Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Islam endlich auch ein Teil Thailands !

Dienstag, 25. Oktober 2011, 17:40 UHR

Drei Tote bei Explosionen in Thailand
Yala (Thailand) – Bei einer Serie von Explosionen im muslimischen Süden Thailands sind drei Menschen ermordet worden.

Ein Reuters-Reporter hörte bis zu sieben Detonationen in einem Geschäftsviertel der Stadt. Polizei und Ärzte sprachen von mindestens 34 weiteren Verletzten. Der Gouverneur der Provinz Yala, Krissada Boonrat, sagte örtlichen Medien, dass sich die Explosionen in der überwiegend buddhistisch geprägten Stadt in der Nähe von Läden und Restaurants ereigneten.

Zwei Tage zuvor waren in der benachbarten Provinz Narathiwat fünf Menschen nach einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Für den Angriff wurden malayische Muslime verantwortlich gemacht. Bis 1909 war der muslimische Süden Thailands ein unabhängiges malaysisches Sultanat.

Wer solche Zustände irgendwie geil findet, kann ja mehrere Millionen Moslems in Europa ansiedeln und auf Steuerzahlerkosten mit durchfüttern. Wenn das Geld alle ist, kann man ja die Schuld auf die Banken schieben. Oder auf Rentner.

Kommentar eines Islam-Angehörigen der speziell Hohen Schule des Islams:
seid ihr deutsche selber schuld.ihr hattet jahrzehntelang zeit islam und moslems in ihren ländern zu beobachten.ihr habt es aus faulheit versäumt und habt millionen von moslems hierher geholt.es ist eure eigene dummheit,für die ihr mit eurer zukunft und freiheit bezahlen werde

Advertisements

25. Oktober 2011 - Posted by | Angeblich Gutmenschen |

9 Kommentare »

  1. Islam ist
    Ruhe in
    Frieden!

    Kommentar von Blond | 25. Oktober 2011 | Antwort

  2. Es ist wichtig sich mal das Ziel der Gruppen klarzmachen, die dort morden.
    Die Nichtmoslems sollen das Land verlassen, in dem die Moslems leben.
    Gegen so etwas ist ein Land dem westliche Wertvorstellungen von der UNO aufgezwungen werden völlig wehrlos.
    Gleichzeitig wirbt „Lara Croft“ Angelina Jolie dafür, daß Thailand eine muslimische Minderheit aus Bangladesh (früher ost-Pakistan) aufnehmen „muß“.
    Im nächsten Schritt muß man befürchten daß auch die dann wieder unter sich sein wollen.
    Usw. usw. usw.
    Wir anderen müssen am Ende auf den Mars auswandern.
    Aber sogar dieser Planet hat einen Haken: neulich hat irgendein lustiger Fuzzi aus dem jemen die NASA verklagt, weil da eine US-Sonde auf dem Mars gelandet ist. Das ist nicht erlaubt, denn Allah habe den Mars den Muslimen geschenkt.
    Wir können NIRGENDWO in Frieden leben.

    Kommentar von hessenhenker | 25. Oktober 2011 | Antwort

  3. „Das ist nicht erlaubt, denn Allah habe den Mars den Muslimen geschenkt.“

    war das nicht die sache, wo der mars gegen die grauen zellen (nein, nicht die seele) getauscht wurde? 😀

    ehrlich gesagt glaube ich, daß der islam damals von einem psychiaterverband gegründet wurde.

    Kommentar von vitzliputzli | 27. Oktober 2011 | Antwort

  4. zu 3: Nein nein, das war nicht Mars, sondern Mon Cherie.

    Kommentar von hessenhenker | 27. Oktober 2011 | Antwort

  5. Mars heisst jetzt eh twix

    Kommentar von ostseestadion | 27. Oktober 2011 | Antwort

  6. Zu 5: Bitte auch im Interesse unserer muslimischen Mitbürger immer daran denken: meist ist Schokolade nicht halal.

    Kommentar von hessenhenker | 27. Oktober 2011 | Antwort

  7. War das nicht der
    easy Raider,
    der jetzt zwischen Mond, Mars und Erde herum twixt?
    Aber egal,
    wenn auch der Mars moslemisch beansprucht ist,
    nehmen wir eben den Jupiter, der ist eh größer und bietet mehr Platz. Und ganz so trocken ist er auch nicht.

    Kommentar von Blond | 27. Oktober 2011 | Antwort

  8. Debilgesabbertes aus Stuttgart hat jetzt gegen Mannheimer Strafanzeige gestellt !

    Wo bitte gehts hier nach Nü***rg ? :mrgreen:

    Kommentar von ostseestadion | 27. Oktober 2011 | Antwort

    • Damit muss wohl jeder,
      der den Islam und seine fast überall praktizierte Bedrohung Anderer kritisch thematisiert,
      rechnen.
      Schade ist nur, dass diese Islam-Unkundigen es nicht mal am eigenen Leib erfahren,
      wie der angebliche Euro-Islam wirklich ist – der Kosovo und Albanien sind nicht allzuweit
      (und einige Ausläufer durfte ich mir in Kroatien anschauen – würg)!

      Kommentar von Blond | 28. Oktober 2011 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: