Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Breaking News !!! – Wahlzusammenfassung MV – !!! Breaking News !!!

Hier in ausführlicher Übersicht  – die Ergebnisse der Landtagswahl in Mecklenburg !

Jetzt können die sozialistischen Einheitsparteien der Nationalen Front, und damit meine ich ALLE sozialistischen Einheitsparteien der Nationalen Front, die ganzen Taugenichtse und Taugenichts_Innen – Tunichtgute und Tunichtgut_Innen –  weiter wurschteln wie bisher. Politisch korrekt gegen die Wand. Viel Spaß – Sport frei !

Werbeanzeigen

4. September 2011 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , | 8 Kommentare

Saufen Fressen F …

ührerscheinentzug.

„Unsere“ 😀  (aktuellen) Politiker, denen das Land, seine Bewohner_Innen, Alte, Kranke, Behinderte , sozial Schwache , Malergesellen in U-Bahnstationen u.s.w. so weit am Arsch vorbeigehen wie dem Friedensaktivisten Osama bin L. der Friedensnobelpreis, haben  in Zeiten der völligen moralischen , ethischen Verkommenheit der sogenannten „Eliten“ fast nur noch Saufen – Fressen, über rote Ampeln brettern im Kopf.

Was sagt uns das ? Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein … Alkoholproblem.
>>Der Bürgermeister von Bad Doberan, Hartmut Polzin (SPD), ist bei einer Alkoholfahrt erwischt worden. Er bedauere den Vorfall zutiefst, er wolle sich dafür entschuldigen, sagte er am Mittwoch der dpa.<<

So. Mit den ausreichend bekloppten Lesern üben wir jetzt das Selbstentschulden. Dazu nehmen wir den letzten Kontoauszug zur Hand, einen Stift in die 2. linke Hand. Haben alle ? Gut. Jetzt streichen wir die ersten Zahlen von der Disposumme bis auf die letzte, die Null. Alle fertig ? Gut. Jetzt haben wir 0,- Euro Disposchulden. Jetzt  füllen alle Kinder den SPD Mitgliedsantrag aus und bewerben sich als Bürgermeister in ihrer Heimatstadt. Danach ist Mittagsschlaf !

Habe die Ehre .

11. Mai 2011 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , | 4 Kommentare

Jacob Burckhardt – Zitate (5)

“ Und selbst hochstehende kaukasische Rassevölker können durch nomadische und kriegerische Anlagen in Verbindung mit einer besonderen(bestimmten) Religion zu permanenter Barbarei , dh. Unfähigkeit in höhere Kulturen einzumünden ( !!! ) , verurteilt sein, wie zB. die osmanischen Türken als Herrscher über das ehemalige byzantinische  Reich „

28. November 2010 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Red R**Heroes Athletics presents

the offene Brief an Günni.

Lieber Günter, Günni 🙂

Ein weiterer kleiner Schritt in unserem Fünfjahresplan :

“ In jedem Jahr, in jeder Stadt, jeder sozialversicherungspflichtige Vollzeitarbeitsplatz ist einer zuviel. Nicht nur jedes Rot Grün geherrschte Jahr, sondern auch alle anderen, alle Kraft für die jährliche vollständige Vernichtung von 100 000 Vollzeitarbeitsplätzen“

, ist geschafft.

Dafür, aus tiefstem Herzen, Danke.

Es sind zwar nur 23 , aber es sind immerhin jetzt 23 Proletarier und ProletarierInnen , welche nun nicht mehr in mittelalterlicher Knechtschaft ihre Arbeitskraft dem imperialistischen Kapitalismus der Bourgeoisie, öhm, Bourgeo.., na, Herrrscherkaste zur Verfügung stellen müssen und bis auf den letzten Tropfen , und weit darüber hinaus, ArbeiterInnenblut ausgepresst werden . Schniefz.

Und, das Backöfen heiß sind , wer ahnt soetwas perfides ? Daß heiße Sachen Brandverletzungen verursachen können, kann auch nur Paul wissen, der dem heißen Feger von Freundin vom Manuel an den Popo faßte und sich einen Satz heiße Ohren abholte, die aber nur bis nächsten Tag brannte, die Wange.

Kurz und gut, mit den sozialversicherungspflichtigen Vollzeitarbeitsplätzen sind wir, gemäß den Politbürovorgaben, auf dem richtigen Weg. Jetzt weichen die Kapitalisten zunehmend auf Leiharbeitnehmer zurück. Das sollte unser nächstes Ziel sein, Genossen.

Die Ausbeuterklasse muß soweit getrieben werden, daß sie selbst von Leiharbeitern abweicht und, remember the Transportindustrie, nur noch Selbstständige anstellt. Dann erst ist das Produktionskapital endlich in ProletarierInnenhand ! Und der ArbeiterIn erntet verdient seiner Hände Arbeit Lohn. Naja, den Rest , der übrig bleibt .

**- wer in die beiden Sternschen in der Überschrit die BuchstabInnen “ A“ und „T“ hineininterpretiert, kriegt geschallert !

1. Oktober 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , | 6 Kommentare

Weizenernte dies Jahr nitschewo

Die Weizenernte in Mecklenburg, also der Weizen, der seit ca. 4 Wochen vom Feld ist, ist ins Wasser gefallen. Wie uns die OZ  HIER informiert.

Gut, daß wir vor 3 Wochen unseren Weizen und Dinkelhersteller unseres Vertrauens anriefen und orderten. Den Sack für 22,50, statt , wie letztes Jahr, für 31,- Euro.

PS: Vielleicht kann dies Jahr das Landwirtschaftskasperletheater mit Subventionen aushelfen ?

5. September 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , | 5 Kommentare

Breaking News ! – Eilmeldung – wichtig – Breaking News ! – Eilmeldung – wichtig –

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) heiratet am Sonnabend seine Freundin Britta Baum.

In der barocken Schelfkirche in Schwerin werden der 60-Jährige und seine 34 Jahre alte Partnerin von Diakonie-Landespastor Martin Scriba getraut.

Die Situation ist aktuell völlig unübersichtlich.

Der Handel an den Wertpapierbörsen ist derzeit für 2 Stunden ausgesetzt. Die Futures liegen eben mit zwischen 15-30% im Minus.  Unsere Redakteure in New York vermuten hinter dem Kursdebakel menschenverachtende Spekulanten. die Kontrakte für die Absicherung der Lieferung von Reis, Frischfleisch und Havanna Club auf November verteuerten sich innert Millisekunden um 185 %.

Armageddon Live. Das nimmt kein gutes Ende.

26. August 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , | 8 Kommentare

100 000 Mark Belohnung !!!

Wie uns eben zu Ohren kam, ist unser Plan  im Juni 2010 das Bundesland Mecklenburg von der kapitalistischen Bundesrepublik BRD abzuspalten und unsere sozialistische Volksrepublik Mecklenburg unter der Führung der Sozialistischen Einheitspartei Ostseestadionblog Rostock (SEPOR) zu gründen, von subversiven konterrevolutionären Subjekten an den Klassenfeind verraten worden.

Unser Blogeigenes VEB Republiksicherheit unter der Leitung des Genossen Oberst Schulz arbeitet aktuell fieberhaft, aber mit kombinatstypischer Akribie, an der Ergreifung der asozialen Elemente.

Wir rufen alle Mitwerktätigen_Innen auf : Helfen Sie mit sachdienlichen Hinweisen den ermittelnden Staatsorganen .

Auf Wunsch anonyme Hinweise nehmen sowohl ihre örtliche Volkspolizei, der zuständige Abschnittsbevollmächtigte sowie die Genossen des VEB Landesverteidigung auf.

Wir schreiben eine Belohnung von 100 000 Mark der Republik Mecklenburg oder wahlweise 20 000 Goldrubel der Union der sozialistischen Sowjetrepubliken für Hinweise, die zur Ergreifung der Verräter führen, aus.

PS: Die Westdeutschen Massenmedien haben unseren Plan derweil schon ausgeschlachtet und für ihre reaktionäre Propagandamaschinerie missbraucht….

Dank für Tip nach Mannheim !

14. März 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , | 9 Kommentare

Ein stückweit Resignation

Die hoffnungslose Lage ist prekär aber dafür aussichtslos. Der Abstieg in die dritte Liga und damit für lange, lange Zeit in die Bedeutungslosigkeit dürfte nur noch durch ein Wunder abzuwenden sein.

Schon heute , Tristesse. Wo man hinschaut, das gesellschaftliche Leben ist zum Stillstand gekommen. Überall Grau in Grau.In Mecklenburg geht die Welt erst 100 Jahre später unter, sagte man früher. Das dürfte überholt sein. In Mecklenburg geht die Welt kurz vor dem letzten Spieltag unter.

Ob Grabow und Konsorten dann in der Stadt sind … ? Besser nicht dran denken…

Aber, immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Und es sagt das Licht: ich sehe, es geht wirklich nicht. 😉

Diestel als Vorstandschef zurück zu Hansa?

Erst der halbherzige Machtwechsel bei Hansa (Dirk Grabow vom Vorstands-Boss zum Schatzmeister). Als Reaktion darauf die heftige Attacke von Ex-Präsident Peter-Michael Diestel (58) in BILD („Bosse sind dabei, Hansa hinzurichten“)! Diestel redet Klartext: „Derjenige, der den tiefsten Punkt zu verantworten hat, wird Kassenverwalter? Vor allem der Aufsichtsrat um Strippenzieher Manfred Wimmer bekommt verbal eine übergebraten: „Wenn die Herren ohne Funktion sind, sind sie alle nackt und hässlich! Ihre Leistung für den Verein tendiert gegen null.“ Will Diestel etwa selbst zurück ans Ruder? Der Jurist war von 1994 bis 1997, zu glänzenden Erstligazeiten, Hansas Oberhaupt und Aushängeschild. Spekuliert er auf eine Rückkehr? Diestel: „Wenn ich gefragt werde, bin ich da – würde im Rahmen meiner beruflichen Verpflichtungen helfen.“

Und der Vorwurf seiner Kritiker, nur in schlechten Zeiten aus dem Loch zu kommen?

Diestel: „Ich will schöpferische Unruhe verbreiten, gerade weil die Gefahr so groß ist! Die Kogge ist in größter Not und der Kapitän liegt besoffen in der Kajüte – da muss doch schnellstens jemand anders übernehmen. Zu meiner Zeit war das Umfeld von Hansa der Mittelpunkt des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens in Mecklenburg-Vorpommern, Ministerpräsidenten und Prominente kamen zu uns. Rostock war klar die Nummer eins im Osten, diesen Status haben wir leider schon vor Jahren an Cottbus verloren. Jetzt droht Hansa in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, aus der dritten Liga kommt man nicht mehr wieder hoch.“

Radikaler Neuanfang: Ansätze, die auch Ex-Kapitän Stefan Beinlich (38) mehrfach äußerte. Gibt es womöglich eine Doppellösung Diestel/Beinlich?

Diestel: „Herr Beinlich hätte zweifelsfrei die sportliche und sportpolitische Kompetenz, Gleichgesinnte und ich das Übrige. Dazu neue, unverbrauchte Leute aus der Wirtschaft – gemeinsam hätten wir alles.“
Beinlich: „Er war damals der absolut richtige Mann, vor allem für die Außendarstellung. Ob es vielleicht noch mal dazu kommt, muss man sehen.“

Ein stückweit Hoffnung… Ansonsten wird das noch putzig hier … versprochen

11. März 2010 Posted by | Fußball, PLZ2500 | , , , , , , , | 11 Kommentare

Hakenkreuzfahne auf Glockenturm

Sternberg (dpa/mv) – Eine Hakenkreuzfahne haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag am Glockenturm der Kirche von Sternberg (Kreis Parchim) angebracht. Nach Ermittlungen der Polizei hatten sie eine Seitentür der Kirche aufgebrochen und dann die 1,50 mal 90 Zentimeter große Fahne unbemerkt am Geländer des Glockenturms in rund 50 Metern Höhe befestigt. Der Staatsschutz ermittelt.

Unglaublich. Vielleicht mal 2-3 Lupen mitnehmen. Auf den 1,5 cm könnten sich mehrere Hakenkreuze befinden.

So, und nun zu Ernst Thälmann:

„Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden. “

Aus Ernst Thälmanns Briefen an Mitgefangene – Bautzen, Anfang 1944

28. Februar 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , | 8 Kommentare

Neue Finanzierungsbaustelle

Kaum sind die Finanzierungsprobleme der Taliban gelöst. Es sollen sich ja ein paar Bekloppte gefunden haben, um die Taliban mit fremdem Geld , (keineswegs mit ihrem eigenen Geld) zu unterstützen, ergeben sich neue Finanzprobleme in der Internationalen Topterroristenszene.

Das Terrornetzwerk al-Qaida hat ein massives Finanzproblem! Das Problem ist sogar so massiv, dass das renommierte US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ in seiner aktuellen Ausgabe auf der Titelseite fragt: „Ist al-Qaida bankrott?“

Ja, isses denn. Sind die üblichen Verdächtigen schon mit 50 Millionen Euro Scheinen unterwegs ? Oder warten sie noch auf ominöse CD Lieferungen aus der Schweiz ?

11. Februar 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , | 3 Kommentare