Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Schweinefleischfresser eins auswischen !

😀 In Kairo stinkt der Müll zum Himmel: Ein Teil wird zwar entsorgt – was aber bis vor kurzem von Schweinen gefressen wurde, bleibt liegen.

Außerdem erntete die Regierung für ihre Entscheidung, die mehr als 150.000 Schweine der christlichen Müllsammler keulen zu lassen, Lob von konservativen Muslimen. Denn das Schwein gilt im Islam als „unreines“ Tier.

Gut , daß der Profet uns das Schwein als unreines Tier definiert hat. Wir bräuchten hier in Europa dringend mehr von solchen Logikern.

Im Übrigen bin ich der Meinung dass Pädophile Kinderschänder sind.

30. Juli 2010 Posted by | Uncategorized | , , | 16 Kommentare

Vorsprung mit Technik …

In einigen Fällen kann es immer noch vorkommen, das IntensivStraftäter zu Haftstrafen verurteilt werden. Und uns das Delikt nicht als Selbstmord, Selbstentzündung oder Selbstvergewaltigung verkauft wird.

Bei einigen dieser Intensivfelle wollte der menscheninnenverachtende Gesetzgeber die wertvollen MitgliederInnen der Gesellschaft doch tatsächlich in Sicherungsverwahrung nehmen. Damit ist nun Gott sei Dank Schluß.

Weil der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die deutsche Praxis der nachträglichen Sicherungsverwahrung für unzulässig erklärt hat, können Straftäter nun gerichtlich ihre Freilassung durchsetzen. Bei einigen Fellen ist dies bereits geschehen. Polizisten müssen sie auf Schritt und Tritt überwachen – eine für Städte und Kommunen zeit- und kostspielige Maßnahme.

Das Bundesjustizministerium will deswegen künftig Täter, die aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden, mit elektronischen Fußfesseln überwachen lassen.

Dank der elektronischen Fußfessel, solange die noch nicht als unzulässig weil menschenverachtend deklariert wurde, kann die ausgedünnte Polizei , welche in manchen Gegenden wohl bald schon nach 45 Minuten am Tatort ist, auf 5 m genau sagen, wo die nächste Vergewaltigung des Serienstraftäters stattgefunden hat. Technik die begeistert. Toll.

30. Juli 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , | 3 Kommentare

Friedensaktivisten verbieten Damenunterwäsche

Im , von den böhsen Israelis hermetisch, schniefz, abgeriegelten Gazastreifen, in den nicht mal mehr WaffenLebensmittellieferungen von internationalen TerroristenFriedenssympathisanten der Linken und TürkInnen durchgelassen werden, werden jetzt Damenunterwäsche und Schaufensterpuppen verboten.

Die im Gazastreifen herrschende Hamas-FriedensTerrororganisation hat Damenunterwäsche in Schaufenstern verboten.

Damit solle die öffentliche Moral in der palästinensischen Gesellschaft wieder hergestellt werden, sagte ein Polizeisprecher in Gaza. Unter das Verbot fallen auch Schaufensterpuppen. Darüber hinaus müssen Ladenbesitzer künftig Sicherheitskameras abschalten und die Türen zu ihren Geschäften offen halten. Polizisten würden Ausschau halten, ob es zwischen Verkäufern und Kundinnen zu einem „verdächtigen Verhalten” komme, sagte der Sprecher.

Er wies zugleich Vorwürfe zurück, die Hamas wolle die Gesellschaft weiter islamisieren. Natürlich nicht.

Es wird geraten, sich als KundinInnen nicht des „verdächtigen Verhaltens “ verdächtig zu machen.  Damit dürfte für die KundInnen ja alles klar sein.
Blblblblblb – Verdächtig ist, wer sich vom Tunnelbuddeln abseilt und Damenunterwäsche an Schaufensterpuppen gaffen geht !

29. Juli 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 1 Kommentar

Sachen gibts – in Worms

Ja, wer hätte das denn gedacht ? Potzblitz.

Damals ? Als wir berichteten : Eilmeldung – Anschlag auf die Synagoge in Worms ?

Das die Ermittlungen stagnieren   – und die TäterInnen wahrscheinlich nie gefunden werden ?
28.07.10, 15:57
Worms/Mainz. Gut zwei Monate nach dem Brandanschlag auf die Wormser Synagoge haben die Ermittler nur noch geringe Hoffnungen, die Täter zu finden.
Es werde nach wie vor ermittelt, sagte der Mainzer Oberstaatsanwalt Michael Brandt heute. Aber: „Es gibt keine warme Spur, von einer heißen ganz zu schweigen.“
In der Nacht zum 17. Mai war an mehreren Stellen an und in der Synagoge Feuer gelegt worden. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, ein größerer Schaden entstand nicht. Das Vorgehen der Täter gibt den Ermittlern nach wie vor Rätsel auf. „Das passt alles nicht richtig zusammen“, sagte Brandt.

Ja. Das ist alles sehr mysteriös. Wer könnte das bloß gewesen sein ?

„Sobald ihr nicht den Palästinensern Ruhe gibt, geben wir euch keine Ruhe.“

Tippe auf Selbstentzündung in 5 m Höhe. Abschieds SMS ohne Gruß folgt ! Und hütet Euch die Wahrheit rauszuposaunen !

29. Juli 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 3 Kommentare

Wir hatten lange keine Witze mehr ….

George Bush ruft Gerhard Schröder an.

“Gerhard, Du mußt uns helfen! Die größte Kondom-Fabrik der USA ist letzte Nacht abgebrannt !  Wir brauchen dringend 1.000.000 Kondome, kannst Du uns damit aushelfen?”

“Sicher!” antwortet Schröder. “Das dürfte kein Problem sein…”

“Die Kondome müssen aber in den amerikanischen Nationalfarben rot, blau und weiß geliefert werden. Außerdem müßten sie mindestens 30 Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens 6 Zentimetern haben! sagt Bush.”

“Wenn’s weiter nichts ist… Ich kümmere mich darum!” entgegnet Schröder.

Daraufhin ruft Schröder den Chef der größten deutschen Kondomfabrik an:
“Wir müssen dem Amis mit 1.000.000 Kondomen aushelfen! Ist das machbar?”

“Natürlich!” antwortet der Kondom-Fabrikant. “Irgendwelche besonderen Wünsche?”

“Ja. Die Kondome sollen rot, blau und weiß sein, außerdem mindestens 30 Zentimeter lang und mindestens 6 Zentimeter im Durchmesser.”

“Alles klar. Sonst noch was?”

“Ja” sagt Schröder. “Tun Sie mir einen Gefallen und bedrucken Sie die Kondome mit MADE IN GERMANY Size: SMALL”

😀 (gefunden gestern bei Kewil im Kommentarbereich)

25. Juli 2010 Posted by | Witze | , , , , | 9 Kommentare

Verbotsverfahren ?

Einige der Pappnasen des AutorInnenkollektivs Ostseestadionsblog Rostock sollen sich in der Vergangenheit für ein Verbotsverfahren von SPD, Grünen und SED ausgesprochen haben. Heute beweisen wir , dass das Quatsch ist. Um nich zu sagen Kinderquatsch mit Pittiplatsch.

Einen ersten , nicht von der Hand zu weisenden, großartigen Erfolg von 8 Jahren Rot Grün hier:

Jetzt spricht die Direktorin Roswitha T***** (58) erstmals bei Ostseestadion.wordpress.com über die Zustände, erklärt die Auswirkungen der hohen Ausländerquote auf das tägliche Leben ihrer 156 Schüler.

Hintergrund: 70 Prozent der Schüler sind Muslime – Türken, Kurden und vor allem Libanesen.

T******: „Die Gewalt geht vor allem von libanesischen Schülern aus.“ Aber auch vor Türken haben die Deutschen Angst…

Ein Lehrer erzählt: „Die Deutschen sind scheiße. Mit Deutschen ist man nicht befreundet – so denken viele Schüler hier.“

Sebastian (16) wird von Mitschülern drangsaliert: „Ich bin schon so oft von türkischen Mitschülern verprügelt worden. Reden hilft nicht.“. Seine Mutter: „Sogar mit einem Stuhl haben sie ihn zusammengeschlagen.“

Wenn ein Muslim mit einer Muslima vor der Ehe schläft, ist die Ehre befleckt. Dann müssen wir die Ehre wieder herstellen. Entweder der Muslim heiratet sie oder wir knallen beide ab.“

Ein zweiter Beweis folgt auf dem Fuße:

Es handele sich um kriminelle kurdische Familien, die aus dem Libanon eingereist seien.
Der bereits mehrmals von der Polizei aufgegriffene elfjährige Drogendealer ist bereits am ersten Tag aus seiner neuen Einrichtung wieder ausgerissen.

Ja, genau das ist es doch , was wir hier langsam installieren wollen. Eine Gesellschaft von Haß , Krieg , Drogen und Gewalt. Daher ist ein Verbotsverfahren gegen die Verantwortlichen eher kontraproduktiv ! Venceremos !

PS: Der herzlose SPD Scherge will die Familien auseinanderreißen. Pfui !

>>Unterdessen ist in Berlin eine Debatte über den angemessenen Umgang mit minderjährigen Straftätern entbrannt. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) sagte in einem Interview, die Kinder müssten „ohne Rücksicht auf Verluste“ aus den Familien gelöst werden.<<

Bin dafür, die Familien zusammen ausreisen zu lassen ! Die Kinder sollten nicht von den Eltern getrennt werden !

22. Juli 2010 Posted by | Uncategorized | 8 Kommentare

Einladung zum Skat bringt hohe Haftstrafen

ADN/Ostseestadionsblog Rostock, den 22.07.2010 – Das Landgericht Stralsund hat am Donnerstag drei junge Männer zu mehrjährigen Haftstrafen wegen schwerer Brandstiftung verurteilt.

Gegen den 23-jährigen Initiator eines Überfalls mit Molotowcocktails auf eine Polizeistreife im Januar verhängte das Gericht eine vierjährige Haftstrafe.
Die beiden Mitangeklagten, die zur Tatzeit 16 und 18 Jahre alt waren, wurden zu Jugendstrafen von zweieinhalb beziehungsweise drei Jahren verurteilt.
Dem von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwurf des versuchten Mordes schloss sich das Gericht nicht an.

Ebenso unserem Vorschlag die Strafe zur Bewährung auszusetzen, da wir auf keines der Supaburschies lange verzichten können, da sonst das Beispiel Brunner womöglich Schule mache. Auf Anfrage unseres Blogs erklärte ein, mit Rücksicht auf seinen Psychiater, anonym bleiben wollender Richter, dass das Gericht beim Versuch des Anzündens von MenschenInnen nicht von versuchtem Mord ausgehen könne.

Grundsätzlich sei beim Anzünden, Abstechen oder Erschiessen von Menschen  durch Intensivbereicherer ( mit Drogen und Alkoholproblemen ) von Dialogangeboten oder stummen Schreien nach Hilfe auszugehen, bei denen die Täter die Opfer nicht töten wollten. Daher die Verurteilung wegen Brandstiftung und nicht wegen versuchten Mordes.

Auch unseren Antrag auf Verurteilung wegen versuchter Sachbeschädigung im minderschweren Fall vermochte das Gericht nicht stattzugeben, man mache sich doch nicht zum Obst und gebe sich in der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preis, so eine Sprecherin eben per Kabel. Na dann.

22. Juli 2010 Posted by | Satire | , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Deutschland – Spanien – Guantanamo – Schilda – Idiotistan – und zurück

Heute ist also der große Tag.

Fußballspektakel Deutschland – Spanien.

Das Stimmvieh verzieht sich auf die Fanmeilen zum Puplik Fjuing . Auch unsere RedakteurInnen und Redakteurinnen machen sich langsam auf die Socken.

Alles fragt sich: „Ja, können wir denn unsere Politiker auch wirklich allein lassen ?“

Die werden doch wohl nich keinen Mist nicht machen , wenn wir alle beim Füßeball gucken sind ?

Ach, i wo , sog i . Die sind doch nicht bescheuert.

Oder glaubt im Ernst jemand, die werden , wenn wir alle wech sind, z.B.  80 Schwerverbrecher laufen lassen , oder internationale Topterroristen ins Land schmuggeln ?

Ich bitt Euch. Da könnt ihr ja gleich einen Mindest IQ von 65 für PolitikerInnen fordern, ihr Angsthasen.

Ausserdem sind die ja an ihren Amtseid gebunden, Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden. Die sind doch nicht so blöd und machen sich strafbar, ihr Angsthasen. So , und nun reibt sich das Stimmvieh die Haut mit der Lotion ein, quatsch, falsche Copytaste, jetzt geht das Stimmvieh Fußball gucken.

Husch husch, husch husch… i bloab derweiln in d Redaktionen.

PS: Wo liegt Montadings ? Gibts ein zweites in Syrien ?

Viele Finanzberater rechnen für die kommenden drei Jahre mit weiterhin stark schwankenden Märkten. Ja. Ich auch. Erwarte an Tagen mit starker Nachfrage und wenig Angebot , höhere Kurse und Indizes, sowie bei wenig Nachfrage und erhöhtem Angebot, fallende Kurse und Märkte. Schaun mer mal, ob ich recht, autsch, link behalte.

Updähte:

Wir bleiben dabei : die Sache stinkt – bis zum Himmel und wieder zurück ! Wie so einiges anderes , in der letzten Zeit !

Ihr so überraschender Tod soll nun vor allem private Gründe haben. Die Trennung vom Mann und die Zerrissenheit der beiden halbwüchsigen Töchter zwischen den Eltern. Und zu dem Kummer seien auch noch Neid und Mobbing von Kollegen dazu gekommen. Heisigs letzte SMS soll an eine Tochter gegangen sein (so es denn sie war, die gesimst hat). Ein Abschiedsbrief existiert nicht. Doch hätte gerade eine so erfahrene, besonnene Juristin nicht ein paar erklärende Worte hinterlassen?

7. Juli 2010 Posted by | Fußball | , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Alarm bei Cobra 12 – ostseestadionsblog ermittelt sie alle !

Autounfälle kennt ihr ja jetzt schon. Damit lassen sich Probleme leicht lösen, wenn man keinen Fallschirmspringer zur Hand hat. Der zu blöd ist, nach dem wasweissdennichwievielten Sprung seinen Fallschirm korrekt zu packen.

Unsere Genossen der Autobahn (Achtung Autobahn) polizei Cobra 12 waren damals, als dieser Rockmusiker dieser lauten und dann noch deutschsprachigen ! Pfui ! Rockbeatcombo „Böhse Onkelz “  – Name sagt ja wohl alles – seinen Verkehrsunfall hatte, den 2. !, als erste vor Ort.

Dummerweise soll der Musikus nun ja gar nicht gefahren sein. Der Fahrer gibt selbst zu gefahren zu sein. Jetzt wirds uns zu ulkig.

Jetzt werden andere Geschütze aufgefahren !

Die Genossen des ND preschen schon mal vor :

Polizei findet Nazi-Mütze im Böhse-Onkelz-Audi!

Das ist schon mal ein Anfang – ein halbes Jahr nach dem Unfall. In dem Audi , der gar nicht seiner ist.

Weiteres belastendes Material indessen von unserer internen Volkspolizeiermittlungsgruppe  für Verkehrssicherheit im Straßenverkehr:

Internen Ermittlungsprotokollen unserer Ermittlungsgruppe zufolge, soll er auf seinen 3 Laptops im Audi der ihm nicht gehört auch insgesamt 3,4 MB Kinderpornographische Dateien gespeichert gehabt haben, oder Dateien die welche sein könnten. Und 2 Dateien mit nackichten Frauen.

Wir ersuchen alle aufmerksamen Mitbehinderten , weiteres belastendes Material zu ermittlen und unserem AutorInnenkollektiv zur Verfügung zu stellen.

Nazimütze und Kinderporno hatten wir jetzt schon. Da muß noch mehr kommen !

Wer hat diesen Iren Russel schon mal mit Tor Steiner Klamotten gesehen ? Oder neben wem stehen sehen der dieses Teufelszeug anhatte ? Oder mal mit jemanden sprach der einen kannte dessen Bekannte mal neben einem sass ? ( Zur Not machts auch Adidas oder Puma )

Wer könnte oder kennt wen der würde unter Eid – keine Angst, wird nicht bestraft – aussagen, dass der Russel, der Ire, sich mal abfällig über Schwule, Linke , Genderfetischisten oder andere geistig  Behinderte äusserte ? Oder einem beipflichtete der das oder Ähnliches äusserte ?

Unter den sachdienlich Hinweisenden, deren Hinweise zu noch mehr Belastungsmaterial gegen den Musikus, dessen Band bei der Abschlußtour MitarbeiterInnen aus insgesamt 32 Nationen beschäftigte, führen, verlosen wir 1 Jahr kostenloses Ostseestadionsblog lesen kostenlos.

Mobil kann abweichen.

Ubdähte: Die ersten IMs trudeln ein. Ersten Gerüchten zufolge  soll er mal mit Papst Benedikt und Mixa Karten gespielt haben. Glaub ich aber nicht .

2. Er soll die Gaza Hilfsflotte ( wer lacht , kriegt geschallert ) geschwänzt haben . Der Lump war also auf keinem der Schiffe !!! Geht gar nicht, Freundchen !

2. Juli 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare