Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Neuer Zwischenfall in Afghanistan – Abzocke von Idiotistan geht weiter

Ostseestadionsblog / ADN , 09.12.2009 – 17uhrundzehnminutos

Die Soldaten hätten am Dienstag einen verdächtigen Motorradfahrer an einem Checkpoint mit einem Warnschuss in den Boden gestoppt, heißt es in einer Unterrichtung des Parlaments durch das Verteidigungsministerium. 45 Minuten später habe sich ein Afghane gemeldet und erklärt, seine Frau und Tochter seien durch einen Querschläger leicht verletzt worden. Die Familie habe sich in einem Fahrzeug befunden, das an dem Checkpoint gewartet habe.

Meldet der Focus eben.

Bisher sei unklar, ob der Mann die Wahrheit sagt.
Natürlich sagt der Mann die Wahrheit. Was habt ihr denn  gedacht. Wir standen ja mit unserem Übertragungspanamera direkt daneben. Als der Warnschuss in den Sand ging und dort splitterte – wie es Warnschüsse in den losen Sand so an sich haben. Zu splittern und als Querschläger umstehende Zivilisten !! zu verletzen . Sobald unsere lebensbedrohlich verletzte Korrespondentin aus dem Krankenhaus raus ist, melden wir uns wieder.
Die Überweisung der 500 000 Euro Schmerzensgeld als erste Anzahlung –  bitten wir alsbald – heute oder morgen , anzuweisen.

Die 25 000 für die Schrammen am Panamera können nach der Reparatur überwiesen werden . Liebe Bundesregierung.

PS: Falls das Geld nicht reicht, weitere Nullrunden für Rentner. Die brauchen eh keine Rentenerhöhung. Und den bürgerlichen Mittelstand weiter abzocken. Die benutzen das Geld welches sie verdienen (Holla) verdienen , am Ende noch für die Ausbildung ihrer Kinder oder so. In Privatschulen ohne importierte „Probleme“ .

9. Dezember 2009 Posted by | Kunzelbandslerin | , , , , , , , , , | 1 Kommentar

HSH Nordbank – News aus dem Märchenwald

Heute lernen wir ein wenig über Vorstandsvorsitzende.

Rein zufällig fällt das Los auf Banken. – Heute : HSH Nordbank

Gerade mit Milliarden aus Hamburg und SH gerettet geht die Abzocke munter weiter.  Wir schauen mal , mit welchen Begründungen.

Zitat :

stehen dem Spitzenmanager neben seinen festen Bezügen  – Sonderzahlungen zu.

So, so

Hintergrund ist nach FOCUS-Recherchen die in den vergangenen Monaten durch Nonnen**** ausgeübte Mehrfachfunktion.

Neben seiner Aufgabe als Vorstandsvorsitzender (Der leitet ne Bank !) hatte der HSH-Nordbank-Chef das Risikomanagement der Bank, den Bereich Finanzen und die Verantwortung für das Tagesgeschäft übernommen.

sorry Leute – da fällt mir nix mehr zu ein…..

Da können wir ja noch froh sein , dass er nicht auch noch als VORSTANDSVORSITZENDER die Verantwortung fürs Wertpapiergeschäft , Immobilien , Mittelstandsfinanzierung – oder kurz : für die ganze Bank hatte.

Oder neben dem Tagesgeschäft auch noch das Wochen oder womöglich das gesamte Jahresgeschäft….

Da wäre der Steuerzahler wohl noch mal 500 Millionen oder Milliarden oder ist doch eh schon egal , losgeworden oder was….

Hier gleich der nächste Hammer:  Banken ersaufen im Geld – Ostseestadion berichtete – nix wird durchgereicht

10. Juli 2009 Posted by | Börsengeflüster | , , , , , , | 2 Kommentare