Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Deutschland – England – Tor oder nicht … ?

Argh !

Wie unserem AutorInnenkollektiv eben zugetragen wurde, soll es nach 1966 wieder einen zweifelhaften Torschuss der EngländerInnen gegeben haben.

Funk und Fernsehschaffende in ihrer hoffnungslosen Demenz, welche sich oft auch darin äussert dass sie von „den Deutschen“ , „die Deutsche Mannschaft“ usw. sabbern, während ReporterInnen anderer Nationen selbstverständlich von „unseren“ rsp. „unserer Mannschaft “ erzählen, sollen sich fast überschlagen haben zu versichern, dass das selbstverständlich ein Tor war.

Daher hier mal zur Klarstellung:

Seit 1966 trifft JEDER, JEDER !!! umstrittene Lattenknaller der Engländer grundsätzlich VOR , allenfalls AUF der Linie auf. Das Wort „Wembleytor“ ist daher ein innerer Widerspruch in sich.

Unsere objektiven und selbstverständlich völlig neutralen ReporterInnen und Reporter aus Südafrika versicherten uns daher , dass auch dieser Ball klar VOR der Linie aufkam. Sollte es bei Wiederholungen so aussehen das der Ball leicht hinter der Torlinie aufkam, ist das natürlich gegen England immer eine optische Täuschung. Bei Spielen gegen andere Mannschaften kann es natürlich auch weiterhin vorkommen, das der Ball hinter der Linie aufschlägt.

Ubdähte : Beweisfoto – ( geklaut bei Mia )

27. Juni 2010 Posted by | Fußball | , , , , , , | 21 Kommentare

Genfer Konvention mit Füßen getreten

Frau nach WM Spiel vergewaltigt

Ja, ist das denn überhaupt noch erlaubt ?

In beiden Zusatzprotokollen wird zum Schutz der Opfer bewaffneter Konflikte »grundlegend« garantiert, daß folgende Handlungen jederzeit überall verboten sind und bleiben, gleichviel ob sie durch zivile Bedienstete oder durch Militärpersonen begangen werden, gleichviel ob den geschützten Personen die Freiheit entzogen ist oder nicht: Folter jeder Art, gleichviel ob körperlich oder seelisch, Beeinträchtigungen der persönlichen Würde, insbesondere entwürdigende und erniedrigende Behandlung, Vergewaltigung, Nötigung zur Prostitution und unzüchtige Handlungen jeder Art (Art.75, 76 des 1. Zusatzprotokolls, Art.4 des 2. Zusatzprotokolls).

Quelle:

Wer jetzt noch fehlt, ist ein Vollidiot der uns das als Bereicherung verkauft …

Nach Steinwürfen auf eine jüdische Tanzgruppe in Hannover hat die Polizei vier weitere mutmaßliche Täter gefasst. Es handele sich um einen Neunjährigen, zwei Elfjährige und einen 16-Jährigen. Alle hätten einen arabischen Migrationshintergrund, sagte ein Polizeisprecher. Bereits am Mittwoch wurden zwei Steinewerfer ermittelt. Gegen die Täter wird ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Nunja. Dringend geboten wäre eben au ei Stück wei ei Verbotsverfahren für alle WegbereiterInnen . 😉

24. Juni 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Hinterladerwoche

Mit der Hissung der Regenbogenflagge vor dem Schweriner Rathaus gibt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow den Startschuss für die diesjährige Christopher-Street-Day-Woche.

Ein Tag reicht den Hinterladern nicht. Bin dafür, dass wir demnächst jährlich das Christopher Street Day Year feiern. Mit politischen Straßenfesten das ganze Jahr. Niemand braucht mehr arbeiten. Solange , bis wir alles Unnormale als völlig normal empfinden. Und Alf neben mir eine Katze verspeist ohne das ich ihn Drecksau schimpfe. Während neben ihm die Zoophile die äusseren Geschlechtsmerkmale ihres Schäferhundes liebkost.

Termin für die Reichspädophilenwoche steht noch nicht. Wir bleiben dran !

23. Juni 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , | 7 Kommentare

Innerer Reichsparteitag

Um pünktliches Erscheinen wird gebeten !

Für MitarbeiterInnen und deren Angehörige von Ostseestadionsblog Rostock beträgt der Preis der Teilnehmerkarte 30 Pfennig !

Die Ermäßigung der Teilnehmerkarte ist auf 400 AngehörigeIn pro Mitarbeiter_In begrenzt !

Für AnreisendeInnen aus dem Reich Mittelerde stellen wir eine Shuttlebusverbindung zur Verfügung !

14. Juni 2010 Posted by | Politquatsch | , , , , , | 6 Kommentare

Fehler in der Matrix

Polen will einen gesuchten mutmaßlichen Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad trotz Bedenken Israels an Deutschland ausliefern.

Der Mann wird mit deutschem Haftbefehl im Zusammenhang mit der Ermordung eines Hamas-Terroristen am Mitte Januar in Dubai gesucht.

Immer wenn die Katze durchs Bild läuft, liegt ein Programmierfehler in der Matrix vor !!! Immer !

14. Juni 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , | 7 Kommentare

Häuptling Mattotaupa wird heute 70

Ostseestadionsblog Rostock übermittelt die herzlichsten Glückwünsche zum 70. an den Häuptling der Bärenbande. Und wünscht Alles Gute für die Zukunft.

PS: Schonka ist ein Lump !

13. Juni 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Der Backs zum Freitag

Eine unserer schärfsten KonkurrentInnen heute zum Thema : Wechsel Anne Will – G. Jauch

>>… Sondern auch, weil mit seiner Verpflichtung eine „Rechristiansenisierung“ des sonntäglichen Polittalks droht. Hatte Anne Will das Profil ihrer Sendung deutlich nach links verschoben, so steht der mehrfache Millionär und Villenbesitzer aus Potsdam, der sich auch ein wenig karitatives Engagement leistet, nun wieder für bürgerlich-konservative Werte.   …<<

Und da müssen wir unseren KollegenInnen der TAZ mal zur Seite springen. Was , bitte sehr, liebe Verantwortlichen, hat denn nun der gesunde Menschenverstand in den öffentlich rechtlinkichen Medien zu suchen ?

Dazu noch:

Männlich.

Nicht schwul , lesbisch oder Transgender.

Intakte Familie. (Pfui!)

Womöglich treusorgender Vater.

Zu allem Überfluß noch Weiß.

Deutscher Staatsbürger.

Redlich erworbenes  und versteuertes Vermögen.

Nicht geistig behindert.

Mehr kann man ja wohl bei der Besetzung wirklich nicht falschmachen. Wir sind erschüttert. Pfui !

11. Juni 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , | 9 Kommentare

Lachen mit Ostseestadionsblog – Gags am laufendem Band ….

Linkspartei : benennt Kandidatin für Bundespräsidentenwahl.

Fairness, Interessensausgleich und Kampf für politische Freiheit – das sind die Attribute, die der Fraktionschef der Linkspartei Luc Jochimsen zuschreibt.

Ostseestadionblog Rostock: Ein Mann geht ins Kaufhaus und sagt zum Verkäufer: „Guten Tag, ich möchte einen Schirm kaufen“.

Verkäufer: “ Ersten Stock“

Mann: “ Nein, erst den Schirm“

8. Juni 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Deutsche Hooligans deutlich gewaltbereiter als Schachzuschauer

Einer von Ostseestadionsblog Rostock beauftragten Studie zufolge , sind Deutsche Hooligans deutlich gewaltbereiter als Zuschauer anderer Sportarten.

So liegt der Anteil der gewaltbereiten Schachzuschauer lediglich bei 3 von 1000 Befragten. Während es bei den Fußballhooligans nahezu 100% von 1000 Befragten und Befragt_Innen seien.

Währenddessen schläft die Konkurenz nicht und veröffentlich selbst Studien:

Jugendliche aus muslimischen Zuwandererfamilien sind nach einer neuen Studie deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Bei der Befragung von 45.000 Schülern seien insbesondere gläubige Muslime durch jugendtypische Delikte wie Körperverletzung oder Raub aufgefallen, berichtete die „Sü***werbefreie Zone ***Zeitung“ unter Berufung auf eine ihr vorliegende Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen.

Das jugendtypische Messern nehmen wir mal aus. Die nächsten Studien in Planung:

Pädophile neigen deutlich öfter zu Kinderschändungen als Kindergartenerzieher_Innen ?

Friedensnobelpreisträger neigen deutlich weniger zu Selbstmordattentaten inmitten von MenschInnenmengen als die, über die man nicht reden darf ?

Sternenflottenkommandeure neigen deutlich seltener zu Massenvergewaltigungen ?

Synagogenbrand in Worms wird aufgeklärt ? Wenn ja, warum nicht ?

Der Patient zum Arzt:

Herr Doktor, ich hab ein Problem. Ich vermute hinter allem eine Weltverschwörung der Teletubbies. Um mich rum, alles Agenten der Teletubbies.

Der Arzt : Oh,oh

Und zum Sonntag für die Leser und LeserInnen :  Rockmusik – und was für welche … 😀

5. Juni 2010 Posted by | Fußball | , , , , , , , , | 21 Kommentare

Mecklenburger Aktivist_Innen

reagierten als erste auf den mißglückten Blockadedurchbruch putziger türkischer AntisemitenFriedensaktivisten , dessen angeblich harmlosen Messer, Gabeln und Löffelchen lebensbedrohliche Schußverletzungen bei den IDF SoldatInnen und Soldaten auslösten, sowie deren willhörige Helfershelfer und Innen von Links, mit einem kurzen, prägnanten :

Pech gehabt – nasedreh 😀

Vielleicht sonst die Quassam Raketen mit einem Heißluftballon über Gaza abwerfen. Die Politiker der LinksSED könnten dann ja politische Parolen in den Himmel rufen, so wäre auch für den Heliumfreien Antrieb gesorgt, schlug unsere Umweltbeauftragte vor. Die Zünder hingegen müssten derweil ab, da sonst unschuldige Terro, ähm Friedensengel nebst KindernInnen gefährdet wären. Die werden ja noch als Schutzschilde gebraucht. Also , am besten die Zünder per Fax nachsenden 😉

Die nach Waffen durchsuchten und damit waffenlosen dringend benötigten Hilfsgüter nehmen die GenossInnen der Hamas derweil gar nicht an.

>>Im Gazastreifen verweigerte die Hamas die Annahme der Güter, die Israel von den Schiffen der «Solidaritätsflotte»  Du lachst ! Schäm Dich ! abgeladen und auf Lastwagen verfrachtet hatte. Mehrere Lastwagen mit Medikamenten, Nahrungsmitteln, Rollstühlen und Kinderspielzeug warteten am Donnerstag am Grenzübergang Kerem Schalom zwischen Israel und dem Palästinensergebiet auf Abfertigung.<<

Ja, sollen die denn mit Kinderspielzeug auf Israel werfen ?

Da wäre der Konflikt ja in Null Komma Nix beendet. Jessusmarianochmal.

3. Juni 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 10 Kommentare