Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Demo Rostock 22.09.2018

Gestern war ja nun die AFD Demo in Rostock.

Die offiziellen Zahlen beschreiben 700 Demonstrant_Innen , demgegenüber marschierten 4000 Globalisten.

Nivelliert man die üblichen Über und Untertreibungen der ehemaligen Qualitätsmedien, dürften ca 1000 besorgten Bürger_Innen , ca 3000 MultigutiGlobalisten entgegenmarschiert sein.

Wer jetzt erschrocken die Hände überm Kopf zusammenschlägt , dem sei versichert.

Es ist nicht nur aussichtslos, es kommt noch viel schlimmer. Und am Ende des Niedergangs von Hochkulturen wird es immer putzig und skurril.

Hier in Europa ist alles zu spät. Europa wird mittelfristig zum Armenhaus der Welt. (Mit Afrika zusammen). Es ist alles runtergewirtschaftet und  zerstört. Gesellschaft, Bildungssystem, Gesundheitssystem, Infrastruktur, Geldsystem, Rentensystem.

„Wieviel werden sie uns wegnehmen?“

Alles.

Und das wird nicht mal ansatzweise reichen.

Jeder freiheitlich, libertär denkende Mensch sollte so ganz ganz langsam drüber nachdenken, seinen Lebensmittelpunkt nach und nach in Richtung eines sicheren Drittlandes zu verlegen. Insbesondere wer Kinder hat. Zum Beispiel Russland, Indien, Nordkorea oder Kuba.  😀

Dann können die Multigobalgutis hier mit ihren hochqualifizierten MesserFachkräften „gut und gerne“© zusammenleben.

Vergesst nicht. Nicht nur Geld ist entscheidend. Sondern auch eine Tätigkeit. Ihr müsst dort irgendwas machen können. Eure Kinder auch.

Kein Land der Welt ist so bescheuert und zahlt Euch Kohle für nixtun, und spart es bei den eigenen Bürgern.

Und , raus aus dem Falschgeldsystem. Raus aus Papier. Ein Drittel in Edelmetalle, ein Drittel in Immobilien, ein Drittel in Aktien und ein Drittel ins Ausland. Ganz wichtig.

Am besten, noch ein Drittel ins Ausland. Aussereuropäische !

Ganz wichitg: legal bleiben. Ihr bekommt dort natürlich keine Dividenden oder so was.

Das müsstet ihr hier versteuern.

Noch einmal: Den ganzen Wahnsinn der hier abläuft sollt ihr bezahlen. Die Verursacher_Innen werden gar nix bezahlen. Und als Dank dürft ihr euch dann noch von den „Guten“ beschimpfen lassen. Irgendwas fällt denen immer ein . Nazi oder Rechtradikaler, oder Extremist oder sonstwas. Ihr seid dann auch noch die Bösen. Kein Witz. Jede Wette.

Also: Raus aus dem System. PS: Guugelt mal nach plan b .

So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Ewiger Wachstumswahn führt irgendwann zur Umweltzerstörung und Aussterben von vielen Tier und Pflanzenarten ín ganz großem Ausmass, befürchten wir.

Alles Gute ,  und viel Glück – den redlichen Lesern.

Werbeanzeigen

23. September 2018 Posted by | Angeblich Gutmenschen, Mecklenburg und Spaß dabei, PLZ2500 | , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Demo Rostock 22.09.2018 – fck globalism

Rostock, adn

Guten Tag , hier ist die Aktuelle Kamera mit Nachrichten.

Am Sonnabend führen besorgte Bürger_Innen der Stadt Rostock eine Demonstration gegen die aktuelle Globalistenpolitik durch.

Erkenntlich an BRD Fahnen, AFD Transparenten oder vielleicht ID Banner.

Dort versammeln sich Bürger_Innen von Rostock die:

Gegen die aktuelle Multipalimmpalimm Politik , die nur den Superreichen nützt,

Gegen Sparwahn bei den normalen Bürgern, Krankenkassen, Öffentlichen Ausgaben,

Gegen Wachstumswahn , Gegen Ausverkauf der Industrie, Gegen Privatisierungswahn

Gegen Sparwahn bei der Bildung, Gegen steigende Fachkräftekriminalität, gegen arglistige Umvolkung,  Gegen Sparwahn bei den Renten, immer mehr Niedriglohnarbeitsplätze durch Globalisierung ,

Verschuldungsorgien der Staaten und Länder bei Privatbänkstern.

sind.

Auf der anderen Seite versammeln sich: (erkenntlich an Sprechchören wie: „Nationalismus raus aus den Köpfen“) – Weil Globalismus ist das Tollste was es gibt. 😀

Die politischen Gegner von : Linke, Grüne, CDU, (A)SPD und FA – (getarnt als Antifa) kurz: die Organisierte Kriminalität.

glob

Und representieren die andere Seite, also unsere politischen Gegner_Innen.

Und mit einem freundlichen Zuruf an die „Guten“  LOL

„Gobalismus raus aus den Köpfen“

verabschieen wir uns erschdema.

„Globalismus raus aus den Vakuen“

(PS: Die werden von den Milliarden veruntreuten Steuergeldern für ihre Schätze nicht einen Cent selbst bezahlen.

Das möchten sie gern auf uns , die werktätigen Bevölkerung , abwälzen.

Und die Jobcenter ziehen von den ca. 17000 Luxuskarossen der „Fachkräfte“ die Hartz4 bziehen, mit Sicherheit so ca. 7 ein. 😀

SIEBEN 😀

SIIEEBEENN 😀

20. September 2018 Posted by | Angeblich Gutmenschen, Mecklenburg und Spaß dabei, PLZ2500 | , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einführung in die höhere Mathematik

Es war an einem lauen Sommerabend im alten Griechenland.

Die Stammesfürst_Innen des beliebten Börsennachrichten Blogs „Ostseestadion Blog Rostock“ saßen zur Beratschlagung wo man sein Stammeslager demnächst aufschlöge.Schlüge.

Sowohl Dr. Penny als auch Dr. Sheldon Cooper schlugen die Aufschlagung an der schönen Ostseeküste vor, und die Stadt sollte Rostock geheissen werden und der Chefredakteur_In (ich) sah, daß es gut war.

Folgender Sachverhalt am ausgesuchten Ort:

Das mittlere Hochwasser liegt bei 5m über Normal Null (NN)

Jahrhunderthochwasser liegen bei 11m über Normal Null.

Jahrtausendhochwasserr liegen bei 15m über Normal Null.

Auf welcher Höhe mindestens bauen wir die Häuser?

1. – 3m unter Normal Null . Und nennen uns „Holländer“.

2. – 3m über Normal Null.

3. – 9m über Normal Null.

4. – ab 16m über Normal Null.

Aus allen richtigen Einsendungen verlosen wir 2 Tage kostenlose Kommentarfunktion auf dem beliebten Aktienblog „Ostseestadion“.

So. Jetzt ist erstmal Frühstückspause. Die Redakteur_Innen sind vom Einholen zurück: rotkäppchen

4. Juni 2013 Posted by | Bilder des Grauens, PLZ2500 | , , | 4 Kommentare

Offizielle Straßenumbenennung in Rostock

Aus leider erschröcklichem Anlaß:

Ab morgen heisst die Hauptflaniermeile der Rostocker_Innen und Rostocker_innen, die ehemalige Kröpeliner Strasse(kurz: Kröpi), wie folgt:

Aus Kröpi wird also die liebevolle Kurzform: „Drogi“ oder „Verteili“. Das müsste noch mit einer Bewohner_Innenabstimmung entschieden werden.

Alternativ, ergo chick, wäre eventuell auch als Kurzkoseform : “ Schutzgeldsparenwolli „

5. März 2012 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , | 3 Kommentare

Ich liebe Dir weil ohne Du kann ich nicht bin….

Denn ohne Dir macht unser Leben hier nicht viel Sinn.

Bundesinnenminister de Maizière will nach SZ-Informationen die Länder bitten, drei Guantanamo-Häftlinge unterzubringen. Brandenburg und Hamburg zeigen sich gesprächsbereit. Die Männer sollen schwer gezeichnet sein.

Kanzlerin Angela Merkel und ihr Vize Guido Westerwelle (FDP) sind nach Angaben aus Regierungskreisen im Prinzip bereit zu einer Aufnahme, falls eine Terror-Gefährdung weitgehend ausgeschlossen werden kann.

Ich denke , ja. Die Gefährdung unserer jungen Freunde können wir als minimal bezeichnen. Es ist nicht abzusehen, dass sich die letzten klar denkenden Deutschen aufraffen und sagen:  „Sacht mal Ladys, wollt ihr uns verscheissern ?

Sämtliche Haushalte fliegen uns um die Ohren, ihr denkt wieder mal über massive Steuererhöhungen nach , und habt nichts besseres zu tun als kriminelle Topterroristen aufzunehmen und durchzufüttern ? Merkt ihr noch was  ?“

Welche: >>Die drei Betroffenen seien von der jahrelangen Haft in Guantanamo körperlich und psychisch schwer gezeichnet, im Fall ihrer Aufnahme in Deutschland würden sie soziale Betreuung benötigen.<< Schniefz…

Aber, ansich dürfte die Terrorgefährdung auch wirklich gegen Null tendieren. Da ja bekanntlich das gegenseitige Abbrennen von des Anderen Gotteshäusern gegen die Feinstaubgrenzbelastungsverordnungen verstossen würde.

Hereinspaziert, es ist noch (nicht bezahlte) Suppe da.

28. Mai 2010 Posted by | PLZ2500, Politquatsch, Satire | , | 7 Kommentare

Ostseestadionsblog hilft !

Zu Tränen gerührt nahm unser kleines Samariter Blog die Meldung zur Kenntnis, das der Stadt Rostock 5 Millionen Euro für das Ausbessern der Schlaglöcher fehlen.

Nachdem der größte Teil des ersten Teils der Tränen getrocknet war, der Fön an den Laptoptastaturen die Arbeit beendete, fragten wir uns ganz besorgt : wie können wir helfen ?

Wieviel hat die Stadt überhaupt eingenommen ? Wo ist das Geld, das jetzt angeblich fehlt?

Die Auflösung ist zum Glück relativ simpel. Die Stadt hat das Geld überhaupt nicht, da die KFZ Steuer vom Land eingenommen wird.

Im Jahre 2009 waren 160,3 Millionen Euro. Da sollten die läppischen 5 Mille locker von abfallen.(Wenn da mann nich noch was überbleibt, nachdem die Straßen in MV auf Topform getrimmt wurden.)

Bitte, gern geschehen.(Telefonnummern von Finanzämtern und Landesregierung gibts bei Gugel )

PS: >>Bausenator Matthäus hatte kürzlich schon nicht ausgeschlossen, dass Grundstückseigentümer zur Kasse gebeten werden.<< – Häh? Sonst allet Fit ?

16. März 2010 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Ein stückweit Resignation

Die hoffnungslose Lage ist prekär aber dafür aussichtslos. Der Abstieg in die dritte Liga und damit für lange, lange Zeit in die Bedeutungslosigkeit dürfte nur noch durch ein Wunder abzuwenden sein.

Schon heute , Tristesse. Wo man hinschaut, das gesellschaftliche Leben ist zum Stillstand gekommen. Überall Grau in Grau.In Mecklenburg geht die Welt erst 100 Jahre später unter, sagte man früher. Das dürfte überholt sein. In Mecklenburg geht die Welt kurz vor dem letzten Spieltag unter.

Ob Grabow und Konsorten dann in der Stadt sind … ? Besser nicht dran denken…

Aber, immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Und es sagt das Licht: ich sehe, es geht wirklich nicht. 😉

Diestel als Vorstandschef zurück zu Hansa?

Erst der halbherzige Machtwechsel bei Hansa (Dirk Grabow vom Vorstands-Boss zum Schatzmeister). Als Reaktion darauf die heftige Attacke von Ex-Präsident Peter-Michael Diestel (58) in BILD („Bosse sind dabei, Hansa hinzurichten“)! Diestel redet Klartext: „Derjenige, der den tiefsten Punkt zu verantworten hat, wird Kassenverwalter? Vor allem der Aufsichtsrat um Strippenzieher Manfred Wimmer bekommt verbal eine übergebraten: „Wenn die Herren ohne Funktion sind, sind sie alle nackt und hässlich! Ihre Leistung für den Verein tendiert gegen null.“ Will Diestel etwa selbst zurück ans Ruder? Der Jurist war von 1994 bis 1997, zu glänzenden Erstligazeiten, Hansas Oberhaupt und Aushängeschild. Spekuliert er auf eine Rückkehr? Diestel: „Wenn ich gefragt werde, bin ich da – würde im Rahmen meiner beruflichen Verpflichtungen helfen.“

Und der Vorwurf seiner Kritiker, nur in schlechten Zeiten aus dem Loch zu kommen?

Diestel: „Ich will schöpferische Unruhe verbreiten, gerade weil die Gefahr so groß ist! Die Kogge ist in größter Not und der Kapitän liegt besoffen in der Kajüte – da muss doch schnellstens jemand anders übernehmen. Zu meiner Zeit war das Umfeld von Hansa der Mittelpunkt des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens in Mecklenburg-Vorpommern, Ministerpräsidenten und Prominente kamen zu uns. Rostock war klar die Nummer eins im Osten, diesen Status haben wir leider schon vor Jahren an Cottbus verloren. Jetzt droht Hansa in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, aus der dritten Liga kommt man nicht mehr wieder hoch.“

Radikaler Neuanfang: Ansätze, die auch Ex-Kapitän Stefan Beinlich (38) mehrfach äußerte. Gibt es womöglich eine Doppellösung Diestel/Beinlich?

Diestel: „Herr Beinlich hätte zweifelsfrei die sportliche und sportpolitische Kompetenz, Gleichgesinnte und ich das Übrige. Dazu neue, unverbrauchte Leute aus der Wirtschaft – gemeinsam hätten wir alles.“
Beinlich: „Er war damals der absolut richtige Mann, vor allem für die Außendarstellung. Ob es vielleicht noch mal dazu kommt, muss man sehen.“

Ein stückweit Hoffnung… Ansonsten wird das noch putzig hier … versprochen

11. März 2010 Posted by | Fußball, PLZ2500 | , , , , , , , | 11 Kommentare

Eigenlob stinkt

natürlich nicht ….  😀

4. Dezember 2009 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

10. Oktober – Tag der Meinungsfreiheit

Ostseestadionsblog erhält hochkarätige , prominente Unterstützung für die Einführung eines Feiertages der Informations und Meinungsfreiheit im Internet.

>Der 10. Oktober, soll der Feiertag für die Informationsfreiheit im Netz werden. Das fordern 15 chinesische Blogger, Journalisten, Juristen und Wissenschaftler in einem am 8. Oktober im Internet veröffentlichten Aufruf (englische Übersetzung). Bisher haben ihn knapp 500 Menschen unterzeichnet. Die offiziellen chinesischen Medien berichten nicht über die Aktion.>

„Die Meinungsfreiheit im Internet ist Teil des Bürgerrechts auf Meinungsfreiheit“, heißt es im ersten der zehn Grundsätze ihrer „Grundrechteerklärung fürs Internet“. Von einigen der Autoren waren in der Vergangenheit bereits Weblogs geschlossen worden. Nun pochen sie auf die Freiheit zur Veröffentlichung eigener Recherchen, Interviews, kritischer Kommentare oder auch Boykottaufrufe und treten für den ungehinderten Zugang zu Informationen im Netz ein.

Die Autoren warnen vor der routinemäßigen Überwachung von Webseiten und vor Blockaden des Informationsflusses im Internet. Die Bürger sollen nach ihrer „Grundrechteerklärung fürs Internet“ ihren Rechtsanspruch gegen die Verletzung ihrer Meinungs- und Informationsfreiheit auch vor Gericht geltend machen können. Diejenigen, die von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen, könnten aber durch Ermittlungen und Behinderungen eingeschüchtert werden, die sich „außerhalb des rechtlichen Rahmens“ bewegten.

Anonymität ist nach Meinung der Unterzeichner ebenfalls ein Teil des Rechtes auf Meinungsfreiheit. Identität und persönliche Daten eines Nutzers sollten nur dann gegen seinen Willen offenbart werden, wenn ein offenes rechtliches Verfahren gegen eingeleitet wurde.

Eine Prüfung mit einem Tool, das Webseiten über chinesische Server abruft, hat ergeben, dass die chinesische Fassung der Erklärung derzeit mindestens von manchen Servern in China nicht erreichbar ist. Ein Bericht des chinesisch-US-amerikanischen Portals Sina.com, der sich auf einen chinesisch-sprachigen Bericht der Deutschen Welle zu der Erklärung beruft, ist laut Recherchen von heise online ebenfalls nicht uneingeschränkt von China aus erreichbar.

Auch wir , als inhärent freiheitlich demokratisches Grundordnungsblog , schliessen uns der Erklärung unserer chinesischen Freunde hochempört an.

Freiheit für die Meinungsfreiheit , Sarrazin , Chinesische Blogs , Deutsche Blogs , Kritische Blogs , Klingonische Blogs , das Sandmännchen  , Jean Luc Picard , Abbuzze , Lilo & Stitch , Adolar ,   und anti Sankt Fucking Dingsbums Fußballfans !

Kampf den Borgs !!!

12. Oktober 2009 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Das Ostseestadion zu Rostock i.M.

ostseestadion

19. September 2009 Posted by | Fußballquatsch, PLZ2500 | , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare