzeugen und Fliesenkreuze müsste man auch verbieten und Kreuzgänge auch.
    Weil die Kirche ja diese Ohrfeigen begangen hat. Weshalb auch der Papst zu verklagen ist. Der wars zwar nicht, aber das interessiert in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft eh kein Schwein.
    Da hat lediglich zu interessieren, was das ND schreibt. Noch Fragen ?

    Kommentar von ostseestadion | 27. April 2010 | Antwort

  6. Das Kreuz des Südens muß runter vom Himmel!

    Kommentar von Karl Eduard | 28. April 2010 | Antwort

    • Genau wie das Frankfurter Kreuz. Das ist voll Autobahn…
      Dass das Kreuz die Form , ausgerechnet eines Kreuzes hat, deutet deutlich auf Rechtspopulismus. Verbieten !!!

      Kommentar von ostseestadion | 28. April 2010 | Antwort

  7. Habt Ihr eventuell ein
    Kreuzleiden?
    Dann schnell zum Arzt mit Euch –
    man soll Krankheiten nicht auf die leichte Schulter nehmen:
    Wie schnell wirds
    unheilbar
    siehe LinksGruenGutNaziIslam –
    Heilung (fast) voellig aussichtslos
    😦

    Kommentar von Blond | 29. April 2010 | Antwort

    • In der Medizin wird Heilung als Wiederherstellung des Gesundheitszustandes unter Erreichen des Ausgangszustandes (restitutio ad integrum) definiert. Bleibt ein organischer oder funktioneller Restschaden bestehen, spricht man von Defektheilung.

      Dh. bei Linksrotgrünbraun muß vorher der Zustand der geistigen Gesundheit vorhanden gewesen sein. Dazu gehört nicht Grenzdebil oder Schwachsinnig !!!

      Kommentar von ostseestadion | 29. April 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: