Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Kampf den Häusern des Führers und Palästen und Bonzenkarren !

Vorbildliche Kampfkraft der Genossen in Bremen.

Es begann um 23.47 Uhr. Plötzlich stand ein VW Golf in Flammen. Bonzenkarre erfolgreich abgefackelt .

Flammen-Inferno auf dem Parkplatz vom Möbelhaus Meyerhoff! Insgesamt brannten hier sieben Fahrzeuge komplett aus.

Mit den Fahrzeugen sollen, den Informationen der jungen Genossen zufolge , auch Möbelteile für Bundeswehrangehörige transportiert worden sein, oder hätten können transportiert werden.

Nur 23 Minuten nach dem Ausbrechen dieses Infernos um 0.43 Uhr das nächste Feuer: Vor der Menkeschule brennt das Führerhaus eines Transporters komplett aus.

Nun ist der Führer zunächst obdachlos und das Finanzamt Bremen Süd streicht dem Führer die Eigenheimzulage. Fax ist raus !

Venceremos !

Advertisements

29. Mai 2010 - Posted by | Bilder des Grauens | ,

7 Kommentare »

  1. Ja, woanders brennen auch Autos, deutsche Medien nennen das dann Bürgerkrieg und Anarchie, im eigenen Lande ist es aber der Protest gegen die Klimazerstörung durch die Autoindustrie, ein Antwortsignal an den Genossen Thierse – „wir haben verstanden“ – oder ein Streich dummer Jungen, was ein bezeichnendes Bild auf den Bildungsstandort Deutschland wirft, Industrien, die nicht ihre Schnäppchen durch Handarbeit kleiner Kinder machen, haben hier wohl bald ein Nachsehen, wenn sie keine Alphabeten mehr finden, die START und STOP entziffern können.

    Kommentar von Karl Eduard | 29. Mai 2010 | Antwort

    • da sind die rotgrünen ja auf einem guten wege…. meldet die ausbildungsplatzvergebenwollende industrie

      Kommentar von ostseestadion | 29. Mai 2010 | Antwort

  2. Laut Weser-Kurier (sonst ueberhaupt kein Medienecho)
    war der Moebelhaus-Fahrzeuge-Brand noch sehr viel verheerender:
    Durch den Rauch, der mit der Belueftung ins Moebelhaus gelangte, sind die Moebel und Einrichtungsgegenstaende ebenfalls hinueber –

    Kommentar von Blond | 29. Mai 2010 | Antwort

    • Na, die hätten doch auch bundeswehrangehörige oder deren angehörige oder bekannte oder verwandte kaufen können. also müssen die auch wech 😉

      Kommentar von ostseestadion | 29. Mai 2010 | Antwort


  3. ca. 700000 Euro Schaden –
    desweiteren ist noch durch uebergreifendes Feuer ein Buero sowie ein weiterer Raum ausgebrandt –
    die Firma hat Muehe, das Personal zu halten.
    Laut Feuerwehr handelte es sich um einen Grossbrand!

    Kommentar von Blond | 29. Mai 2010 | Antwort

    • daran denkt das drecksgesindel nicht. dass da schicksale von familien dranhängen. meine kellerasseln machen sowas nicht.
      scheinen ein stück weit moderater, die putzigen monster

      Kommentar von ostseestadion | 29. Mai 2010 | Antwort

  4. der führer obdachlos?

    den Entzug täuscht er auch nur vor, weswegen man ständig von scheinentzug lesen muss.

    der sollte mal seine verhältnisse ordnen!

    Kommentar von vitzliputzli | 30. Mai 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: