Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

In Sachen Obst und Gemüsehandel:

SEK in Hagenow:

Helle Aufregung in Hagenow-Heide zu nächtlicher Stunde:

Der Einsatz des Spezialeinsatzkommandos, kurz SEK, war notwendig, weil der Verdacht bestand, dass ein 23-jähriger Kasache im Besitz scharfer Schusswaffen ist“, erklärte dazu gestern Oberstaatsanwalt Stephan Hagemann von der Schweriner Staatsanwaltschaft gegenüber unserer Lokalredaktion auf telefonische Nachfrage. Der vorbestrafte Mann sei vorläufig festgenommen worden, so die Staatsanwaltschaft.

Seit 2007 soll er mit Betäubungsmitteln in Schwerin und Umgebung handeln. Bei Haschisch liegen die Mengen sogar im Kilobereich. Aber auch Marihuana und Amphetamine sollen von ihm in Umlauf gebracht worden sein“, sagt Hagemann, der gleichzeitig auch Pressesprecher der Behörde ist. Der Beschuldige sei bereits einschlägig in Erscheinung getreten. „Bereits 2009 hat er eine Bewährungsstrafe wegen des Verstoßes gegen das Betäubungs- und Waffengesetz erhalten“, berichtet der Oberstaatsanwalt weiter.

Hagenow bleibt schön multi kulti bunt statt braun! Und wenn Ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hinziehen!

Advertisements

29. Februar 2012 - Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , ,

1 Kommentar »

  1. Was hätte wohl Dschingis Aitmatow dazu gesagt?

    Kommentar von Karl Eduard | 1. März 2012 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: