Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Illegale Müllentsorgung

Laut der Sondermüll Beauftragten des Blogs „Ostseestadion Rostock“, steht das Land Eritrea im dringenden Verdacht, illegal Sondermüll in Deutschland zu verklappen.

Möglicherweise, so die Ermittler_Innen, werden Teile „als Mensch verkleidet“ nach Europa geschmuggelt.

Und die Einfuhr durch Mitglieder_Innen von Verbrecherorganisationen ermöglicht und unterstützt.

>>Eine unglaubliche Tat: Eine 79-jährige Frau wird am frühen Sonntagmorgen während eines Besuchs auf dem Friedhof vergefachkräftelt. Der 40-jährige Verdächtige wurde von der Polizei während der Tat erwischt.

Eine 79-Jährige aus Ibbenbüren ist am Sonntagmorgen auf dem Friedhof vergewaltigt worden. Ein Zeuge hatte gegen sechs Uhr Hilferufe vernommen und die Polizei verständigt.

Als die Beamten eintrafen, erwischten sie laut Polizeimitteilung den Beschuldigten während der Tat. Es soll sich um einen 40-jährigen anerkannten Flüchtling aus Eritrea handeln, der seit 2013 in Deutschland lebt.

Naja, was heisst hier „anerkannt“. Von Wem? Also doch illegal. Der ist um 6 Uhr schon auf Arbeit. Vorbildlich , diese Fachkraft.

Kurz zum Mittäter des Anschlags vor ein paar Tagen.

<Der Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg (Linke) setzte sich vor dem Anschlag für ein Bleiberecht des späteren Täters ein. Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, bat Weinberg die Stadt Ansbach in einem Schreiben, von der Abschiebung des Syrers abzusehen.

Nein, sie sind nicht bescheuert. Die Mitttäter sind einfach nur kriminell.

26. Juli 2016 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kultur , Herzlichkeit und Lebensfreude erreichen neue Dimensionen

HannoverZwei Männer haben gegen fünf Uhr am Raschplatz einen 21-Jährigen zu Boden gedrückt und vergewaltigt.

Die Polizei sucht Zeugen. Er war kurz von einer Diskothek nach draußen zum Telefonieren gegangen. Plötzlich wurde er von zwei Männern zu Boden gedrückt. Während einer der beiden Unbekannten das Opfer am Boden festhielt, verging sich sein Komplize sexuell an dem 21-Jährigen.

Anschließend flüchteten beide Täter in Richtung Hauptbahnhof. Der Haupttäter – er vergewaltigte das Opfer – ist etwa 25 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß, hat eine normale Statur und kurze schwarze, vorne nach oben gegelte Haare. Der Mann hat ein Piercing -Stift mit einer kleinen Kugel- an der Unterlippe, war mit einer dunklen Jeans und einem weißen T-Shirt mit schwarzer Aufschrift im Brustbereich bekleidet. Ferner trug er ein schwarzes Nietenarmband.

Sein etwa gleichaltriger Komplize ist 1,90 bis 1,95 Meter groß und kräftig. Er hat schwarze, etwas längere Haare und trug ein graues T-Shirt. Beide Männer haben ein südländisches Aussehen.

Nur für den Fall, daß die für diese Zustände verantwortlichen Kriminellen nachher nicht sagen : “ Das haben wir alles nicht gewußt “ . Nachdem sie mehr Südländer in den öffentlichen Staatsdienst gefordert haben. Oder Südländerministerien fordern oder andere geistige Höchstleistungen am laufenden Band produzierten.

22. Mai 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , | 1 Kommentar

Islam endlich auch Teil Äthiopiens !

In einem Glückwunschtelegramm an den Staatsratsvorsitzenden des Äthiopischen Zentralkomitees gratuliert die MultiballaballaIntegrationsbeauftragte des beliebten Onlineportals „Ostseestadion Blog Rostock “ dem äthiopischen Volk auf das Herzlichste zur neuen Bereicherung an Kultur , Herzlichkeit und Lebensfreude.

Selbstverständlich gehöre diese faszinierende Ideol… ähm, Religion nicht nur zur 2000 jährigen Geschichte des Frankfurter Flughafens, sondern, nicht minder, auch zur Geschichte Afrikas und , insbesondere auch, Äthiopiens. Und hat diesen blühenden Kontinent erst zu der Blüte geführt , an der er heute steht.

Und das sollte doch Ansporn genug sein, nicht nachzulassen in dem Bemühen, diese paradisischen Zustände auch in Europa mit allöhrr Gewalt herrrrzustellöhn !

Ein gewisser Herr Graumann ist unterdessen sehr, ähm,  „besorgt“:

In Deutschland nimmt der Hass auf Juden zu – weil verstärkt Muslime zuwandern. So sieht es Dieter Graumann, Chef des Zentralrats der Juden in Deutschland. „Jude“ sei ein gängiges Schimpfwort.

Also, wenn ich Käse importiere kaufe.Und den dann in meinen Kühlschrank packe. Dann nimmt doch nicht der Anteil des Käses im Kühlschrank zu. Und, selbst wenn der Kühlschrank dann nach Käse stinkt, hat das doch nichts mit dem Käse zu tun ! Das ist dann doch „Phobie “ !

Das liegt doch, inschallah,  einzig und allein an der ausgrenzenden ablehnenden Haltung der Salami, des Senfs und der Marmelade im Kühlschrank. Ist das denn so schwer zu begreifen…..

PS: gefunden bei und Dank an , das politischer Wahnsinn kritische Blog : Vitzliputzli

13. März 2011 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , | 1 Kommentar