Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Recht auf Wohnen – Recht auf Balla Balla

Daß wir Linken tendenziell eher schwachsinnig sind, wissen wir nicht erst seit es ein Migrant in höchste Staatsämter schaffte.Das war vielleicht eine Scheißzeit damals. Und kalt war ditte. Ausser beim Fackelumzug. Da wars schön warm.

Heute beleuchtet die geneigte Leserschaft zusammen mit dem Antikapitalistische Linke  Board Nr. 1 , die Gentrifizierung.

Die Genossen der Konkurrenz zeigen heute eine geeignete Maßnahme dagegen auf.

Hohe Mieten wegfeiern. (So einfach ist das. Anm.d.RedaktionIn)

Auch mittelmäßige Wohnungen werden in vielen Städten immer teurer. Aus Protest dagegen sprengen Aktivisten Besichtigungen – mit Sekt, Konfetti und Flugblättern.
Und da müsse man sich vorstellen, wie es erst Studenten oder Arbeitslosen, Alleinerziehenden oder Großfamilien ! (Das ist kein Scherz 😉 ) geht.

Ja, und erst den wenigenVermietern die noch so blöd sind und Wohnungen vermieten. Auch auf die Gefahr hin, an Mietnomaden zu gelangen, welche sie nach 24 Monaten sofort schon rausgeklagt bekommen haben und auf lediglich 20 000 oder 30 000 Euro Rechnungen, Mietausfall und Gerichts und Rechtsanwaltskosten sitzenbleiben. Diese fetten Geldsäcke !
Nachdem sie 150 000 erarbeitetes und versteuertes Vermögen für die Wohnung hingeblättert haben, was wir blblbrlblbrlb bekloppten Linken nicht auf die Reihe bekommen. Für unsere Wohnung zu sorgen. Das sollen andere bezahlen und uns preisgünstig zur Verfügung stellen. …  ….. muß mal eben die Pillen nehmen …  … … Manchmal frag ich mich als grenzdebiler Altlinker, warum wir Linken  nicht in die Außenbezirke in die preiswerten Neubaublockwohnungen ziehen. Zum Beispiel Hamburg Veddel

Ja, das wär doch mal ne Überlegung wert. 😉 Venceremos !  Compreneros und Innen !

aus dem Studi Forum:

Leandro | 04. September 2008 01:40

Re: Wo wohnen in Hamburg?

In Hamburg kann man überall wohnen, nirgendswo ist es lebensgefährlich oder so…..  ( Dann gehts ja. Das ist toll ! )
Vielleicht sollte man Veddel, Kirchdorfsüd, Wilhelmsburg Bahnhofsgegend meiden, oder Harburg Phoenix viertel…usw. weil die Schulen mit Ausländern überfüllt sind, und die kinder dann so ein Türkendeutsch lernen, was einfach nicht so gut ist…oder die kinder hängen dann mit „gangstern“ ab und denken das ist cool !

Leandro 4. September 200801:40 , was bist Du denn fürn rechtspopulistischer Hetzer ?  Das IST cool ! Hänge jeden Tag stundenlang in den Parteizentralen von SPD, Die Linke und GrünenInnen ab ! Bis die 14 Uhr ihre Kinder von der Privatschule holen sind die z. T. richtig nett !

Advertisements

13. August 2010 - Posted by | Politquatsch | , , , , , , , ,

10 Kommentare »

  1. „Ja, und erst den wenigenVermietern die noch so blöd sind und Wohnungen vermieten.“

    eine bekannte von mir wollte kürzlich eine eigentumswohnung zum vermieten kaufen. ich frug sie: „Bist du verrückt geworden?“ und fügte noch eins, zwei kurze sätze hintan.

    was folgte war eine echte spontangesundung binnen sekunden.

    seitdem verstehe ich, wie das mit den wunderheilungen funktioniert.

    Kommentar von vitzliputzli | 13. August 2010 | Antwort

    • wenn du die mieter gut kennst, gehts. da bleiben dann nur gute freunde.
      alles andere ist , dank unserer gesetzgebung , harakiri. verwunderlich nur, dass die wohnungen immer weniger werden.
      ich hab gestern die kuh geschlachtet, heute morgen fehlt die milch.
      kein scherz. die nazisau, ähm nazikuh, gibt keine milch mehr.
      bin für zwangsmilchabgabe für geschlachtete nazikühe.

      Kommentar von ostseestadion | 13. August 2010 | Antwort

  2. Genau, wenn Du die Mieter gut kennst. Ein Bekannter sagt seinen Mietern immer, wenn sie neu sind, wenn es Probleme gibt, dann kauft er ein paar Russen, das kommt ihn preiswerter als die ganzen Verfahren vor Gericht. Die verstehen das auch. Seither mußte er noch nie die Hilfe der sowjetischen Genossen in Anspruch nehmen.

    Die LINKEN sind durch den Baggerführer Willibald vollkommen verblödet worden. Seitdem denken die, Wirtschaft funktioniert so, denn Werkstoffe wachsen auf dem Bauplatz und Löhne natürlich in den Taschen der Kapitalisten.

    Kommentar von Karl Eduard | 14. August 2010 | Antwort

    • Jo. Anders geht es nicht mehr.
      wer mit 19 nicht links ist, hat kein herz.
      wer mit 30 noch links ist, keinen verstand.
      🙂

      Kommentar von ostseestadion | 14. August 2010 | Antwort

  3. Bißhea ha ick imma jejloobt,
    det dit Jeld im Automatn jemacht weadn tut –
    nu höa ick, det dit ooch inne Hosntaschn wächst?
    Wo kricht mann denne sohne Hosn hea
    un mit wat tut mann die Saht denn düngn tun?

    Kommentar von Blond | 14. August 2010 | Antwort

    • das kommt von den reichen, die besserverdienen als wir hartz4 ler.
      und die sind nur reich, weil wir arm sind. die klauen uns also das geld das wir nie hatten und steckens in ihre raffgierigen hosentaschen.
      die reichen. also jeder, welcher mehr als 359 euro hat.
      logisch ?` fein

      Kommentar von ostseestadion | 14. August 2010 | Antwort

  4. Geld wird ausgesäät. Konnte man schon bei Pinoccio erfahren. Man vergräbt das Geld in fruchtbarem Boden und dann wächst ein Geldbaum. Und weil die Reichen viel Geld haben, zum Vergraben, können sie auch große Geldbaumplantagen anlegen, wohingegen der Hartz IV -Bezieher das seinige, also das Geld anderer Leute, in den Blumentopf tun muß. Klar, daß das weniger abwirft.

    Kommentar von Karl Eduard | 15. August 2010 | Antwort

    • genau. deshalb auch mit nachdruck mehr soziale gerechtigkeit.
      geldbaumplantagenenteignungen und den hartz4lerInnen sozial gerecht aufgeteilt. die plantagen. ausser denen von der npd. die kriegen nüscht !

      Kommentar von ostseestadion | 15. August 2010 | Antwort

      • Für die richtige Pflege ist dann aber jeder selber zuständig. Aber ich höre sie schon nach der Grünendaumengerechtigkeit rufen, wenn die Geldbäume wegen falscher Behandlung verkümmern und nur Fünfer statt Fünhunderter abwerfen, so daß die Einen wieder mehr und die anderen weniger haben.

        Kommentar von Karl Eduard | 16. August 2010 | Antwort

  5. Deshalb gibt es ja sozial gerechte enteignungen, ähm, währungsreformen (neudeutsch)

    Kommentar von ostseestadion | 16. August 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: