Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Kleine Volkswirtschaftslehre für Grenzdebile

Heute lernen alle Kinder etwas über Krisen.
Krisen = böhse

Eine Krise ist, wenn einzelnen Staaten des RGW ihre Schulden über den Kopf wachsen. Schuld daran sind nicht Staaten, welche Schuldenberge auftürmten, mit dem Wissen, sie nie zurückzahlen zu können, und auch demnächst mit den Zinszahlungen ins Schleudern zu kommen, sondern:

„Spekulanten versuchen das System zu sprengen“

Das Hilfspaket wird wirken, sagt der Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hicks. Es schaffe Spielraum, hicks,  um die größte Not in Griechenland, Portugal oder Spanien aufzufangen. Wie der 750-Milliarden-Euro-Rettungsschirm helfen soll, erklärte der Experte (wer lacht, kriegt geschallert !) im Interview mit teletubbie.de.

teletubbie.de: Was passiert momentan mit dem Euro?

ostseestadion: Der Euro, hicks,  fällt von 1,38 zum US Dollar , auf 1,26 zum US Dollar. Das verteuert Importe und verbilligt für Käufer in, hicks, US Dollar die Waren die Deutsche Unternehmen exportieren , und somit Arbeitsplätze in Hochlohnland Deutschland sichern. Das wirkt entgegen unserer Linksrotgrünen, hicks,  Strategie der Deindustrialisierung Deutschlands der letzten Jahre. Wie sollen wir die Leistungsträger enteignen, wenn es allen Menschen gutgeht ?

Rudolf Hicks: Der Euro steht derzeit Zeit massiv unter Druck, weil die Spekulanten das gesamte System zu sprengen, hicks, versuchen. Es geht nicht mehr nur um einen begrenzten Krisenfall, wie beispielsweise Griechenland. Die Spekulanten versuchen inzwischen mit viel Macht, hicks,  das gesamte Eurosystem aufzuspalten und am Ende aufzulösen.Vor allem die schwächeren Länder auf der Südachse sollen abgespaltet werden, auch weil sie dabei Gewinne machen können. Die europäische Gemeinschaftswährung ist in einer tiefen Systemkrise. Sorry, muß mal eben nachschenken. Die Finanzmärkte wissen: Wenn es den Euro nicht mehr gibt, gibt es wieder nationale Währungen als Futter für weitere Spekulationen.

ostseestadion: Spekulanten ! , und nicht „systemische“ Banken, soeben von der Mutti gerettet, geben Puts und Calls auf Euro gegen Dollar , hicks, heraus und spekulieren gegenseitig auf Fall des Euro gegen pari zum Dollar. Der eine Spekulant gewinnt gegen den Euro und der andere gewinnt gegen oder für den Dollar. So machen Spekulanten Milliardengewinne innerhalb weniger Stunden. Auf Kosten der Arbeiter und Arbeiter_Innen in Griechenland und Portugal !

teletubbie.de: Woraus besteht das Hilfspaket eigentlich?

Hicks: Einerseits stehen 750 Milliarden Euro in einer Zweckgesellschaft in Garantien und Krediten, hicks,  bereit, andererseits sollen die Europäische Zentralbank, beziehungsweise die nationalen Zentralbanken mit Maßnahmen das Paket unterstützen. In welchem Ausmaß der Rettungsschirm in Anspruch genommen, hicks,  wird, lässt sich zurzeit nicht sagen.

ostseestadion: Wenn den Spekulanten das Handwerk gelegt wurde, hicks, wir plädieren für einen festgelegten Wechselkurs der Erderwärmung von 2 , hicks, Grad Celsius, ähm, 1,80 zum Dollar , erwarten wir eine Inanspruchnahme des Rahmens von etwa 0,03 %.

Hicks: Das Entscheidende ist jetzt die Ankündigung, dass der Zusammenbruch der Staatsfinanzierung per Anleihen, hicks,  nicht zugelassen wird. Es geht um die Wiederherstellung von Vertrauen als die wichtigste, hicks,  Währung. Dabei ist das unkonventionelle Engagement der Europäischen, hicks,  Zentralbank von strategischer Bedeutung. Sie gibt den Banken auch für die Hereinnahme von Ramsch, hicks, anleihen Liquidität.

teletubbie.de: Wo kommt das Geld hicks, her?

Hicks: Zuerst sind es gewissermaßen virtuelle Gelder, die nicht ausge, hicks, geben werden, sondern nur potenziell zur Verfügung gestellt werden. Sie werden ausgegeben, wenn Kredite vergeben werden. Wenn die Kredite später nicht einge, hicks, löst werden können, dann müssen die Steuerzahler, als ultima ratio einspringen.

ostseestadion: Virtuelle Gelder existieren vorerst nur in einer Multi, hicks,ballaballawelt, da sie erst von den Zentralratsvorsitzenden der RGW Länder von den „Besserverdienenden“, also Asozialschmarotzern , eingezogen werden müssen. Wir planen demnächst wieder putzige CD Ankündigungen, das hat letztes, hicks,  Mal auch toll geklappt.

teletubbie.de: Welche Rolle spielt Deutschland?

Hicks: Die übermächtige Ex, hicks, portsituation der deutschen Wirtschaft hat die anderen Euroländer belastet. Dort führt diese zur Verdrängung von Produktion. Wir brauchen jetzt endlich eine Diskus, hicks, sion darüber, wie die deutsche Exportaggressivität, die das Euroland sprengt, hicks, abgebaut werden kann. Ein wichtiger Beitrag wäre es etwa, sich stärker auf die Entwicklung der Binnenwirtschaft zu konzentrieren.

ostseestadion: Oder weniger zu sau,hicks, fen. Wir geben uns geschlagen. Deutschlands (bis eben) Quatsch, Nonsens und Schwachsinnblog Nummer 1 sieht sich ausserstande diesen haarsträubenden geistigen Dünnpfiff zu toppen.

Zum Sieger:

Rudolf Hicks leitet das Institut Arbeit und Wirtschaft an der Universität Bremen. Der Wirtschaftswissenschaftler beschäftigt sich unter anderem mit der Krisenanfälligkeit der Finanzmärkte. Er tritt für einen starken Staat ein und ist vehementer Kritiker des Neoliberalismus in der Wirtschaftspolitik.

Zum Zweitplatzierten:

Ostseestadionsblog leitet das Institut für sozialistische Planwirtschaft und Marxistisch Leninistische Genderökologie an der Hochschule für  Integration, Gender und Gleichstellungs,- sowie Gleichschaltungswissenschaften in Rostock. Es tritt für ein starkes Ministerium für Republiksicherheit ein und ist ein verhementer Kritiker der sozialen Marktwirtschaft ohne Fünfjahrespläne des Zentralkommitees der Sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands.

Advertisements

10. Mai 2010 - Posted by | Börsengeflüster | , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Kommentare »

  1. Krank. So ticken die wirklich!

    Ich fühle mich schuldig! Nun habe ich auch noch den Massenmord an den Griechen durch meinen morgendlichen Weg ins Büro auf dem Gewissen! Schuld durch Export! Export macht unfrei! Arbeit nicht!

    Könnte man sich auch auch als geschmiedeten Spruch über einem durchgegenderten Arbeitslager für ehemalige SpekulantInnen und PiusbrüderInnen am Rande Berlins vorstellen. Wird kommen…

    Kommentar von stalker | 10. Mai 2010 | Antwort

    • Jo. Lol. Der beste von ihm war: “ um die größte Not …“
      Es sollen ja schon 300 000 verhungert sein….

      Kommentar von ostseestadion | 11. Mai 2010 | Antwort

  2. Deswegen ist das sinkende Bildungsniveau in Deutschland ja auch ein Weg, andere Länder aus der Verschuldung herauszuholen. Wenn niemand mehr deutsche Produkte kaufen mag, außer großen Kartoffeln, dann hat sich das mit dem Exportüberschuß erledigt. Dummheit ist sozusagen Ausdruck sozialer Gerechtigkeit und die Zärtlichkeit des deutschen Volkes.

    Kommentar von Karl Eduard | 11. Mai 2010 | Antwort

    • Wenn Griechenland irgendwann den Spezialmaschinenbau übernommen hat und Deutschland in Massen von DiplomsozialabreiterInnen und DiplomgenderexpertInnen versinkt, haben wir gewonnen 😀

      Kommentar von ostseestadion | 11. Mai 2010 | Antwort

      • Die -expertInnen exportieren wir dann nach Afrika, wo sie an den Kochtöpfen der Europabefreier sehnsüchtig erwartet werden. Jede hat dabei die entsprechenden Gewürze mitzuführen.

        Kommentar von Karl Eduard | 13. Mai 2010 | Antwort

  3. Icke hab von dit Jeschriebsl oom nua sswee Dinga faschtandn:
    Schpekuhlantn
    (heestit nich
    Schpekuhlatiusse?)
    un
    Expoat
    – schoenit Biea!
    Apropo Biea:
    Iha da vonne Redagschn,
    Iha solltet nich so ville Schprudlzeuchs saufn waehrend die Ahbeet!
    Jawoll.

    Kommentar von Blond | 11. Mai 2010 | Antwort

    • Ohne saufen, wie manIn ja auch am Genossen Hicks gesehen hat, hält manIns doch hier nicht mehr aus, in IrrInnenistan 😀

      Kommentar von ostseestadion | 11. Mai 2010 | Antwort

  4. Wassn hier los, Funkstille…, hat die Wüste Sahara mit ihren Kamel_innen der Redaktion von Ostseestadion etwa einen Überraschungsbesuch abgestattet?

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 15. Mai 2010 | Antwort

    • Hi,hi.
      Soll ich darüber bloggen ?
      „Verfassungsfeinde marschieren in Rostock auf“
      unbemerkt von polizei und verfassungsschutz kam es heute zu einem treffen von feinden unserer demokratischen grundordnung. die ca. 400-600 personen umfassende gruppe wählte offenbar einen neuen führer/in.
      unsere redaktion versucht indessen zu recherchieren , ob es sich um nationale oder internationale sozialisten/kommunisten handelt und was nach der machtergreifung enteignet und wer im gulag ersc**ssen , werden soll.
      tags: ges*ndel

      Kommentar von ostseestadion | 15. Mai 2010 | Antwort

  5. Hach, endlich Lebenszeilchen aus dem Ostseestadion, ich dachte doch tatsächlich, dass man die hiesige Redaktion, inkl. IM Troi, präventiv deportiert haben könnte, weil deren Anwesenheit die Linken in Rostock zu Gewaltakten provozieren könnte.
    Jo, machen’se mal n’nen Enthüllungsbericht über mögliche triebige Umtriebe von Linken im Rostocker Rotlichtmillieu.

    Kommentar von Wilhelm Entenmann | 15. Mai 2010 | Antwort

  6. Letztens lag noch in einer Krise eine neue Chance. Komisch,wie sich die Zeiten ändern.

    Kommentar von Karl Eduard | 16. Mai 2010 | Antwort

    • Karl Eduard wäre nicht Karl Eduard, wenn er nicht zynisch wäre:
      „Es wird schon wieder besser ist ein deutscher Spielfilm der Universum Film aus dem Jahre 1932.“

      Kommentar von Wilhelm Entenmann | 16. Mai 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: