Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Geh weg. Mein Kind will schaukeln !

Gegen 01:00 Uhr sollen drei türkische Männer durch Sicherheitskräfte des LT‘s vor die Tür geführt worden sein, weil sie sich in der Diskothek  auffällig verhielten und Gäste angepöbelt haben.

Labert nich, das hab ich ja noch nie gehört. 😀

Dort soll es zunächst zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung mit drei Mitgliedern der Brigade 81( Hells Angels ) gekommen sein, die durch Eingreifen der Sicherheitskräfte vorläufig beigelegt werden konnte.

In der weiteren Folge, als sich eine Gruppe von mehr als zehn Mitgliedern der Brigade 81 (Hells Angels ) vor der Diskothek aufhielt, soll ein hinzugekommener Supporter von einem der türkischen Männer mit einer Flasche beworfen worden sein, die ihn am Kopf traf.( Schlimme Hetze . Das war ein Friedensangebot zum Dialog ! )

Die anwesenden sechs türkischen Männer sollen sich sodann in Richtung Parkplatz entfernt haben, wohin ihnen die Mitglieder der Brigade 81 gefolgt sein sollen. Nach der dort ausgetragenen körperlichen Auseinandersetzung entfernten sich die beteiligten Supporter. Zwei Frauen, die mit ihrem Pkw auf den Parkplatz fuhren, riefen Kräfte zur Rettung der dort vorgefundenen Schwerverletzten herbei.

Jetzt wehren die sich schon. Zustände sind das. Erschütternd. Ja sind wir denn hier in Wien 1683 ? Diese Höllenengel scheinen sich einzubilden, daß sie bestimmen wer ihre Mudder figgt hier wen verprügeln darf  . Traurig, traurig.

Werbeanzeigen

21. November 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , | 8 Kommentare

Mit Dank an Aspavar

Heute ein Text aus dem Kommentarbereich eines iranischen Bloggers:

Aber zurück zum Thema: Europa muss (!) endlich verstehen, dass die Muslims niemals (!) von sich aus nachgeben werden, sich niemals (!) zufrieden geben werden, niemals (!) Dankbarkeit zeigen werden. Sie werden immer nur fordern, so lange fordern, fordern, fordern, bis der Tourist aus Japan keinen Unterschied mehr erkennt zwischen Berlin und Ankara, aber auch zwischen Duisburg und Izmir, zwischen Köln und Üzülbüzül!

Sie werden die Europäer immer als Untermenschen betrachten und sie wie Schmutz behandeln, sie werden ihre Frauen als „Huren“ und ihre Männer als „Opfer“, ihre Kinder als „Schwächlinge“ und ihre Gewohnheiten als „harram“ wahrnehmen. Wer denkt, es könne ein multi-ethnisches, multi-kulturelles geschweige denn ein cross-cultural Zusammensein geben, der täuscht sich, wer es aber behauptet, der ist ein gottverfluchter Lügner.
Europa und allen voran Deutschland muss, bevor es zu spät ist, aufstehen und sagen: „Schluss bis hier und nicht weiter!“ Deutschland ist der Motor Europas auch in dieser Hinsicht, denn schaut man nur nach Westen in Richtung England und Frankreich, so wird einem von den hiesigen Verhältnissen einfach nur speiübel.

Ich hoffe nur, dass die Deutschen bald verstehen werden, was das sog. multi-kulturelle Gesellschaftsmodell, das die B’90/Grünen gebetsmühlenartig predigen für Konsequenzen auf ihr Leben haben werden; wenn ihre Töchter nicht mehr anziehen können, was sie möchten, wenn ihre Söhne grün und blau geschlagen vom Fußball zurückkehren, wenn der Muezzin zum Furzen ruft und wenn sie eine in die Fresse bekommen, weil sie es gewagt haben zu Ramadan öffentlich auf der Straße ein Croissant zu essen und ein Latte Macchiato dazu zu trinken.

Mein Geschichtslehrer hat einmal gesagt, und das kann ich nie vergessen: „Die Grünen haben einen braunen Stamm.“ Geradezu mit der inbrünstigen Penetranz einer Hitler-Jugend, oder besser: des Bundes Deutscher Mädel (und Zwitter, siehe: Seyyed Claudia Roth) propagieren sie den Zuzug (um nicht zu sagen den Einzug) der Osmanen in ihr neues Reich. Zwangsheirat? Ehrenmord? Verfolgung und Ermordung Andersdenkender? Die Antwort der B’90/Grünen: Dialog, und Sonne, Mond und Sterne! St. Martin? Ein intolerantes Arschloch.

Überhaupt erinnert die Debatte um Integration und Migration mich entfernt an die Debatte im mittelalterlichen Christentum, ob Aristoteles und Caesar denn in der Hölle schmoren, weil sie keine Christen sein konnten? Genauso ist es jetzt mit der Meinungsfreiheit. Wehe man sagt etwas nicht Konformes, dann ist es Aus mit Deiner Freiheit!

Deutschland hatte einmal Persönlichkeiten wie den Denkerfürsten und Aufklärungsphilosophen Christian Wolff; Deutschland hat jetzt einen Windelträger und in einer DaF-Grundkurs-Manier Goethe zitierenden Christian Wulff als Vertreter des öffentlichen Raumes.

Ich glaube, dass die Deutschen erst die Erfahrung des Roth-Özdemir-Mikrofaschismus machen müssen, um die Augen vor der Realität nicht mehr verschließen zu können. Doch was kommt dann? Hitler 2.0? Werden alle Schwarzköpfe ohne Unterscheid dann abgeschoben werden? Ich für meinen weiß: Wenn der Muezzin hier laut und deutlich allenthalben zu hören ist, dann ist es Zeit, erneut die Koffer zu packen und zu verschwinden, denn die Nicht-Muslime von heute werden die Juden des Dritten Reiches von morgen sein!

Ostseestadion: Bloß, wohin ? Wohin dann ? Ich schriebs schon öfter. Wenn Europa einmal gekippt ist, und danach sieht es aus, da Schwachköpfe meinen, denen Unterhalt und Kindergeld aus Steuerzahlermitteln zukommen lassen zu müssen, gehen hier für mindestens 1000 Jahre die Lichter aus.

Siehe Iran, Libanon, Balkan etc. Wo das Krebsgeschwür verbreitet ist, geht es nicht von allein wieder weg.  Es verteidigt seine Macht mit aller Gewalt, wie Iran in der jüngsten Geschichte bewies.

Eine erste Klasse in Wien:

21. November 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , | 123 Kommentare

Krampf gegen Antiantimaterie

Die erfreulich enge Zusammenarbeit der Forscher vom CERN und dem ForscherInnenkollektiv Ostseestadionsblog Rostock trägt erste vielversprechende Früchte.

Wie die geneigte LeserInnenschaft weiß , ist es dem fortschrittlichen ForscherInnenkollektiv der sozialistischen Arbeit Ostseestadion Blog Rostock erstmals gelungen Antimaterie herzustellen und auf die MenschInnenheit loszulassen. Hier zwei Fotos aus unserem Reinraumlabor damals, mit 800 000 facher Vergrößerung.

Forschern des CERN ist es jetzt glücklicherweise gelungen :

erstmals  Atome aus Antimaterie einzufangen und sie zu untersuchen: Insgesamt konnte das internationale Team am Genfer CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, 38 Antiwasserstoff-Atome für jeweils gut anderthalb Zehntelsekunden in einem aufwendigen System aus Magnetfeldern einschließen.

Danke. Jetzt , da wir um die Gefährlichkeit der Antimaterie wissen, kann es endlich erste Ansätze geben, die Antimaterie wieder in normale Materie umzuwandeln .
Unsere Blogeigene Astronuklearphysikalische Diplomgenderwissenschaftsabteilung mit Spezialisierung Antirassismusforschung plant in einem der ersten Versuche , die negativen linksdrehenden Downquarkpositronen der Antimaterie mittels atomstromfreier Energiezufuhr(Holzofen) in einem 102,33 % igen Vakuum in postive rechtsdrehende Upquarknukleonen umzuwandeln.

Damit dürften die Antimaterieteilchen zu Materieteilchen der normalen Materie werden. Um ganz sicher zu gehen, werden wir versuchen die ehemaligen Antimaterieteilchen sicherheitshalber auf  −273,15 Grad Celsius  unter dem absoluten Nullpunkt ( T0) runtergekühlt zu halten. Sicher ist sicher.

Wir halten die geneigte LeserInnenschaft auf dem Laufenden. Venceremos !

18. November 2010 Posted by | Politquatsch | , , , , , | 14 Kommentare

Laßt die Spiele beginnen …

Liebe Muslime . Womit wollt ihr uns schocken ? Anschläge ?

Wir haben , mit der Gründung der Grünen, längst den Supergau erlebt.

Schwerkriminelle kommen in höchste Regierungsdarstellerämter. Also die, die sich für die Regierung halten und meinen unbegrenzt Schulden anhäufen zu dürfen, die nie jemand zurückzahlen wird.

Kriminelle Organisationen überwachen den Verfassungsschutz.

Jetzt wird das Bundesverfassungsgericht unterwandert.

Die Staatsfinanzen brechen komplett zusammen. Asylbewerber sollen mehr Geld bekommen. Die Gesundheitskassen implodieren.Niemand darf mehr die Wahrheit sagen.

Deutscher Staat finanziert Islamunterricht für Intensivtäter (gefunden bei – und Dank an – Tangsir)

Kurz: das Land ist im ARSCH !

etc, etc.

Und womit wollt ihr uns jetzt noch schocken ?

Angst ? Laßt es ordentlich krachen. Daß hier mal einige aufwachen !  Sport Frei !

ps: Schätze alladings, ihr bekommt gar nix auf die Reihe. Übt mal besser erst Benzinkanister klauen 😉

17. November 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , | 6 Kommentare

Immer wenn Du denkst …

… der Gipfel des Schwachsinns ist erreicht , lies Ostseestadion Blog Rostock, und Du wirst eines Besseren belehrt.

Und so begab es sich, daß der Gastarbeiter, nennen wir ihn Hicham A. nach Deutschland kam, um dort putzige Opel Autos zu bauen.

Als Opel ihn nicht mehr benötigte, schickte man ihn mit 100 000 Euro Abfindung nach haus. Welche dort wohl für ein Leben in Saus und Braus bis ans Lebensende und zurück gereicht hätte. Dort kam er aber nie an , sondern :

Am Ende sollte es der Esel rausreißen. Er sollte als Beweis dafür dienen, dass der Mann, nennen wir ihn Hicham A., völlig mittellos war und dringend Stütze vom Staat brauchte. Und das, obwohl er noch drei Jahre zuvor gut 100.000 Euro Abfindung bekommen hatte, als der Autohersteller Opel ihn und andere Mitarbeiter unbedingt loswerden wollte.
Doch all das Vermögen, beteuerte Hicham A. vor dem Hessischen Landessozialgericht, das sei nun weg, auch wenn er in den drei Jahren durchgehend Geld von einer Opel-Auffanggesellschaft und vom Arbeitsamt erhielt.
Aber da seien die 10.000 Euro Kredit von seinem Bekannten H. gewesen, die er zurückzahlen musste. Die Pilgerreise nach Mekka, die 10.500 Euro verschlungen habe. Ein Geschenk von 20.000 Euro an seinen Sohn. 15.000 Euro Spende für eine neue Moschee im Ort. Und die drei Reisen nach Marokko, die jeweils 10.000 Euro gekostet hätten. Nein, Belege dafür gebe es nicht, nur ein Fährticket für 400 Euro. Außerdem habe man Verwandte verköstigt, bei denen man gewohnt habe. Und den Esel – den habe er auch gekauft.

Es ist eine Geschichte, wie sie die Darmstädter Richter zuletzt öfter zu hören bekamen. Und die beim näheren Hinsehen abstrus wird. Schließlich konnte der Bekannte H. das Darlehen von 10.000 Euro erst bestätigen, nachdem ihm Hicham A. den Betrag derart laut zugeflüstert hatte, dass es selbst der Richter mitbekam. Außerdem blieb rätselhaft, wie der weitgehend abgebrannte H. eine solche Summe verleihen konnte.

Ich brech jetzt besser ab. Sonst werd ich zu den aktuell herrschenden und für sowas verantwortlichen Volltrotteln noch ausfällig.

Und am Schluß war das Wort. Und Ostseestadion Blog sah , daß es gut war …

14. November 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 2 Kommentare

Sektparty !

Wir antiimperialistische Linke wollten ja für jeden getöteten scheißdeutschen Soldaten eine Flasche Sekt aufmachen. Genoss_Innen, es ist soweit !

Denn während Dashti iranischer Staatsangehöriger war und Meziche einen französischen sowie einen algerischen Pass hatte, war Bünyamin E. Deutscher. Na klar 😀

Trotz aller Freude über den Tod des Deutschen Kriegstreibers, Mörders und Faschisten , ein Nachruf:

Bünyamin E. sei „aus dem Leben gebombt“ worden. Ja. Scheiß Krieg , nich ?

Bünno haben ihn seine Schulkameraden in Wuppertal genannt. Seine Hobbys: Schwimmen und Chillen. Bünyamin E. ging nach der Hauptschule zur Abendrealschule, und genauso wie die Erde eine Scheibe ist , bleibt er:

„In unserer Erinnerung bleibt er ein junger Deutscher, der höflich, fleißig und hilfsbereit war.“ Schniefz, die Kneifzange, die Hose, da waren sie wieder, unsere beiden Probleme, schniefz.

Jetzt aber den Sekt.

PS: Sie dachten, das wäre der Gipfel ? Weit gefehlt.

Die Opposition stellt immer drängendere Fragen. „Inwieweit haben US-Behörden die Bundesregierung im Vorfeld über eine mögliche Tötung deutscher Staatsbürger informiert?“, fragt die Linkspartei.

In Argentinien ist eine Geiselnahme nach einem Banküberfall gewaltsam beendet worden.

Inwieweit haben die Behörden die Bundesregierung im Vorfeld über eine mögliche Tötung deutscher Staatsbürger informiert?“, fragt Ostseestadion Blog Rostock ?

In Uganda überfällt ein Stamm den Nachbarstamm um diverse Glasperlen, Frauen und weitere Waren des täglichen Bedarfs zu erbeuten. Die Regierungstruppen beenden den Spuk politisch völlig unkorrekt.

Inwieweit haben die Behörden die Bundesregierung im Vorfeld über eine mögliche Tötung deutscher Staatsbürger informiert?“, fragt Ostseestadion Blog Rostock ?

Beschleicht die geneigte LeserInnenschaft auch manchmal das Gefühlt, daß sammteimes Kapserletheaterdarsteller und Innen manchmal übel ignoriert werden ? Ist das nicht scheußlich?

12. November 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , | 6 Kommentare

Bilder des Grauens – Release 2.0

Man fühlt sich in die dunkelsten Kapitel des Mittelalters zurückversetzt. Eine Schande für das aufgeklärte Mitteleuropa der selbstreflektierenden runden Tische zur Erarbeitung von Handlungsmodulen.

Es graut einen förmlich vor der weiteren Entwicklung der Demokratie. Es ist alles so schrecklich, man möchte Abschieds SMSsen schreiben, daß einem das alles zu viel wird.

Der Supergau der sterbenden Volkserrungenschaften der Menschen und MenschInnen erreichte während der Castortransporte seinen perversierten Höhepunkt  als:

beim Polizeieinsatz zum Schutz des Castor-Transports auch ausländische Polizisten aktiv an Räumungsaktionen beteiligt waren.

Ausländer ! Deutscher Bürgerkrieg den Deutschen ! und importierten Großclans und künftigen Einsteins – Ausländer raus halten !

Und dann noch verbeamtete Polizeieinheiten von Rechtsstaaten , statt paramilitärischer Söldner. Es ist zum kotzen !

Kein Raub , Verschleppung, Waterboarding, Vergewaltigung und Mord . Wir grenzdebilen Linken fordern einen sofortigen parlamentarischen Untersuchungsausschuß ! Sowie: Gebt das Hanf und Heroin frei !

Ein Rechtsanwalt aus Berlin stellte bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg Strafanzeige wegen…

Ja, wer bitte ist denn “ ein Rechtsanwalt“ . Hat unser junger Held keinen Namen ? Oder sind Namen jetzt Schall und Rauch ? … oder wie die putzige Institution heisst ?

10. November 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , | 15 Kommentare

Trapo Rostock rastet völlig aus

Ostseestadionsblog Journalistin entführt ! – Auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz, dem Kampfplatz für den Frieden , ist die 40jährige Frauen, Gender und Gleichstellungsbeauftragte des beliebten Nachrichtenblogs „Ostseestadion Blog Rostock™“, Sabine Gümpel-Schnarrenberger-Al Shibn ,  heute morgen durch Angehörige der Transportpolizeieinheit Rostock Mitte entführt worden.

Dadurch wurde unsere beliebte Aktion „Saufen und zitieren humanistischer Texte mit FC Hansa Hintergrund in öffentlichen Verkehrsmitteln gegen Rechts und Rechtsradikales Gedankenungut – kurz :SuzhTmFCHhiöffVggRuRdkGG“ , rüde unterbrochen. Nicht hilfreich , Genossen Trapo !Und, wenn unsere Kollegin die beiden, vor dem Taxi heruntergefallenen, 200 Euro Scheine Wechselgeld aufhebt, muß man noch lange nicht vom Versagen der Beine reden !

9. November 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Errichtung des 4. Reichs erfolgreich verhindert !

Volkspolizei, MitarbeiterInnen des VEB Republiksicherheit sowie Angehörige der Grenzbrigade Küste haben gestern eine schwerstkriminelle Vereinigung von Rechtextremisten erfolgreich zerrrschlagen !

Deren weitere Betätigung mutmaßlich zur Wiedererrichtung des 3. , 4. sowie 5. Reiches geführt hätte. Danke  dafür , Genossen !

BKA und Polizei haben am Mittwochvormittag in zehn weiteren Bundesländern 22 Wohnungen und Häuser von Betreibern des rechtsextremen Internetradios „Widerstand-Radio“ durchsucht.

Machen wir uns nichts vor, liebe Leser und LeserInnen. Zuerst sind es 2 Zuhörer, in der nächsten Woche 4, und nächsten Monat womöglich 6 !

Ehe man sichs versieht übernimmt Herr Hitser die Macht und Millionen von Türken werden in ihre angestammte Heimat geführt. Das ist die Gefahr.

Da könnten dann schon Nichtigkeiten wie Mord oder Massenvergewaltigung von 6 Türken über 3-4 Stunden an einer Bremer 17jährigen ausreichen. Um solch grauenhafte Entwicklung auszulösen.

Wehret den Anfängen ! Jede 17jährige BremerIn hat das Recht auf stundenlange Massenbereicherung !

Doch die Männer hörten nicht auf. Erst gegen 5.30 Uhr endete das Martyrium. Einer der Beschuldigten fuhr Lisa B. nach Hause.
Zwei der Beschuldigten bestreiten alles, die vermeintlichen Mittäter machten keine Aussage. Reue zeigte keiner von ihnen, bei der Anklageverlesung grinsten sie nur.

Das Grinsen wird denen aber bei den 20 Sozialstunden zu denen sie verdonnert werden noch vergehen !

 

4. November 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , | 6 Kommentare