Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Skandal ! Jemand nimmt seine erworbenen Rentenansprüche wahr !

Ekelhaft.

Ein Scheusal sondersgleichen, dessen menschenverachtende Gesinnung man schon daran erkennt, daß er sein Leben nicht abwechselnd auf der Hartz4 Couch und auf Demos verbrachte, sondern mit redlichem Broterwerb, böse Zungen behaupten gar, der Nichtsnutz hätte nie im Leben Steine auf Pozilisten geschmissen, geht ohne AbschiedsSMS in Rente und , als ob das verpfuschte Leben nicht schon so genug wäre, nimmt zu allem Überfluß auch noch seine rechtmäßig erworbenen Pensionsansprüche wahr .

Was ein Widerling. ( Die Wahrheit soll er auch mal gesagt haben, der Schuft ! )

Gut , daß soetwas mal von uns grenzdebilen Altlinken tema… ähm, angesprochen wird.

Advertisements

11. September 2010 Posted by | Politquatsch | , , , , , | 6 Kommentare

Satirisches aus dem VEB Sozialindustrie

Das Land diskutiert heftig über die Aussagen des Genossen Sarrazin in seinem Buch  “ Idiotistan schafft sich ab“ . Sagt er das zu Recht , zu Unrecht ?

Fragen wir die neutralen  Betroffenen der Sozialindustrie  : (PS: gefunden beim geilen Satireblog “ Initiativgruppe “ )

Zauberschnee, am 1. September 2010 um 23:27 sagte:

Hallo,
ich lese seit einigen Tagen Deinen Blog und verfolge alles was Du zu sagen hast mit großem Interesse.
Ich bin auch im sozialen Bereich tätig und nicht immer, aber öfters einer Meinung mit Dir.
Ich schreibe hier nun, weil mich dieses Thema angesprochen hat.
Hier bei uns im Ruhrgebiet ist es leider nicht so wie in München.

Hier kannst wirklich ganze Straßenzüge sehen, die wirklich, entschuldige, verkommen sind. Das tut mir im Herzen weh.

Und da wohnen ich und mein türkischer Mann zur Zeit auch. Manchmal schreien die “ leider türkischen und arabischen“ Kids hier im öffentlichen Garten dermaßen, daß man sein eigenes Wort im Wohnzimmer, geschweige denn auf dem Balkon, nicht verstehen kann. Besonders jetzt im Ramadan, wenn die Eltern wahrscheinlich schlafen und die Kinder sich selbst überlassen sind. Das ist manchmal so laut, daß mir die älteren Nachbarn über mir gesagt haben, sie würden lieber ausziehen, aber dafür reicht ihre Rente nicht.
Gestern habe ich nach meiner Arbeit, als die Kids mir dann noch die gereiften Hagebutten an die Fenster geschmissen haben, versucht , mit ihnen normal zu reden.
Das „Gespräch“ verlief wenigstens so, daß wir um die Zeit des Iftahrs Ruhe hatten, eine Einsicht war aber nicht wirklich vorhanden.
Mein Mann ist in der Türkei geboren und seit 6 Jahren hier in Deutschland. Er hat des öfteren versucht, mit den Kids vernünftig zu reden, aber es hilft nicht wirklich. Wenn er deren Väter in der Teestube trifft, redet er mit ihnen über das Problem. Aber diese wissen sich dann nicht anders zu helfen, als ihre Jungs zu schlagen. Das möchte mein Mann aber selbstverständlich auch nicht.

Ich bin Sozialwissenschaftlerin, aber in dieser Diskussion möchte ich nicht wissenschaftlich argumentieren, weil ich der Meinung bin, daß es uns nicht weiter bringt, da muß man einfach mal „Tacheles“ reden.Was soll ich sagen, wenn siebenjährige Kids vor meinem Wohnzimmer zu anderen Kindern sagen, ich ficke Deine Mutter und gar nicht wissen, was sie da eigentlich sagen? Ich habe es versucht , glaub mir, aber länger als eine Stunde haben meine „erzieherischen Privatversuche“ nicht gefruchtet.
Ich habe in die Augen dieser Kinder geblickt und meiner Meinung nach, möchten sie gerne etwas lernen, aber sie haben einfach nicht den nötigen häuslichen Rückhalt dazu.Und ich bin einfach nervlich nicht in der Lage, nach einem 9-Stunden Tag noch in meiner Freizeit den Sozislpädagogen raushängen zu lassen.
Nicht falsch verstehen, bitte, ich liebe die Kids, aber manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter. In meinem beruflichen Umfeld habe ich wenigstens noch ein paar Möglichkeiten zu intervenieren, aber ich kann doch nicht Gott und die Welt retten. Ich möchte zwar, aber da sind mir doch wirklich Grenzen gesetzt.

Mich kotzt es einfach an, wenn die Eltern sich nicht wirklich um ihre Kids kümmern.
Egal, ob es Deutsche oder Migranten sind, aber leider sind es in meinem Wohnumfeld immer nur die Migrantenkinder. (Pfui !)
Eigentlich ist es ja der Hohn, wenn wir in der dritten Generation immer noch von der Migrantengeneration sprechen müssen.

Mein Opa kam aus Polen, ich habe französische und italienische Verwandte und habe einen türkischen Ehemann und griechische Freunde.
Mit anderen Nationalitäten habe ich wahrhaftig kein Problem.Aber ich verstehe einfach nicht, warum nur die türkischen und arabischen Leute, sorry, schätzungsweise 60 % davon, diese Integrationsprobleme haben. (wieder pfui !)
Das merke ich in meinem beruflichen Alltagsleben jeden Tag. Jugendliche der dritten Generation sprechen von sich immer noch als Ausländer und sprechen in der Pause immer noch nur türkisch miteinander und lassen die deutschen Kids außen vor.Das ist die Realität, die ich seit über 20 Jahren erlebe.Es wird zuhause weiterhin nur türkisch oder arabisch gesprochen.
Das Gegenteil erlebe ich bei polnischen oder russischstämmigen Jugendlichen, die erst seit ca. sieben Jahren in Deutschland sind. Die sind scheinbar in ihren heimatlichen Schulen zu einer gewissen Disziplin erzogen worden. Wir haben keinerlei Probleme mit diesen Jugendlichen, sie sind stets die Besten in der Abschlußprüfung.
Warum können die das und die Anderen nicht?
Auf Deine Antwort bin ich ganz gespannt

Zauberschnee, am 1. September 2010 um 23:42 sagte:

Ach so, hab ich noch vergessen zu sagen:
ich würde gerne praktische Tipps hören, hochwissenschaffentliche Äußerungen helfen mir in meiner Situation nicht wirklich weiter, die kenn ich schon selbst und mit denen kann man als Praktiker nicht viel anfangen.  Lol, ick hau mir wech. Echt jetzt ?
Vielleicht hilft der Austausch ja
Übrigens, viel Spaß in Amerika

Wer lacht, kriegt geschallert ! 😀

Da sieht Schildaner aber mehr als eindeutig, daß der Genosse Sarrazin doch Unrecht hat, mit seiner weithergeholten These, daß Idiotistan immer dümmer werde ….. Mit erstaunlichen 7 Jahren wird bei unseren künftigen Einsteins schon mit einer verblüffenden Brillianz darüber philosphiert, wer wessen Mutter fickt. Das hatten wir früher noch nicht drauf. Daß das mal klar ist , werte Mitschildaner und SchildanerInnen. Schappeauh !

9. September 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , | 8 Kommentare

Das Bundesbetroffenheitsferkel informiert :

„Auch wenn 3,5 % der Deutschen der Meinung sind der Thilo hat Recht, ist es so, daß der Thilo doch nicht Recht hat.

Und immer einmal mehr wie Du sagst . Bäh ! „

5. September 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | 4 Kommentare

Ketzer ohne Autounfall und AbschiedsSMS auf den Scheiterhaufen !

Die SED (ehemals SPD) eröffnet ein Kasperletheaterausschlußverfahren gegen den nächsten Ketzer.

Obwohl ihm das alles nicht zuviel wird, sind 102,5 % der vom AutorInnen und Autor_Innenkollektiv Ostseestadionsblog Rostock in einer aktuellen Umfrage befragten SED MitgliederInnen für ein Ausschlußverfahren für den Realisten.

Es dürfe nicht sein, daß differenziert über Migranten und MigrantInnen in Idiotistan berichtet werde, so ein führ.. ähm, leitendes Mitglied der Rostocker SED in einem Telefonat eben. Sichergestellt werde müssen, so der Genosse, daß weiterhin pauschalisiert, gelogen und diffamiert werde. Und zB bestens integrierte MigrantInnen wie VietnamesInnen und Vietnamesen oder KanadierInnen und Kanadier oder HolländerInnen und Holländer mit nichtintegrationswilligen , unseren Staat offen ablehnenden und hassenden, über einen Kamm geschert werden.

Für Fakten , Realität und anderen rechtspopulistischen Unsinn sei es eh noch zu früh, sonst klappt es womöglich nicht mit dem Bürgerkrieg putzigen menschenverachtenden Experiment.

Und wenn Ihre Zuzahlung für Medikamente steigt, liegt es nicht etwa daran, daß hunderttausende mitversorgt werden müssen, die nichts einzahlen, nie was eingezahlt haben und es auch nie vorhatten, sondern einzig an den hohen Einkünften der Mediziner. Einige von diesen menschenverachtenden Raffkes sollen tatsächlich mehr als 359,- € monatlich aus der GKV abzocken .

Ebenso an der nimmersatten Pharmaindustrie, welche uns weismachen möchte, dass die Entwicklung eines Medikaments 1 Milliarde US$ kostet. Wo doch jeder weiß, daß das höchstens 450- 500 Euro verschlingt 😉

3. September 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , | 6 Kommentare

Wo bleibt Schmidt ?

Falls einige meinen, Sarrazin sei der einzige in der SED der noch nicht den Rest vom Hirn versoffen und verkifft hat, es gab da mal noch jemanden,

wo bleibt Helmut Schmidt ?

Die von einigen intellektuellen Idealisten sogenannte multikulturelle Gesellschaft, also die Mischung europäischer und außereuropäischer Kulturen, ist bisher nirgendwo wirklich gelungen.

Helmut Schmidt: … Ich sah damals voraus, dass die Deutschen es nicht fertigbringen würden, alle Türken zu integrieren.

Die Zeit: Warum nicht – weil die Deutschen nicht wollten?

Helmut Schmidt: Weil beide Seiten weder wollten noch konnten.

Die Zeit: Was heißt »nicht konnten«?

Helmut Schmidt: Wir hätten ihnen schulische Bildung geben müssen. Wir hätten ihnen alle möglichen Türen öffnen müssen. Das haben wir aber nicht getan.

Die Zeit: Weil die Deutschen ihr Herz nicht öffnen wollten?

Helmut Schmidt: Sie konnten nicht und wollten eigentlich auch nicht, denn sie erkannten nicht, dass viele Ausländer auf Dauer hierbleiben wollten. Ich habe die weitere Zuwanderung von Ausländern gestoppt, ganz leise, weil ich keine Ausländerfeindlichkeit provozieren wollte …

Die Zeit: Wie geht das?

Helmut Schmidt: Erst haben wir die Anwerbung aufgehoben, dann haben wir die Rückkehr in die Heimatländer erleichtert … Unsere deutsche Gesellschaft hat sich nicht ausreichend fähig gezeigt, alle Ausländer wirklich zu integrieren.

2. September 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , | 4 Kommentare

Auf den Punkt

Kurz und knapp .

29. August 2010 Posted by | Uncategorized | , , | 3 Kommentare

And lets the Hexenjagd begin ….

Jemand hat die Wahrheit ausgesprochen.

Was natürlich nicht geht. Denken kann er was er will, solange es Politbürokonsens ist, aber sagen, geht gar nicht, Ladys !

Bevor wir Nazimütze und Kinderpornos rauskramen, oder es mit SMSen ohne Abschiedsbrief versuchen, die der Kinderschänder schreibt, ziehen wir, als erste Warnung, die VIPparkplatzkarte:

Viola:

Sarrazins Privilegien

Thilo Sarrazin, 65, Bundesbank-Vorstand und erbitterter Kritiker wohlstandsferner Schichten, wurde in der Vergangenheit ein exquisites Privileg zuteil. Offenbar war der ehemalige Berliner Finanzsenator über Jahre Inhaber eines Sonderausweises, der zur kostenlosen Nutzung eines exklusiven „Diplomaten“-Parkplatzes am Frankfurter Airport berechtigte.

JESSUS ! Da fliegt einem ja die Nadel ausm Dutt ! Wie schändlich ! PfuiderDeibel ! Was ein widerwärtiger , menschenverachtender Widerling !

(Jahreswert: 2640 Euro) – Wo bleibt da die soziale Gerechtigkeit. Für solche Masse an Geld müssen Großclans ca. 1,5 Stunden für arbeiten.Also andere losschicken und die korrekte Abrechnung des Obst und Gemüses überwachen und ähnliches !

28. August 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , , | 5 Kommentare

Der Focus bringts nebeneinander

Na, ob der Genosse Sarrazin pauschal alle Ausländer meint und anspricht, oder nur eine bestimmte, nichtintegrationswillige, aggressive Gruppe, das recherchieren wir noch mal nach, lieber Focus, gelle ?

Für die Gesamtheit der muslimischen Einwanderung in Deutschland gilt die statistische Wahrheit: In der Summe haben sie uns sozial und auch finanziell wesentlich mehr gekostet, als sie uns wirtschaftlich gebracht haben“, erläuterte das SPD-Mitglied Sarrazin.

Das, lieber Genosse, ist ja auch der Sinn der Sache .

24. August 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , | 4 Kommentare

Ermittlungen gegen Sarrazin eingestellt

Archäologische Sensation – rudimentäre Überbleibsel des Rechtstaates entdeckt !

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den ehemaligen Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin eingestellt. Er hatte sich in einem Zeitungsinterview zutreffend über Teile hier lebender Türken und Araber geäussert.

“Nach eingehender Auswertung habe die Behörde keine strafrechtlichen Inhalte festgestellt, teilte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Grenzen der Meinungsfreiheit nicht überschritten

Weder werde in dem Beitrag hinsichtlich einzelner Bevölkerungsgruppen zum Hass oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen aufgerufen noch die Menschenwürde dadurch angegriffen, dass Angehörige der genannten Bevölkerungsgruppen beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden.

Schlimmer Rückschlag für die Befürworter der Einführung einer Gesinnungs und Meinungsdiktatur. Die Gefahr , dass Menschen einfach in der Öffentlichkeit die Wahrheit oder ihre unbequeme Meinung sagen ohne Andere zum Hass, Gewalt oder Willkürmassnahmen gegen einzelne Bevölkerungsgruppen aufzurufen, scheint damit akuter denn je.

Da bleibt noch viel Arbeit für die politisch korrekten Sozialpädagogen und StudiumabbrecherInnen. Aber , das tun sie ja gern , das Arbeiten….

20. November 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , | 5 Kommentare

10. Oktober – Tag der Meinungsfreiheit

Ostseestadionsblog erhält hochkarätige , prominente Unterstützung für die Einführung eines Feiertages der Informations und Meinungsfreiheit im Internet.

>Der 10. Oktober, soll der Feiertag für die Informationsfreiheit im Netz werden. Das fordern 15 chinesische Blogger, Journalisten, Juristen und Wissenschaftler in einem am 8. Oktober im Internet veröffentlichten Aufruf (englische Übersetzung). Bisher haben ihn knapp 500 Menschen unterzeichnet. Die offiziellen chinesischen Medien berichten nicht über die Aktion.>

„Die Meinungsfreiheit im Internet ist Teil des Bürgerrechts auf Meinungsfreiheit“, heißt es im ersten der zehn Grundsätze ihrer „Grundrechteerklärung fürs Internet“. Von einigen der Autoren waren in der Vergangenheit bereits Weblogs geschlossen worden. Nun pochen sie auf die Freiheit zur Veröffentlichung eigener Recherchen, Interviews, kritischer Kommentare oder auch Boykottaufrufe und treten für den ungehinderten Zugang zu Informationen im Netz ein.

Die Autoren warnen vor der routinemäßigen Überwachung von Webseiten und vor Blockaden des Informationsflusses im Internet. Die Bürger sollen nach ihrer „Grundrechteerklärung fürs Internet“ ihren Rechtsanspruch gegen die Verletzung ihrer Meinungs- und Informationsfreiheit auch vor Gericht geltend machen können. Diejenigen, die von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen, könnten aber durch Ermittlungen und Behinderungen eingeschüchtert werden, die sich „außerhalb des rechtlichen Rahmens“ bewegten.

Anonymität ist nach Meinung der Unterzeichner ebenfalls ein Teil des Rechtes auf Meinungsfreiheit. Identität und persönliche Daten eines Nutzers sollten nur dann gegen seinen Willen offenbart werden, wenn ein offenes rechtliches Verfahren gegen eingeleitet wurde.

Eine Prüfung mit einem Tool, das Webseiten über chinesische Server abruft, hat ergeben, dass die chinesische Fassung der Erklärung derzeit mindestens von manchen Servern in China nicht erreichbar ist. Ein Bericht des chinesisch-US-amerikanischen Portals Sina.com, der sich auf einen chinesisch-sprachigen Bericht der Deutschen Welle zu der Erklärung beruft, ist laut Recherchen von heise online ebenfalls nicht uneingeschränkt von China aus erreichbar.

Auch wir , als inhärent freiheitlich demokratisches Grundordnungsblog , schliessen uns der Erklärung unserer chinesischen Freunde hochempört an.

Freiheit für die Meinungsfreiheit , Sarrazin , Chinesische Blogs , Deutsche Blogs , Kritische Blogs , Klingonische Blogs , das Sandmännchen  , Jean Luc Picard , Abbuzze , Lilo & Stitch , Adolar ,   und anti Sankt Fucking Dingsbums Fußballfans !

Kampf den Borgs !!!

12. Oktober 2009 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare