Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

The real Life – ohne Sarrazin

In Duisburg-Marxloh regieren muslimische Jugendliche.

Der Wagen raste mit rund 80 Stundenkilometern durch die Tempo-30-Zone. Ein Polizeiwagen verfolgte und stoppte die Raser. Doch die türkischstämmigen Insassen waren kaum ausgestiegen, da versammelten sich weitere 40 junge Männer um den Polizeiwagen. Sie schimpften, rempelten, drohten – bis sich die Staatsgewalt zurückzog und die Raser triumphierten.

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), erzählt diese Geschichte aus Duisburg-Marxloh öfter, um zu erklären, warum er das staatliche Gewaltmonopol durch junge, männliche Migranten gefährdet sieht. In dem Stadtteil mit über 35 Prozent nicht deutscher Bevölkerung und hoher Arbeitslosigkeit lässt sich der Befund schlicht nicht mehr verbergen, meint der Gewerkschafter: dass Polizisten in Migrantenvierteln auf enorme Feindseligkeit stießen, die ganz überwiegend von Türkisch- oder Arabischstämmigen ausgehe.

Duisburgs ehemaliger Polizeipräsident Rolf Cebin nannte Marxloh schon 2008 einen „Angst-Raum“ und warnte erst vor wenigen Monaten wieder vor ständig wachsender Aggression junger Ausländer.

Tatsächlich berichten Polizisten alle paar Wochen von dramatischen Vorfällen. Grob geschätzt kommt es im Monatstakt zu Massenschlägereien zwischen türkischen, kurdischen oder arabischen Gruppen. Zuletzt geriet die Polizei vor zwei Wochen zwischen die Fronten und brauchte über eine Stunde, um die rund 200 teils bewaffneten Kämpfer zu trennen.

Sorge bereitet den Experten die Neigung der jungen Männer, der Polizei grundsätzlich die Autorität abzusprechen. Wendt berichtet, dass die Beamten vor Ort oft die Aufforderung hören zu verschwinden: „Das klären wir mit unserem Hodscha, nicht mit euch!“ Und laut Cebin wird Ordnungshütern auch schon mal eine demografische Drohung entgegengeschleudert: „Es dauert nicht mehr lang, dann sind wir in der Mehrheit„.

Grünen , SED, SPD Verbot jetzt ! Spätestens 5 nach 12 sollte die Landnahme beendet werden.

Im Übrigen bin ich der Meinung , Russen die einen Integrationsbeauftragten inkl. Integrationsministeríum für deutschte Wehrmachtsangehörige  gefordert hätten, wären Vollidioten gewesen.

31. August 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , | 5 Kommentare

Auf den Punkt

Kurz und knapp .

29. August 2010 Posted by | Uncategorized | , , | 3 Kommentare

And lets the Hexenjagd begin ….

Jemand hat die Wahrheit ausgesprochen.

Was natürlich nicht geht. Denken kann er was er will, solange es Politbürokonsens ist, aber sagen, geht gar nicht, Ladys !

Bevor wir Nazimütze und Kinderpornos rauskramen, oder es mit SMSen ohne Abschiedsbrief versuchen, die der Kinderschänder schreibt, ziehen wir, als erste Warnung, die VIPparkplatzkarte:

Viola:

Sarrazins Privilegien

Thilo Sarrazin, 65, Bundesbank-Vorstand und erbitterter Kritiker wohlstandsferner Schichten, wurde in der Vergangenheit ein exquisites Privileg zuteil. Offenbar war der ehemalige Berliner Finanzsenator über Jahre Inhaber eines Sonderausweises, der zur kostenlosen Nutzung eines exklusiven „Diplomaten“-Parkplatzes am Frankfurter Airport berechtigte.

JESSUS ! Da fliegt einem ja die Nadel ausm Dutt ! Wie schändlich ! PfuiderDeibel ! Was ein widerwärtiger , menschenverachtender Widerling !

(Jahreswert: 2640 Euro) – Wo bleibt da die soziale Gerechtigkeit. Für solche Masse an Geld müssen Großclans ca. 1,5 Stunden für arbeiten.Also andere losschicken und die korrekte Abrechnung des Obst und Gemüses überwachen und ähnliches !

28. August 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , , | 5 Kommentare

Breaking News ! – Eilmeldung – wichtig – Breaking News ! – Eilmeldung – wichtig –

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) heiratet am Sonnabend seine Freundin Britta Baum.

In der barocken Schelfkirche in Schwerin werden der 60-Jährige und seine 34 Jahre alte Partnerin von Diakonie-Landespastor Martin Scriba getraut.

Die Situation ist aktuell völlig unübersichtlich.

Der Handel an den Wertpapierbörsen ist derzeit für 2 Stunden ausgesetzt. Die Futures liegen eben mit zwischen 15-30% im Minus.  Unsere Redakteure in New York vermuten hinter dem Kursdebakel menschenverachtende Spekulanten. die Kontrakte für die Absicherung der Lieferung von Reis, Frischfleisch und Havanna Club auf November verteuerten sich innert Millisekunden um 185 %.

Armageddon Live. Das nimmt kein gutes Ende.

26. August 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , | 8 Kommentare

Womit wirklich nie nich niemand rechnen konnte…

Es war einmal ein Vergewaltiger aus NRW. Der lebte munter in den Tag hinein und wurde behandelt und sozialtherapiert , dass es nur so eine Freude ward.

Und so begab es sich, dass seine BetreuerInnen und SachkundigenInnen der Sozial,- und Psychologiewissenschaften zu der Meinung übereinkamen, unseren Helden der Hilfseinrichtung zu entlassen, auf das er geheilt und therapiert seines Weges ziehen möge und seines Tagwerkes zu tun.

Und so verfuhr WissenschaftlerIn.

Unser junger Held, freudig darob, daß er zukünftig den WissenschaftlerInnen nicht mehr täglich erzählen werde müssen, was die anderen Patienten im rieten,  sattelte seinen weißgülden im Sonnenlicht glänzenden Rappen und …. ??? (Preisfrage)

a) Schlug die erstbeste Seitenscheibe eines Bonzenpkws ein und entwendete das ND vom BeifahrerInnensitz ?

b) Traf sich mit FreundInnen zum Skat und versteckte 2 Kreuzbuben im Ärmel ?

oder

c) Sprach den erstbesten Jüngling ,welcher seines Weges kreuzte, an: Willst holder Jüngling ein Stück des Weges mit mir gehn ?

La Auflösung pronto:

Ein Junge (13) ist in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) von einem vorbestraften Vergewaltiger (42) überfallen und missbraucht worden. Das berichtet die WAZ-Mediengruppe. Der Junge war von dem Mann aus dem Auto heraus angesprochen und anschließend in den Wagen gezerrt worden. Dort missbrauchte ihn der Mann. Der Täter wurde noch am selben Tag festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Den Vorfall gab die Staatsanwaltschaft Essen erst auf Anfrage preis. Er war gerade erst aus dem Gefängnis entlassen worden .Laut Polizeipräsidium Recklinghausen befindet sich die Familie in Obhut einer Opferschutzbeauftragten. Der 13-Jährige wird psychologisch betreut.

Und wenn er nicht gestorben ist, sattelt er seinen weißgülden im Sonnenlicht glänzenden Rappen in 3 Jahren erneut …. und die Sozial und PsychologiewissenschaftlerInnen sozialarbeiten und psychologieren, sozialarbeiten und psychologieren , soz…. während sie sich gegenseitig auf die Schulter haun und sich versichern, was für (gutbezahlte) gute Gutmenschen sie doch sind.

24. August 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , | 9 Kommentare

Der Focus bringts nebeneinander

Na, ob der Genosse Sarrazin pauschal alle Ausländer meint und anspricht, oder nur eine bestimmte, nichtintegrationswillige, aggressive Gruppe, das recherchieren wir noch mal nach, lieber Focus, gelle ?

Für die Gesamtheit der muslimischen Einwanderung in Deutschland gilt die statistische Wahrheit: In der Summe haben sie uns sozial und auch finanziell wesentlich mehr gekostet, als sie uns wirtschaftlich gebracht haben“, erläuterte das SPD-Mitglied Sarrazin.

Das, lieber Genosse, ist ja auch der Sinn der Sache .

24. August 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , | 4 Kommentare

8. Mai 1945

Gewalt-Orgie in der City – zwei Passanten in Lebensgefahr. Der Anführer (17) ist Bayerischer Box-Champion !!!

NÜRNBERG Onur K. (17), sein Zwillingsbruder Orcun, Waldig D. (19). Ozan K. (17) und zwei Kumpel (beide 18) sind Nürnbergs brutalste Schläger-Gang! In der Nacht zum 17.Juli schlugen die sechs jungen Männer in der Nürnberger City in sechs Stunden acht Menschen wahllos und grundlos zusammen, prügelten buchstäblich eine blutige Schneise durch die Innenstadt! Zwei der Opfer schwebten sogar in Lebensgefahr.

Oh, Schidde. Hab mich im Datum vertan. Wir sollten das jetzt aber als Hilferuf verstehen. Und es als Herzlichkeit und Bereicherung für uns alle begreifen.

Kritiker und Innen des Massenimports von solcherlei herzlichen Bereicherungen sind zwingend als Rechtspopulisten, besser noch, als „Rechtsextrem“ zu diffamieren.

Ebenso asoziale , konterrevolutionäre , subversive Subjekte, welche der Meinung sind, den Staatshaushalt über Nacht mit einer Sondersteuer auf den Import von Schwerstkriminellen sanieren zu können.

Zu zahlen von kriminellen Organisationen, die den Import ermöglichen, fördern und Kritikern sowie KritikerInnen den Mund verbieten.
Nazis raus ! Und mehr Geld für Boxtraining von „Problemjugendlichen“, welche Probleme machen, die man ohne sie gar nicht hätte ! Venceremos , GenossInnen !

19. August 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , | 7 Kommentare

Grünen Politiker

Wir hatten das Thema damals schon beim Genossen Trittin.

Im Alter von 49 Jahren ist die Frau von Sepp Daxenberger ihrem Krebsleiden erlegen. Der Grünen-Politiker selbst ist auch schwer erkrankt.

Auch Sepp Daxenberger kämpft gegen ein Krebsleiden. Schon 2003 wurde bei ihm eine seltene Form der Erkrankung diagnostiziert.

Kurz nach seinem Rücktritt als Fraktionsvorsitzender im Juni erlitt er einen Schlaganfall. In der letzten Woche hatte er sich dann von einem Münchner Krankenhaus nach Traunstein verlegen lassen, um bei seiner Frau zu sein.

17. August 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , | 6 Kommentare

Recht auf Wohnen – Recht auf Balla Balla

Daß wir Linken tendenziell eher schwachsinnig sind, wissen wir nicht erst seit es ein Migrant in höchste Staatsämter schaffte.Das war vielleicht eine Scheißzeit damals. Und kalt war ditte. Ausser beim Fackelumzug. Da wars schön warm.

Heute beleuchtet die geneigte Leserschaft zusammen mit dem Antikapitalistische Linke  Board Nr. 1 , die Gentrifizierung.

Die Genossen der Konkurrenz zeigen heute eine geeignete Maßnahme dagegen auf.

Hohe Mieten wegfeiern. (So einfach ist das. Anm.d.RedaktionIn)

Auch mittelmäßige Wohnungen werden in vielen Städten immer teurer. Aus Protest dagegen sprengen Aktivisten Besichtigungen – mit Sekt, Konfetti und Flugblättern.
Und da müsse man sich vorstellen, wie es erst Studenten oder Arbeitslosen, Alleinerziehenden oder Großfamilien ! (Das ist kein Scherz 😉 ) geht.

Ja, und erst den wenigenVermietern die noch so blöd sind und Wohnungen vermieten. Auch auf die Gefahr hin, an Mietnomaden zu gelangen, welche sie nach 24 Monaten sofort schon rausgeklagt bekommen haben und auf lediglich 20 000 oder 30 000 Euro Rechnungen, Mietausfall und Gerichts und Rechtsanwaltskosten sitzenbleiben. Diese fetten Geldsäcke !
Nachdem sie 150 000 erarbeitetes und versteuertes Vermögen für die Wohnung hingeblättert haben, was wir blblbrlblbrlb bekloppten Linken nicht auf die Reihe bekommen. Für unsere Wohnung zu sorgen. Das sollen andere bezahlen und uns preisgünstig zur Verfügung stellen. …  ….. muß mal eben die Pillen nehmen …  … … Manchmal frag ich mich als grenzdebiler Altlinker, warum wir Linken  nicht in die Außenbezirke in die preiswerten Neubaublockwohnungen ziehen. Zum Beispiel Hamburg Veddel

Ja, das wär doch mal ne Überlegung wert. 😉 Venceremos !  Compreneros und Innen !

aus dem Studi Forum:

Leandro | 04. September 2008 01:40

Re: Wo wohnen in Hamburg?

In Hamburg kann man überall wohnen, nirgendswo ist es lebensgefährlich oder so…..  ( Dann gehts ja. Das ist toll ! )
Vielleicht sollte man Veddel, Kirchdorfsüd, Wilhelmsburg Bahnhofsgegend meiden, oder Harburg Phoenix viertel…usw. weil die Schulen mit Ausländern überfüllt sind, und die kinder dann so ein Türkendeutsch lernen, was einfach nicht so gut ist…oder die kinder hängen dann mit „gangstern“ ab und denken das ist cool !

Leandro 4. September 200801:40 , was bist Du denn fürn rechtspopulistischer Hetzer ?  Das IST cool ! Hänge jeden Tag stundenlang in den Parteizentralen von SPD, Die Linke und GrünenInnen ab ! Bis die 14 Uhr ihre Kinder von der Privatschule holen sind die z. T. richtig nett !

13. August 2010 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , | 10 Kommentare

Deine Steuergelder bei der Arbeit

Heute beobachten wir die Steuergelder der werktätigen Bevölkerung von Idiotistan live bei der Arbeit.

Vorsicht , der Artikel ist keine Satire. Klar denkende Menschen/SteuerzahlerInnen wenden sich bitte vorher abgewidert an !

Die deutsche Armee hat den Opfern und Hinterbliebenen des Kundus-Angriffs (! – nicht die Terroristen griffen an, sondern die Verteidiger ! ) insgesamt 430 000 Dollar gezahlt. Die Bundesregierung vermeidet alles, die Zahlung als Schuldeingeständnis zu verstehen.

Bis zum Geldeingang der Summe auf dem Talibankonto, ist der Paragraph 129a – insbesondere der Absatz 5 – kurzzeitig ausser Kraft gesetzt.

Logisch, da:

(5) Wer eine in Absatz 1, 2 oder Absatz 3 bezeichnete Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 und 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Es sei denn, er sie es, ist nicht zurechnungsfähig.

Alez hopp 😉 Jetzt, JETZT !

10. August 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 8 Kommentare