Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Live von den Paralympics

Heute verharmlosen wir „Milli Görüs“- „Nationalerrr Standpunkt“ :

Als Vertreterin eines politischen Islam wird Milli Görüs in Deutschland von mehreren Verfassungsschutzämtern beobachtet. Bayerns Innenminister Joachim Hermann rechtfertigte die Kontrolle auch gewaltbereiter islamistischer Organisationen noch letztes Jahr damit, dass „hier der Verdacht besteht, dass sie verfassungsfeindliche Absichten tarnen und den Terrorismus finanziell unterstützen“.

Die Geschichte von „Milli Görüs“, wörtlich „Nationaler Standpunkt“, ist eng mit Necmettin Erbakan verbunden, der Mitte der 70er Jahre Namen und Programm der Bewegung formulierte, die mit den türkischen Arbeitsmigranten Gastarbeitern ! auch nach Deutschland kam. Erbakan hatte 1969 die erste Partei des politischen Islam in der Geschichte der türkischen Republik gegründet. 1996 wurde er Ministerpräsident der Türkei, musste aber auf Druck des Militärs zurücktreten. Erbakan und seine Anhänger vertraten ein Programm der umfassenden Umgestaltung des Staates im islamischen Sinne und waren antiwestlich und „antizionistisch“ eingestellt. (antisemitisch)

Doch die Agenda des politischen Islam hat sich in mehr als dreißig Jahren deutlich geändert, nicht nur in der Türkei, wo sich 2001 der Reformflügel der Erbakan- Partei um den heutigen Staatspräsidenten Abdullah Gül abspaltete und die AKP-Partei gründete. Die seit 2002 regierende AKP ist eine konservative Partei mit religiösen Wurzeln, die mit der CDU deutlich mehr Ähnlichkeit hat als mit Al Qaida. ( Die Erde ist eine Scheibe. Rechtspopulisten versuchen sie als rund auszugeben ! )

Und auch in Europa machen Forscher eine deutliche Entwicklung zum „Postislamismus“ aus. Der Kulturanthropologe Werner Schiffauer, der sich seit vielen Jahren mit dem konservativen Islam und Milli Görüs beschäftigt, stellt in der zweiten, in Europa ausgebildeten Generation der Kinder und Enkel eine eher stärkere Frömmigkeit fest. Einen islamischen Staat allerdings wollten sie nicht mehr, ( Ich mal mir meine heile multiballaballa Welt wie sie mir gefällt ! ).

Sie sähen den Geist des Islam vielmehr durch die Verquickung mit der Politik verschüttet. Auch der antiwestliche Reflex habe ausgedient, schreibt Schiffauer in seinem soeben erschienenen Buch „Nach dem Islamismus“: Die Führung von Milli Görüs sei zunehmend in die Hände von Leuten übergegangen, die „habituell und emotional“ vom Westen ebenso geprägt seien wie vom Islam.

So. Jetzt nehmen alle Kinder die Kneifzange in die Hand und ziehen sich ihre Hosen mit der Kneifzange an.

Werbeanzeigen

20. März 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Islam ist Frieden (3535)

Wir dulden keine christliche Präsenz in unseren Regionen“, zitiert die christliche Nachrichtenagentur Zenit den islamischen Prediger.“

In Ägypten ist erneut eine ( christlich ) koptische Gemeinde von aufgebrachten Moslems überfallen worden. Auslöser war das Gerücht, die Christen würden in der im Nordwesten des Landes gelegenen Stadt Marsa Matruh eine Kirche bauen. Laut Bischof Bedschemi habe der örtliche Imam, Scheich Khamees, zu einem antichristlichen Pogrom aufgerufen. Daraufhin habe nach dem Freitagsgebet ein Mob von rund dreitausend Moslems die vierhundert Mitglieder starke Gemeinde angegriffen, die gerade zum Gebet versammelt war. Dabei wurden dreißig Menschen verletzt, neun Gebäude und mehrere Fahrzeuge angezündet,

Islam ist Frieden ! SabbervonderTastaturwisch. Unser kleines Gutvollpfostenblog steht auch weiterhin hinter dem Plan, auch in Rostock eine Moschee für diese wunderbaren, toleranten Gläubigen zu bauen. Spenden Sie bitte alles was Sie können für die neue Moschee. Sie kann nicht schnell genug zu uns kommen, die wunderbare Religion der friedlichen Dialoge. Oder?  Was wäre die Welt nur ohne diese faszinierende Ideologie der friedlichen Koexistenz ….? Grauenhaft , der Gedanke. …

19. März 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Politbüro geisselt VEBs

Unsere für gewöhnlich bestens informierten IMs im Politbüro des ZK der Sozialistischen Einheitsparteien kabeln uns eben Pläne des Genossen_Innen Werktätigengesundheitsminister_In, die Preisgestaltung der Kombinate der Volksmedikamenteentwickler und an die HO Lieferer  künftig in ZK Hände zu nehmen.

„Zwangsrabatt müsste bei 50 Prozent liegen“

Ostseestadion: Genosse Rösner hält viele Medikamente in Deutschland für zu teuer. Die Pharmakombinate bestreiten das. Wer hat Recht?

Ulrich Schmabe: Rösner. Wir haben seit mehreren Jahren durch internationale Preisvergleiche festgestellt, dass gerade erfolgreiche und gute, innovative Arzneimittel in Dummland sehr viel teurer sind als in unseren europäischen Nachbarländern.

Ostseestadion: Wir vergleichen mal die Preise für das Brustkrebsmedikament Herceptin (Trastuzumab – Monoklonaler Antikörper (Genentech/PDLI)

HERCEPTIN 150mg (Trastuzumab)  -$1,250.00 USA

HERCEPTIN 150mg (Trastuzumab)  – €  873.00 DDR

Stimmt. Deutlich teurer. Um hier mal eins vorneweg klarzustellen, Genossen. Wenn die Partei sagt , 873 ist mehr als 1250 , dann ist das mehr !

Wer Anderes behauptet, ist ein Rechtspopulist . So !

Weiter im Text:

Ostseestadion: Nach welchen Kriterien legen die Unternehmen bislang den Preis fest?

Schmabe: In Deutschland gibt es keine Beschränkungen in der Preisfestsetzung. Das ist der Grund, weshalb die Pharmahersteller die Preise bisher noch frei festlegen können. Die Kriterien sind einfach das, was am Markt durchsetzbar ist.

Ostseestadion : Hossa. Ja, isses denn . Da hauts einem ja die Nadel ausm Dutt !

Seit wann regelt der Markt, also Angebot und Nachfrage, denn den Preis ? Das sind ja Zustände wie im Mittelalter.  Womöglich legt demnächst noch der Bäcker eigenständig, ohne das Zentralkommitee der Sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands zu fragen, den Preis für Brot , Brötchen , Kuchen und Knabbergebäck fest ?

Das kommt am Ende noch soweit, wenn man diesen SozialeMarktwirtschaftlichen Unsinn mal zuende spinnt, dass die Kombinate sogar noch ihre Forscher , Labore und Laborausstattungen zahlen können.  Dann wird das ja nie etwas, mit der Deindustrialisierung Europas.

PS: Die Ärzte muß sich der Genosse Gesundheitsminister_In natürlich auch noch vornehmen. 2 -3 von diesen Raffkes sollen doch tatsächlich mehr als 359 € monatlich in ihre bodenlosen Taschen scheffeln. Soziale Gerechtigkeit, das müssen wir hier mal von unserer Hartz4 Couch verlauten lassen, sieht wahrlich anders aus, Genossen !

10. März 2010 Posted by | Uncategorized | , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Islam ist Frieden (2534)

Sonntag, 07. März 2010, 17:38 Uhr

Nigeria: Moslems ermorden 118 Christen

Muslimische Hirten haben in Nigeria mindestens 118 christliche Dorfbewohner ermordet. Einwohner berichten, die Nomaden seien nachts in das Dorf eingedrungen und hätten die Bewohner mit Schüssen in die Luft geweckt. Dann seien die aus ihren Häusern flüchtenden Einwohner mit Macheten getötet worden. Das Gebiet liegt auf der Grenze zwischen dem muslimischen Norden und dem überwiegend christlichen Süden Nigerias.

Islam ist Frieden, Frieden, Frieden, geifer, sabber, schäum.. Wir müssen jetzt aufpassen, dass dieser Einzelfall™ nicht von Rechtspopulisten ausgenutzt wird, welche eventuell nicht davor zurückschrecken, das Massaker perverserweise den Moslems in die Schuhe zu schieben. Pfui!Ich werde nicht  lachen wenn die linken Gutmenschen sagen, Islam ist Frieden. Dafür ist das Thema – Verharmlosen von Nulltoleranzideologien – auch zu ernst.

7. März 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 12 Kommentare

Die Deutsche Sozialdemokratie (SPD) – vs Besitzbürgertum

Die Deutsche  Linke, aus ihrem Selbstverständnis heraus die Deutsche Linke , und nichts mehr hassend als das rechte Besitzbürgertum , macht wieder Nägel mit Köpfchen. Vorbildlich , ethisch , moralisch , unser aller Vorbild, Genossen.

Er wollte ein altes Haus abreißen.

Der Naturschutz verbot es ihm wegen eines Storchennestes.
Nach ersten Meldungen über zurückkehrende Störche sei er in Panik geraten, so Bublak.

(Anmerkung der Redaktion: Die sinn abba ooch eklüsch.Da muss Genoss_In ja in Panik geraten. Weißes Fell statt Rot. brrrrr)
Da wurde der Bürgermeister zum Brandstifter!
Rainer Bublak (SPD) , Gemeindeoberhaupt von Wiesenau (Brandenburg), kletterte hinauf zum Nest und fackelte es nieder!
Sein Pech: Die Feuerwehr erwischte ihn.
Anzeige!
Jetzt muss der hitzige Bürgermeister auch noch die Einsatzkosten tragen.

Gut so ! Sollen die elenden BesitzbürgerStörche doch zusehen wo sie ihren Horst bauen. Schon allein einen eigenen Horst zu besitzen, den auch noch mit eigener Schnäbel Arbeit gebaut zu haben, ist doch ein lupenreiner Affront gegen die soziale Gerechtigkeit.

Durch den Bau in lichter Höhe meinen die Schlaumeier , was ansich der Gipfel der Frechheit ist, sich der Grunderwerbssteuer sowie der jährlichen Zahlung der  Grundsteuer B entziehen zu können. Aufmerksame Genossen_Innen Informieren uns regelmässig vorbildlich Mitarbeitend über großangelegte Flüge der Steuerhinterzieher gen Südland. Da sollten sich mal die Genossen der Grenzbrigade Küste drum kümmern. Wir vermuten, dass da regelmässig größere Bargeldbeträge ausser Landes geschafft werden.

Bis dahin ist es zwingend erforderlich , dass sich „Aktivisten“ um den Besitz des verhassten Besitzbürgertums kümmern. Wie es die Genoss_Innen im Geiste bereits   hervorragend  Nacht für Nacht in Berlin vormachen. In Panik vor zurückkehrenden Automobilbesitzbürgern, fackeln sie die Umweltverschmutzermonster vorsorglich ab.

Während die BesitzbürgerStörche die Frösche und deren Schenkel von den Wiesen klauen , die dann auf den Tellern der Genoss_Innen fehlen, sodass zum Teil sogar schon auf Hummer ausgewichen werden muß, kümmert man sich in beeindruckend aufopferungsvollem Maße um die sterbenden , faulenden und  parasitären Kapitalisten. Bundesverdienstkreuzverdächtig. Und, wo die Besitzbürgerstörche ihre das Proletariat ausbeutenden Fabriken gebaut haben, bekommen unsere IMs auch noch raus ! Rot Front !verrecke

6. März 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Islam ist Frieden – die 4351 igste aus 2010

Die Situation der Christen im Nordirak spitzt sich zu. Der Erzbischof von Mossul, Amil Shamaaoun Nona, sagte gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“, wenn es so weitergehe wie in den vergangenen Tagen, würden bald alle Christen Mossul verlassen haben.

Allein in dieser Woche seien dort vier Christen von Extremisten ermordet worden. Die Morde seien nach Aussage von Erzbischof Nona politisch motiviert gewesen und hätten die Vertreibung aller Christen aus der Stadt zum Ziel gehabt.

Wer genau hinter den Anschlägen stecke, sei ihm nicht bekannt. Er vermutet aber, es sei eine „politische Gruppierung, die einen Nutzen vom Verschwinden der Christen hätte“.

Die Stimmung unter seinen Gläubigen beschreibt der Erzbischof als „blanke Panik“. Ob bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause – nirgendwo seien Christen in Mossul vor Mordanschlägen sicher, sagte Nona. Unter diesen Umständen falle es den Menschen sehr schwer, noch in der Stadt zu bleiben.

Von den fünftausend christlichen Familien, die noch im Jahr 2003 in der Stadt lebten, seien heute nur noch wenige geblieben. Täglich verlassen nach Aussage des Erzbischofs etwa ein Dutzend Familien Mossul.

Abschließend appellierte Erzbischof Nona an die westlichen Medien. Er betonte, dass über das Leid der Christen in Mossul dringend mehr berichtet werden müsse, wolle man ihrer Ausrottung nicht tatenlos zusehen. Den Christen in aller Welt rief Nona zu: „Wir bitten verzweifelt um Euer Gebet für uns!“

Wir hoffen, dass das Gebet ausreicht. Falls nicht, „Haltet Eure Umwelt sauber “ !
Video mit Ulfkotte : http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=101025703

20. Februar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 4 Kommentare

Wir machen gern mit !

Die großartige Religion des friedlichen Tanklasterklauens, friedlich jahrtausendealte Buddhastauensprengens, Flugzeuge friedlich in Hochhäuser zu rammen, friedlich Menschen in Hotels zu massakrieren, friedlich die Ehefrau ehrenzumorden, friedlich Mädchen auf dem Weg zur Mädchenschule Säure ins Gesicht spritzens,

friedlich Andersgläubigen…ach, egal….

ist nun endlich in Rostock angekommen.

Rostock (ostseestadion/mv) – Die Entwürfe zum Bau einer Moschee in Rostock sollen am Montag (22. Februar) der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Bei der Eröffnung der Ausstellung mit Beiträgen von 16 Teams will die Hansestadt in der Rathaus-Halle außerdem den Sieger des Architektur- Wettbewerbs bekanntgeben, kündigte ein Sprecher von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) am Freitag an.
Bislang kann Rostocks islamische Gemeinde nur ein Zweckgebäude im Süden der Stadt nutzen. Der mit 10 000 Euro dotierte Ideen-Wettstreit zur Gestaltung eines neuen Gotteshauses war im Herbst ausgeschrieben worden. In der Regel besuchten rund 350 Gemeindemitglieder regelmäßig die Gebete, hieß es.

Aus großer Dankbarkeit den Unterstützern, veröffentlichen wir hier ab Montag die Namen der Firmen die an diesem großartigen Projekt mitwirken.

DANKE !

19. Februar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare