Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Der Mob randaliert beim Marschieren.

In Mecklenburg , im ehemals beschaulichen Demmin , hat der marschierende Mob eine völlig wehrlose syrische Familie erschreckt.

wie der Focus hier berichtet.

Angriff auf syrische Familie – jetzt ermittelt gottseidank der Staatsschutz
In der Kleinstadt Demmin (Mecklenburg-Vorpommern) ist es zu einem fremdenfeindlichen Angriff auf eine syrische Familie gekommen. Die Täter suchten die Familie zu Hause auf. Jetzt ermittelt der Staatsschutz in der Sache.

Wie die VP am Donnerstag in Neubrandenburg mitteilte, sollen zwei Männer kurz nach Mitternacht gegen die Fenster der Familie geschlagen und dabei gerufen haben, dass „die Bewohner abhauen und in ihr Land zurückkehren sollen.“

In der Wohnung hätten sich zu der Zeit die Mutter, ihr 13-jähriger Junge und ein 14-jähriges Mädchen aufgehalten.

Durch die Schläge habe sich ein Fenster geöffnet. Ein Tatverdächtiger soll hineingelangt und den Jungen, der auf einer Couch lag, an die Schultern gefasst und erschreckt haben.

Da er sich anscheinend durch die Schläge, die wie von Zauberhand das Fenster öffneten , noch nicht erschreckt hatte

Dann habe dieser Mann aber abgelassen. Die 34 Jahre alte Mutter habe den Mann wegdrücken und das Fenster schließen können.

Unsere Blogeigene Märchenwaldschutz Abteilung hat unterdessen die Ermittlungen nach dem Mob, der schwächer war als die Gottseidank stärkere 34 jährige Frau ,welche kurz vor zünden der mitgeführten Massenvernichtungswaffen , das Fenster schliessen konnte, übernommen.

Zudem soll der andere Unbekannte an die geschlossene Hauseingangstür uriniert haben. Die Kinder hätten einen Schock erlitten und seien im Krankenhaus behandelt worden, wie die Polizei berichtet. Die Männer flüchteten. Eine Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.

Möglicherweise klopfenoder schlagen  sie zur Zeit gegen das Fenster des Vaters der Familie in der Uhaft Anstalt oder im Alleinurlaub in Syrien, welches sich durch klopfen oder Anhauchen sogleich öffnet.

29. September 2018 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei, Uncategorized | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

In Sachen Obst und Gemüsehandel:

SEK in Hagenow:

Helle Aufregung in Hagenow-Heide zu nächtlicher Stunde:

Der Einsatz des Spezialeinsatzkommandos, kurz SEK, war notwendig, weil der Verdacht bestand, dass ein 23-jähriger Kasache im Besitz scharfer Schusswaffen ist“, erklärte dazu gestern Oberstaatsanwalt Stephan Hagemann von der Schweriner Staatsanwaltschaft gegenüber unserer Lokalredaktion auf telefonische Nachfrage. Der vorbestrafte Mann sei vorläufig festgenommen worden, so die Staatsanwaltschaft.

Seit 2007 soll er mit Betäubungsmitteln in Schwerin und Umgebung handeln. Bei Haschisch liegen die Mengen sogar im Kilobereich. Aber auch Marihuana und Amphetamine sollen von ihm in Umlauf gebracht worden sein“, sagt Hagemann, der gleichzeitig auch Pressesprecher der Behörde ist. Der Beschuldige sei bereits einschlägig in Erscheinung getreten. „Bereits 2009 hat er eine Bewährungsstrafe wegen des Verstoßes gegen das Betäubungs- und Waffengesetz erhalten“, berichtet der Oberstaatsanwalt weiter.

Hagenow bleibt schön multi kulti bunt statt braun! Und wenn Ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hinziehen!

29. Februar 2012 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 1 Kommentar

Es knallt hier – es knallt da …

Mit trauriger Regelmäßigkeit sterben Menschen bei Auseinandersetzungen von Banden in Marseille. Nun haben Fahnder in einem Auto drei Leichen gefunden.

Auch Schießereien mit Kalaschnikows hatten in den vergangenen Wochen mehreren Menschen das Leben gekostet.

Erst vergangene Woche war die Leiche eines 27-Jährigen aus Marseille in einem brennenden Auto auf einem Parkplatz entdeckt worden. Der Mann war der Polizei aus dem Drogenhändler-Milieu bekannt. Ihm war zuvor in den Kopf geschossen worden. Auch im September 2010 war ein 27-jähriger Mann, ebenfalls als Drogenhändler bekannt, unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen.

Ebenfalls in der vergangenen Woche war ein 17-Jähriger mit sieben Schüssen aus einer Kalaschnikow in Marseille getötet worden.

Es knallt hier – es knallt da- es knallt in Lüttich. Mit Granaten!

Es knallt in den gebrauchten Bundesländern – wo der „Vater“ vor kurzem seine Tochter erschoss.

Es knallt in Hamburg am Imbiß. Als ein Pakistaner , oder was weiß ich was fürn Scheiß, den Imbißbudenbesitzer niederschoß.

Ist eúch mal aufgefallen, daß die von Rot Grün importierten Schätzchen bestens bewaffnet sind ?

Und uns nicht vorbestrafte, ehrlich arbeitenden Steuerzahler_Innen wollen die allen Ernstes entwaffnen? Ja, da hauts einem ja die Nadel ausm Dutt.

Andreas Argens: „Gebt unser Geld zurück“ – Seite 294:

Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß die Unruhen in Griechenland, bei denen ganze Straßenzüge von Geschäften in Athen geplündert und danach in Brand gesetzt wurden, (Siehe analog England und Unruhen in Frankreich) ziemlich schnell abebbten, als sich wegen der politisch!!! befohlenen Untätigkeit der Polizei Bürgerwehren bildeten, die den Plünderern kein Pardon gegeben hätten.

Weiter gehts – Seite 148:

Die Phase der Gesetzlosigkeit dauerte in Argentinien etwa einen Monat, das Chaos betraf das ganze Land, mit einer Konzentration in den großen Städten. Finanziell bedauerten viele Argentinier_Innen, nicht rechtszeitig ausländische Devisen oder Edelmetalle erworben zu haben. Sich auf die Medien zu verlassen war ein Trugschluß.

Ebenso verhängnisvoll war im Falle Argentiniens, daß viele Kriminelle mit Schußwaffen auftauchten. während die normale gesetzestreue Bevölkerung völlig waffenlos war. Die Polizei erwies sich als völlig überfordert und auch heute noch, etliche  Jahre später , sind viele Argentinier_Innen über das schreckliche Ausmaß menschlicher Gewalt entsetzt , dem sie nichts entgegenzusetzen hatten.

DEM SIE NICHTS ENTGEGENZUSETZEN HATTEN!!!

DEM SIE NICHTS ENTGEGENZUSETZEN HATTEN!!!

DEM SIE NICHTS ENTGEGENZUSETZEN HATTEN!!!

Habe die Ehre.

26. Dezember 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | 3 Kommentare

Kleine muslimische Buchschau

Heute wollen wir mal schauen was bei den putzigen Muslimen und Muslim_Innen, den besten Freunden_Innen der Linken ( Dem Selbstverständnis der NSDAP nach sind wir die Deutsche Linke, nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende Besitzbürgerblock (Genosse Göbbels) ), und Grünen so auf der Abendlektüreliste steht .

Zufällig wählen wir heute Katar:

Jede Wette: Morgen früh sind SPD, Grüne und DIE LINKE verboten. Jede Wette !

6. Dezember 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , | 2 Kommentare

Übergangsrat wehrt Angriff auf Bundesbank ab !

Deutschland wehrt sich gegen Bestrebungen anderer Staaten, die Devisenreserven der Bundesbank zur Euro-Rettung zu verpfänden.

„Von deutscher Seite ist dieser Vorstoß abgelehnt worden“, sagte der Sprecher des Nationalen Übergangsrates  Steffen Seibert .
Einige Teilnehmer des G20-Gipfels in Cannes hätten die Frage aufgeworfen, ob Sonderziehungsrechte des Internationalen Währungsfonds (IWF) herangezogen werden sollten, um die Schlagkraft des Euro-Rettungsschirms ESFS zu steigern. Sonderziehungsrechte sind eine Art künstliche Währung und gehören zu den nationalen Währungsreserven. Auch die Bundesbank als Hüterin der Währungsreserven lehnte den Vorstoß strikt ab.

Weiterer Link – Vorsicht pervers !

Der Deutsche !

Das Präsidium konnte gestern nicht klären, durch welche Straftaten im einzelnen Lars S. bislang aufgefallen ist. Der Deutsche ist nicht als Intensivtäter registriert.
Auch wenn er als Kind für die Tat nicht belangt werden kann, wird er noch einmal von der Polizei vorgeladen. Laut Zeugenaussage ist einer der Täter ein etwa 1,30 Meter großer, schlanker und sportlicher Südländer.

Also, die Zerstörung der intakten Familie als Keimzelle einer gesunden Gesellschaft durch uns Links Rot Grüne Intensivtäter_InnenVolltrottel ist ja gut und richtig und progressiv. Allein, der Sinn mag mir nicht recht einleuchten….. Der Sinn, der Sinn ….Was ist so geil an solchen Zuständen ?

6. November 2011 Posted by | Kunzelbandslerin | , , | 4 Kommentare

Nur für die Akten :

Der Inhalt dieser Anklageschrift kann nur als Albtraum ( na, schreiben wir mal „Alptraum“ ) jeder Frau bezeichnet werden:

Eine 18-jährige Auszubildende soll von vier Männern nacheinander vergewaltigt worden sein. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft dauerte das Martyrium auf dem Parkplatz einer Diskothek im schwäbischen Gersthofen 40 Minuten lang. Laut Anklage wehrte sich die Geschädigte zunächst und schrie mehrmals „Nein“ und „Lasst mich“.

Alle vier Angeklagten wohnten bis zuletzt noch bei ihren Eltern, zwei waren in der Ausbildung, zwei berufstätig. Drei davon spielen in derselben Fußball-Mannschaft. Am 25.Juli 2010 mieteten die Freunde einen 5erBMW, um von Erlangen aus in den Augsburger Vorort zu fahren. In der dortigen Diskothek wollten sie den Geburtstag des Angeklagten Coskun K. feiern,

Drei Wochen später wurden die Männer in Erlangen festgenommen. In der Vernehmung bei der Polizei räumte Coskun K. ein, „es war nicht in Ordnung, wie es gelaufen ist“. Er habe auch ein schlechtes Gewissen, weil er das Mädchen mit seinen drei Freunden alleine ließ. Ein anderer Angeklagter hatte vor der Polizei angedeutet, dass die Männer den Kopf des Mädchens beim Oralverkehr „festhalten“ mussten. Diese Aussage bezeichnete er im Prozess allerdings als falsch.

Das Verfahren wird am kommenden Montag fortgesetzt. Dabei muss womöglich die 19-Jährige als Zeugin aussagen.

Tja, Coskun K. , nur weiter so !   So gaaanz, gaanz langsaam , könnten wir uns fast beinahe mit dem Gedanken anfreunden, Euch zu hassen. So gaanz , gaanz langsam.

Und Eure Grün/Roten Wegbereiter_Innen :mrgreen: Und nun husch , kleiner Coskun , ab in dein Heimatland, husch, husch , ich kann dein Messer riechen. Husch, husch, kleiner Coskun K.  …ft, ft, ft, … Zeit genug ist ja noch , bis 2012 , kleiner Coskun K. … LAUF ….lauf..

Die Süd“deutsche“ zu den Fellen 😀Klar doch. Natürlich ! Es dient doch der Kualität.

30. Mai 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | 2 Kommentare

Kultur , Herzlichkeit und Lebensfreude erreichen neue Dimensionen

HannoverZwei Männer haben gegen fünf Uhr am Raschplatz einen 21-Jährigen zu Boden gedrückt und vergewaltigt.

Die Polizei sucht Zeugen. Er war kurz von einer Diskothek nach draußen zum Telefonieren gegangen. Plötzlich wurde er von zwei Männern zu Boden gedrückt. Während einer der beiden Unbekannten das Opfer am Boden festhielt, verging sich sein Komplize sexuell an dem 21-Jährigen.

Anschließend flüchteten beide Täter in Richtung Hauptbahnhof. Der Haupttäter – er vergewaltigte das Opfer – ist etwa 25 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß, hat eine normale Statur und kurze schwarze, vorne nach oben gegelte Haare. Der Mann hat ein Piercing -Stift mit einer kleinen Kugel- an der Unterlippe, war mit einer dunklen Jeans und einem weißen T-Shirt mit schwarzer Aufschrift im Brustbereich bekleidet. Ferner trug er ein schwarzes Nietenarmband.

Sein etwa gleichaltriger Komplize ist 1,90 bis 1,95 Meter groß und kräftig. Er hat schwarze, etwas längere Haare und trug ein graues T-Shirt. Beide Männer haben ein südländisches Aussehen.

Nur für den Fall, daß die für diese Zustände verantwortlichen Kriminellen nachher nicht sagen : “ Das haben wir alles nicht gewußt “ . Nachdem sie mehr Südländer in den öffentlichen Staatsdienst gefordert haben. Oder Südländerministerien fordern oder andere geistige Höchstleistungen am laufenden Band produzierten.

22. Mai 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 1 Kommentar

Was wollt ihr Scheißdeutschen ?

Die Gewalt am Rande eines Straßenfestes in Gladbeck (NRW), bei der ein junger Mann lebensgefährlich verletzt wurde, macht unsere Politiker wieder einmal “ratlos”. Wir können daraus schließen, dass es sich bei den Tätern nicht um solche handelt, gegen die die reichlich fließenden Mittel im “Krampf gegen Recht” Abhilfe versprechen.

Sorgen bereitet der Stadt eine andere Entwicklung: Offensichtlich nehmen Gruppen junger Libanesen Veranstaltungen dieser Art zum Anlass, um Randale zu machen. Sie provozierten Schlägereien ganz gezielt. Diese Situation gab es in den letzten Jahren häufiger. „Da sind wir ratlos“, so der Stadtpressesprecher. Als eine erste Maßnahme, so das Ergebnis einer Besprechung am Montag, wolle man nun auf libanesische Familien zugehen, in deren Bereich man die Täter vermutet. Damit habe man vor Jahren, als libanesische Jugendliche im Innenstadtbereich auffällig waren, Erfolg gehabt. :mrgreen:  Ja , ganz offensichtlich.

( Kommentar: )Eben ein politisch korrekter Bericht über Jugendliche aus Duisburg-Marxloh (wat sacht uns dat, ey?), die zwei deutsche Familienvater verdroschen haben, die ihren Steppkes zu Hilfe kamen, nachdem besagte Jugendliche denen den Fußball weggenommen hatten. Es waren, wie immer, 10-12 gegen 2. Das Wort “Jugendliche” (aus der Nachbarschaft) fiel in dem Bericht locker zehn mal. Dann, ganz am Ende, sagte einer der Väter: “Die [Jugendlichen] haben zu uns gesagt, was wollt ihr denn, ihr Scheißdeutschen?” Das konnten die entweder nicht mehr schneiden oder sie haben selbst die Faxen dicke.

Ja, nun muß ich erstmal kurz überlegen, was wir Scheißdeutschen wollen, grübel…grübel ….

Wir Scheißdeutschen wollen … ach, fahrt einfach nach Hause. So einfach ist das.

Ach, eins noch :
Nein, das ist kein Witz der Scheißdeutschen.

10. Mai 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , | 5 Kommentare

All you need is Doppelspitze

ADN/Ostseestadion Blog / Rostock :

Die Frauen und Gleichstellungsbeauftragte des beliebten Onlinenachrichtenportals Ostseestadion Blog Rostock , Frau Sabine Leutschnarren Gimbl Al Shibn , fordert angesichts des kurzfristigen Ausfalls des Chief Executive Officers  der VEB Al Qaida Corporation mbH, Herrn Friedensaktivisten Osama bin L. , daß bei der Neubesetzung dringend auf quoten,- und genderspezifische Problemlösungshandlungsmodule eingegangen werden müsse.

So sei zukünftig zum Beispiel eine Doppelspitze denkbar.  Hierbei sei zu beachten , daß mindestens 30 % Frauen, 30 % Behinderte , 30 % Migrant_Innen und 30 % farbige Mitbürger_Innen darin vertreten seien.

Zudem fordet unsere quotenpolitische Sprecher_In , daß  notfalls das Bundzelkasperletheater auf  die ordnungsgemäße Wahl einer Gleichstellungsbeauftragten sowie eines politisch korrekten Betriebrates, dem mindestens 30 % Frauen , 30 %  Behinderte, 30 % MigrantInnen sowie 30 % geistig behinderte Diplomgenderpolitikwissenschaftler_Innen mit Forschungsschwerpunkt Antirassismusforschung angehören müssten, drängen sollte.

Letztendlich müssen wir alle in Baden Württemberg aber auch darüber nachdenken, ob es nicht zielführend wäre unsere Kinder und Kinder_Innen mit den Gastarbeiter_Innenkindern der progressiven zugewanderten Minderheit in eine Gesamteinheitsschule zu sperren und das Hartz4 um den Dieselanteil sozial gerecht  zu erhöhen.

7. Mai 2011 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , | 4 Kommentare

Kann ja gar nicht sein !

Die  Welt , das führende und hochverehrte Zentralorgan der sozialistischen Einheitsparteien der Nationalen Front sowie des RGW, will uns weismachen, daß nach der skandalösen Verhaftung von 3 MoslemsFriedensengeln –

1. ) ein 29-jährige Marokkaner

sowie seine beiden Komplizen, ein 31 Jahre alter Deutsch :mrgreen: Marokkaner und ein 19-Jähriger mit deutscher :mrgreen: – verscheissern können wir uns alleine ! –  und iranischer Staatsangehörigkeit ,

die Herzlichkeit , Kultur und Lebensfreudegefahr angeblich nicht gebannt sei.

“ Wir müssen in Deutschland weiterhin mit Anschlägen moslemischer Terroristen rechnen.“

Das kann ja gar nicht sein, liebe Welt.

1. – Kann unser geliebtes Politbüro ja nicht noch mehr als 3 Friedensengel mittels Asylgesetzen nach Deuscheland geholt haben, da für deren Unterkunft, Verpflegung und Krankenversicherung  ja überhaupt gar kein Geld mehr da ist. Da, falls es Euch noch nicht aufgefallen ist, das Land völlig Pleite ist.

Alle Kassen, ausser der für den Krampf gegen Recht – und die gehört ja natürlich auch prall gefüllt, sind vollständig leer.

Das ganze Geld hätten die ja dann von der einheimischen Bevölkerung klauen müssen. Also zum Beipiel bei Rentner_Innen, Alten , sozial Schwachen , Behinderten oder bei der Bildung einsparen müssen – hüstel . Also, wenn das jetzt hundert oder zweihundert Moslems wären, die hier leben.  Oder , was noch hirnrissiger wäre – tausend .

Und, da die Mitglieder_Innen unseres heißgeliebten und in aller Maßen hochverehrten Politbüro sowie des Zentralkomitees den Amtseid geschworen haben :

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen ..

können ja keine weiteren Friedensengel mehr im Lande sein.

.

.

.

Im Übrigen: Können diese sympathischen Friedensengel einem Menschen etwas zuleide tun ?

Wir meinen – Nein ! Unser verdientes Autor_Innenkollektiv der sozialistischen Arbeit vermutet hinter dem von Euch verbreiteten völlich unbegründeten Verdacht eher, daß hier gezielt gegen friedliche Muslime und Muslim_Innen billige imperialistische böhse und terroristenverachtende Propagandareklame gemacht wird.

Ein Skandal ungeheuren Ausmasses !

.

.

.

.

Auf dem Rücken von friedlichen Schilderträger_Innen, zum Beispiel . Schämt euch – pfui !

.

So. Muß jetzt abbrechen. Hab gleich Gruppe.

.

.

.

.

.

30. April 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 4 Kommentare