Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Ostseestadion Blog warnt vor genereller Kopftreterfeindlichkeit

Die kopftreterintegrationspolitische SprecherIn des AutorInnenkollektiv Ostseestadion Blog Rostock warnt angesichts eines seit Jahrtausenden einzigartigen Einzelfalls vor einer generellen Kopftreter , Sexualintensivstraftäter und Muslimfeindlichkeit (1).

Nicht immer, so GenossIn Sabine Leutschnarren – Gümpel – Al Shibn, treten Kopftreter die Opfer ins Koma. Die Moderaten unter den Kopftretern, belassen es oft bei banalen Verletzungen wie , daß ein Augenlicht verlustig geht , die eine Gesichtshälfte gelähmt bleibe oder das Opfer für den Rest des Lebens im Rollstuhl sitzt . So dürfen wir die Moderaten nicht mit den Radikalen in einen Topf werfen und generell anfeinden. Ebenso töten nicht alle Intensivmehrfachsexualstraftäter ihre Opfer, manche setzen sie lediglich hilflos blutend irgendwo aus. Das müssen die eben aushalten !

Es müsse möglich sein, in Europa eine moderate Kopftreter  und Intensivsexualstraftäterkultur zu etablieren. Egal , was das koste ! Notfalls müssen Kopftreterkonferenzen mit Vertretern des Zentralrats der Kopftreter und der Bundesbeauftragten für Kopftreterei eingeführt werden.

zu 1)

Wie man Dieben Hände und Füße amputiert und dass sich Juden in Schweine oder Affen verwandeln – solch bizarrer Lehrstoff wird nach Recherchen der BBC muslimischen Kindern beigebracht, die an Wochenenden in saudi-arabischen Einrichtungen in Großbritannien unterrichtet werden. Die britische Regierung reagierte empört. (Das wird sicher helfen- ich importiere Haßprediger in Massen und empöre mich dann wenn Haßprediger ihrem Beruf als Haßprediger nachgehen -und nebenbei Sozialhilfe kassieren- logisch, oder ? Ich dachte, die werden Zahnarzt oder Diplomphysiker- ehrlich)

In mehr als 40 Einrichtungen in Großbritannien sollen zudem Bestrafungen nach dem islamischen Recht der Scharia auf dem Lehrplan stehen.

Ach ja ? Nach welchem Recht denn sonst ?

So wird beispielsweise nach den BBC-Recherchen von Schülern verlangt, „verwerfliche“ Charaktereigenschaften von Juden aufzulisten. In einem Lehrbuch für Sechsjährige heiße es, dass Menschen, die nicht an den Islam glauben, nach dem Tod in der Hölle landen ( Ich konvertiere morgen zum Islam ! Ich will doch nicht mein ganzes Leben nach dem Tod auf einem permanenten Parteitag der Grünen verbringen). Fünfzehnjährige lernten das Gesetz der Scharia. Dazu gehöre unter anderem eine durch Grafiken unterstützte Anleitung, wie man Dieben Hände und Füße amputiert.

Na Prost Mahlzeit- Hier is nix mehr zu retten, wie dieser Kommentar in Welt online beweist:

22.11.2010, 15:23 Uhr

Islamophobie ist faschistisch sagt:

Nein, das kann und will ich nicht glauben.
Solche „Nachrichten“ helfen doch nur den Islamophilen. Schluß damit im Interesse einer toleranten Gesellschaft.

Genau ! So , jetzt stecken alle Kinder wieder den Kopf in den Sand und haben nichts gehört, nichts gelesen und nicht gewusst !

Werbeanzeigen

22. November 2010 - Posted by | Politquatsch | , , , , ,

9 Kommentare »

  1. „- In mehr als 40 Einrichtungen in Großbritannien sollen zudem Bestrafungen nach dem islamischen Recht der Scharia auf dem Lehrplan stehen.
    Fünfzehnjährige lernten das Gesetz der Scharia. Dazu gehöre unter anderem eine durch Grafiken unterstützte Anleitung, wie man Dieben Hände und Füße amputiert.
    Wie man Dieben Hände und Füße amputiert und dass sich Juden in Schweine oder Affen verwandeln – solch bizarrer Lehrstoff wird nach Recherchen der BBC muslimischen Kindern beigebracht, die an Wochenenden in saudi-arabischen Einrichtungen in Großbritannien unterrichtet werden.
    – In einem Lehrbuch für Sechsjährige heiße es, dass Menschen, die nicht an den Islam glauben, nach dem Tod in der Hölle landen
    Nun, ostsee, laut dem Kommentator KM ist das niemals nich der wahre Islam
    grins kicher sabber blubber

    Kommentar von Blond | 23. November 2010 | Antworten

    • Das zeigt, dass Sie es nicht verstanden haben. Es gibt keinen „wahren Islam“ sondern verschiedene Strömungen, also auch fundamentalistische, antisemitische Strömungen. Und Sie wissen, dass ich solche ebenso wenig akzeptiere, wie Sie es tun. Also brauchen Sie mir keine Worte in den Mund zu legen, auch wenn es Ihr Ego befriedigen sollte.

      Kommentar von KM | 23. November 2010 | Antworten

      • Sie, KM, haben hier im kuscheligen, noch ruhigen DummLänd gar keine Ahnung vom wahren Islam!
        Und das es nur einen Islam gibt, der verweichlichten Quasimoslem den Schädel abschlägt oder ihn mit Steinen überhäuft, werden Sie, so kann ich nur hoffen, nie erleben müssen.
        Und nein, Sie müssen nicht allzu weit reisen, um solche Gefahrenlagen hier in Europa kennen zu lernen.

        Kommentar von Blond | 24. November 2010 | Antworten

        • Hat Saudi-Arabien vor in Europa einzumarschieren?

          Kommentar von Kaiserliche Majestät | 25. November 2010 | Antworten

          • Na, wenn nicht Saudi Arabien, sondern lediglich libanon, türkei, jemen, syrien, kosovo, somalia,kenia, pakistan,algerien, marokko …und wie die staaten alle heissen, die ihre höchstqualifizierten topspitzenfachkräft hier abladen, dann können wir uns entspannt zurücklehnen, und die mahner, die mahnen, dass uns das bald alles um die ohren fliegt, wie in iran, balkan etc. , die bewiesen dass das putzige menschenverachtende experiment nicht funktioniert, ( oder besser für die die auf sowas stehen, bestens funktioniert, sozialisten z B ) , diffamieren oder als paranoid betiteln.
            nachher kann uns ja keiner was 😀

            Kommentar von ostseestadion | 25. November 2010 | Antworten

          • saudi arabien fördert den islam und dessen ausbreitung in europa mit milliarden. sa muss also gar nicht höcchstpersönlich kommen.

            Kommentar von vitzliputzli | 25. November 2010 | Antworten

      • Das Buch “ Sein Krampf “ – gilt für alle Angehörigen dieser faszinierenden Friedensreligion.
        Und das , unabänderlich.
        Es ist kein Wort zu verändern.

        Auch diese Kapitel nicht.

        Sure 2, Vers 191: Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ….

        Sure 8, Vers 12: Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.

        Sure 9, Vers 5: Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf.

        Sure 33, Vers 27: Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.

        Wollt ihr die totale Weltherrschaft !!!

        Sure 47, Verse 4-5: Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande.

        Sure 47, Vers 35: Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt.

        Wollt ihr den totalen Rassismus gegen Menschen 2. Klasse !!!!

        Sure 66, Vers 9: Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen ein schlimmes Ende!

        Hadit 8: Nach dem Sohne Umars, Allahs Wohlgefallen auf beiden, hat Allahs Gesandter salla Allah u alihi wa sallam gesagt: Mir ist aufgetragen die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, daß es keinen Gott gibt außer Allah und daß Muhammad der Gesandte Allahs ist, und bis sie das Gebet verrichten und die Zakat geben.

        Kommentar von ostseestadion | 24. November 2010 | Antworten

        • Ostsee, man und frau muss nicht unbedingt die zig Koranverse bzw. andere für Moslems wichtige islamische Verlautbarungen anführen:
          es reicht schon der Besuch von ehemals zivilisierten Gegenden in Europa (und ich spreche nicht von Teilen der Türkei oder Albanien), um nach einigen Tagen (eigentlich als Urlaub gedacht) Zeuge gleich mehrer unmenschlicher Taten mit islamischen – nicht islamistischen – Hintergrund (Berufung der Übeltäter auf den Koran und den moslemischen Glauben) werden zu dürfen.

          Kommentar von Blond | 24. November 2010 | Antworten

  2. Ja, wir müssen mehr auf die Kopftreter zugehen, den Kopf immer schön gesenkt.

    Kommentar von Karl Eduard | 23. November 2010 | Antworten


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: