Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Ostseestadion Securities stuft Adolf Hitler auf sell aggressiv !

Die Finanzmarktexpert_Innen des beliebten Zockerportals „Ostseestadion Securities“ stufen in einer aktuellen Studie den putzigsten Migranten mit der schlampigsten Oberlippenrasur der Welt von „Hold“ auf  „Sell Aggressiv “

Grund sind sich hartnäckig haltende Gerüchte um mögliche Steuerschulden beim Finanzamt der BRD.

Hitler hatte schon vor seiner Machtübernahme immer wieder Schwierigkeiten mit dem Finanzamt gehabt. 1933 war schließlich eine Steuerschuld von 405.494 Reichsmark aufgelaufen

Die Experten erheben erhebliche Zweifel an der Zahlungsfähigkeit sowie der Solvenz des putzigen Migranten mit der schlampigen Oberlippenrasur, zumal da ja heute, dank des grandiosen Finanzsystems, auch noch Zinsen dazukommen, könnte sich eine Rückzahlung als schwierig erweisen.

Werbeanzeigen

8. November 2011 Posted by | Börsengeflüster | 6 Kommentare

Ostseestadion Securities stuft Commerzbank (CBK) auf Buy aggressiv !

Die Experten des beliebten Aktienzockerportals „Ostseestadion Securities“ stufen die Papiere der Commerzbank (CBK) von buy auf buy aggressiv.

Der Grund:

Die Experten von Independent Research haben die Aktien der Commerzbank nach Zahlen zum dritten Quartal von „Halten“ auf „Verkaufen“ abgestuft und das Kursziel von 2,35 auf 1,70 Euro gesenkt.

Die „Experten“ stufen sie auf Verkaufen mit Kurziel 1,70 beim heutigen Kurs von 1,60  :mrgreen:

Wir kramen mal eben vier acht unterm Kopfkissen hervor, bevor die vollständig entwertetWährungsreformiert werden, und buchen uns rotzfrech 3000 sexy Stückchen in  den Safe. Das Geld ist so oder so verloren .  Hasta Luego !

8. November 2011 Posted by | Börsengeflüster | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weiterer interessanter Aspekt zur Zerstörung der intakten Familie

als Keimzelle einer gesunden Gesellschaft.

Übergeben Sie sich bitte selbst:

Braunschweig (ostseestadion blog ) – Für den 340-fachen sexuellen Missbrauch seiner Stieftochter hat das Braunschweiger Landgericht einen Mann zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss der Angeklagte 10 000 Euro an das zu Beginn der Tatserie neun Jahre alte Mädchen zahlen. Gleich zu Verhandlungsbeginn hatte der Beschuldigte ein Geständnis abgelegt. Ein Auslöser für die Übergriffe war wohl die Alkoholabhängigkeit des Angeklagten. Zusammen mit dem Geständnis hatte das zu dem äußerst milden Urteil geführt.

Viele klitzekleine Perversitäten von offen Rechtbeugendem kriminellen Drecksgesindel, ergeben in der Summe das gesamte Ausmaß der Abartigkeit und damit den Grund für den Zustand dieser hoffnungslos verblödeten , kranken Gesellschaft.

Laßt sie machen.

Demnächst: Handlungsmodule zu Lösungsansätzen für die restlichen verbliebenen nichtrotgrünverkifften Resignierten.

Weitere Links:
Warnung vor Muslimen – Hol dir die Pest ins Land und finanziere deren Ernährung und Krankenversicherung aus Steuergeldern.


Mach Dich komplett zum Obst und fordere: Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), hat die Arbeitgeber aufgefordert, mehr Jugendliche ausländischer Herkunft einzustellen. Diese verfügten über Qualifikationen und kulturelle Erfahrungen, die künftig immer wichtiger würden, sagte Böhmer.
Angesichts des demographischen Wandels sollten Betriebe verstärkt auf die „Potentiale der Migranten“ setzen, mahnte die CDU-Politikerin. Damit sicherten die Unternehmen auch ihren Fachkräftenachwuchs und „leisten zugleich einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in unserem Land“.

8. November 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | Hinterlasse einen Kommentar