Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

7277

Welcher Tag jährt sich heute zum 300. Male?
Die Ostseestadionblog Leser_Innen habens natürlich alle gewusst, die Taufe Friedrich des Großen

Einige Monate nach der Geburt des Prinzen, im Frühjahr und Sommer 1712, erblühte im königlichen Lustgarten zu Köpenick, in der Nähe von Berlin, eine amerikanische Aloe, welche daselbst schon vierundvierzig Jahre ohne zu blühen gestanden hatte, zu ungemeiner Größe und Fülle. Sie trieb einen Stamm von einunddreißig Fuß Höhe, an welchem man 7277 Blüten zählte.

 

31. Januar 2012 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , | 5 Kommentare

Sie sind häßlich, brutal und gewalttätig

Bochum – Der Vergewaltiger eines 14-jährigen Schülers ist vom Landgericht Bochum zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden (AZ. 5 KLs 59/11). Der 51 Jahre Angeklagte aus Warstein hatte das Verbrechen in einer öffentlichen Sauna begangen.

Das häßlich nehm ich vorerst zurück. Bis erwiesen ist, ob der Richter häßlich ist.

Und 2. hätte es, um die Herkunft „Angeklagten“ korrekt zu verschleiern, „der 51 jährige Deutsche“ heissen müssen. Tollpatsche!

20. Januar 2012 Posted by | Angeblich Gutmenschen | | 6 Kommentare

@ All

Sorry.

Wenig Zeit zur Zeit.

Kunden drohen mit Aufträgen, als obs nie mehr was gibt.

Gelobe schnellstens Besserung.

Ich darf zwischenzeitlich auf die hervorragend sortierte Blogroll verweisen. Hier insbesondere: Den schwarzen Kanal, Vitzlis Omma, Fakten Fiktionen Dos und die mordende Honigsammler_In.

 

 

18. Januar 2012 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | 2 Kommentare

Debilitätssteuer gefordert

Die finanzpolitische Sprecherin des Blogs „Ostseestadion Blog Rostock“ fordert aus gegebenem Anlaß die sofortige Einführung einer Debilitätssteuer.

Es könne nicht länger hingenommen werden, daß Menschen nichtgerechtfertigte Steuervergünstigungen erlangen, wenn sie hochgiftigen rhetorischen Sondermüll in die Öffentlichkeit verklappen.

Als Beispiele nennt sie, wenn zB jemand, um die Unfallrate auf Autobahnen zu senken, eine Mindestgeschwindigkeit von 210 Km/h fordern würde oder grenzdebile Vollidioten einem Hochsteuerland, das eben 100 000 nde sozialversicherungspflichtige Vollzeitarbeitsplätze verlor, raten würde die Steuern noch weiter zu erhöhen.

Statt massiv zu senken. Aber so bekloppt kann ja niemand sein, einen weiteren Kaufkraftverlust der finanziell ausgemergelten werktätigen Bevölkerung zu verlangen, deren Binnennachfrage in Krisenzeiten ausgleichend wirken sollte – sodaß der sozialistische Multiballaballastaat sich nicht selbst ins Knie schiesst.

Aus dem Kommentarbereich:

mann wünscht ihm natürlich nicht ,
dass er dann mal samstagsabends ins krankenhaus muss… !!!

Och, doch. Och, doch. Doch, doch. Und, daß die Namen bekannt sind. Doch, doch… :mrgreen:

1. Januar 2012 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | 11 Kommentare