Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Zivilcourage – Haltet Eure Umwelt sauber !

Gerade die älteren Ostseestadion Blog Rostock Leser_Innen erinnern sich mit Schaudern an die alte Zeit, da braune (national) sozialistische Horden mit schwarzen, totenkopfbeschmückten Uniformen durch Mecklenburg marschierten.

Diese Zeit, so unsere einhellige Meinung, darf sich nie, nie, nie mehr wiederholen !

Umso zivilcouragepreisverdächtiger, diese heroische Tat einiger friedliebender Aktivist_Innen aus dem Umfeld der Hansa Rostock Fans gegen Rassismus .

Graal-Müritz/ADN / Ostseestadion Blog Rostock –   >> Ein Anhänger des Hamburger „Fußballklubs“ St. Pauli ist in Graal-Müritz offenbar von Fans des FC Hansa Rostock verprügelt worden <<

Wir möchten nochmals alle Menschen und Mensch_Innen in Mecklenburg zur erhöhten Sensibilität ermuntern .

Melden Sie bitte sofort Aufmärsche der NaziLinksextremisten in schwarzen Uniformen mit dem Totenkopf  Ihrem nächstgelegenen Ostseestadion Blog Redaktionsbüro . Oder der nächsten Volkspolizei Dienststelle !

Danke !

– Haltet Eure Umwelt sauber ! Umweltschutz geht alle an !

– Mecklenburg – Kein Platz für menschenverachtendes Gedankengut !

Werbeanzeigen

22. Mai 2011 Posted by | Fußball | , , , , , , | 1 Kommentar

Jacob Burckhardt – Zitate (5)

“ Und selbst hochstehende kaukasische Rassevölker können durch nomadische und kriegerische Anlagen in Verbindung mit einer besonderen(bestimmten) Religion zu permanenter Barbarei , dh. Unfähigkeit in höhere Kulturen einzumünden ( !!! ) , verurteilt sein, wie zB. die osmanischen Türken als Herrscher über das ehemalige byzantinische  Reich „

28. November 2010 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jacob Burckhardt – Zitate (4)

“ Nämlich nicht jede Invasion ist eine Verjüngung, sondern nur die, welche von einem jungen k u l t u r f ä h i g e n Volk gegen ein älteres K u l t u rvolk ins Werk gesetzt wird “ (s. 160) ( Da hat uns der kleine miese grüne Drecksrassist ja eine schöne Suppe eingebrockt )

“ Die Mongolen haben – w(s)ofern uns hier nicht ein post hoc, ergo propter hoc begegnet (der Esprit dieses Satzes ist grandios 😀 ) – auf den asiatischen Mohammedanismus rein ertötend gewirkt, so daß seither dessen höhere geistige Produktionskraft aufgehört hat “  (S. 160)

28. November 2010 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jacob Burckhardt – Zitate (3)

“ Herrschaft von erobernden Barbaren über Kulturvölker dauert bisweilen sehr lange, ja ewig, wie das Beispiel der Türken lehrt “ (S. 91)

“ Wieweit werden geringere Rassen durch ihre Schreckensreligionen in ihrer Unkultur festgehalten ? Oder behaupten sich diese Religionen eher, WEIL die Rasse nicht kulturfähig ist ? “ (S. 98 ) (Anm. d. Red. – Das Buch ist wohl vor der Entschlüsselung des menschl. Genoms geschrieben worden, sodaß heute erst klar ist, dass es keine verschiedenen Rassen Mensch gibt, sondern wir alle eine Rasse sind)

“ Und nun müssen wir nochmals auf den Islam zurückkommen mit seiner Ertötung des Vaterlandsgefühls und seiner auf die Religion gepropften elenden Staats und Rechtsform, über welche seine Völker niemals hinauskamen. […]

Höchst interessant aber ist wie dies so kam und kommen musste; und wie es vom Islam selber und von der Herrschaft über Giaurs ( Nichtmuslime) bedingt ist daher denn die große Ähnlichkeit der islamitischen Staaten von Tajobis an den Ganges , die nur hier mit mehr , dort mit weniger Stetigkeit und Talent regiert werden, nur beim seldschukischen Adel schimmert eine Art Teilung der Macht durch.

Es scheint, daß es bei den Moslemin von Anfang an mit dem Jenseitsglauben nicht weit her war. Kein Bann auf abendländischer Manier hat Kraft , keine sittlichen Beängstigungen kommen dem Despoten an den Leib, und sich bei der Orthodoxie oder der eben herrschenden Sekte zu halten , ist ihm leicht.

Freilich besteht dazwischen eine große Zärtlichkeit für gerechte Despoten; diese aber können doch nur in ihrer Nähe etwas wirken.

Und nun mag die Frage sein, inwieweit der Islam ( ähnlich dem Parsismus und Byzantinismus ) überhaupt ein Staatstum vertritt . (!)

Sein Stolz ist, daß er eben der Islam ist , und es ist dieser einfachsten aller Religionen selbst durch die eigenen Leute nicht beizukommen : Sakramente kann man dem Bösen nicht entziehen, sein Fatalismus hilft ihm über vieles hinweg; an Gewalt und Bestechung ist alles gewöhnt .

Wer die Moslemin nicht ausrotten kann oder will , lässt sie am besten in Ruhe. Ihre leeren ausgesogenen und baumlosen Länder kann man ihnen vielleicht nehmen, ihren wirklichen Gehorsam unter ein nicht koranisches Staatstum nicht erzwingen . ( !!! )

Ihre Sobrietät ( Nüchternheit, Mäßigkeit, Gelassenheit ) schafft ihnen einen hohen Grad an individueller Unabhängigkeit , ihr Sklavenwesen und ihre Herrschaft über Giaurs ( Nichtmuslime, Ungläubige ) hält die zum Pathos nötige Verachtung der Arbeit ( !!! Hartz4 = Tribut der Giaurs ) , soweit diese nicht Ackerbau ist, aufrecht.

Eine eigentümliche Stetigkeit zeigt das osmanische Staatstum, sie ist vielleicht damit zu erklären, daß die Kräfte zur Usurpation (widerrechtlich die Macht an sich reißen)  aufgebraucht sind .( Aber Hallo , noch lange nicht . ) Aber jeder Annäherung an die okzidentalische Kultur scheint für die Moslemin unbedingt verwerflich zu sein . ( S. 111 )

28. November 2010 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , | 3 Kommentare

Zitate der Weltgeschichte – Jacob Burckhardt

Jacob Burckhardt
Schweizer Kulturhistoriker 1818-1897, in seinem Standardwerk “Weltgeschichtliche Betrachtungen” über Islam und Kultur:

Der Islam, der eine so furchtbar kurze Religion ist, ist mit dieser seiner Trockenheit und trostlosen Einfachheit der Kultur wohl vorwiegend eher schädlich als nützlich gewesen, und wäre es auch nur, weil er die betreffenden Völker gänzlich unfähig macht, zu einer andern Kultur überzugehen.

Die Einfachheit erleichterte sehr seine Verbreitung, war aber mit derjenigen höchsten Einseitigkeit verbunden, welche der starre Monotheismus bedingt’, und aller politischen und Rechtsentwicklung stand und steht der elende Koran entgegen; das Recht bleibt halb-geistlich.

Aber auch die trübste christliche Kontemplation und Askese war der Kultur nicht so schädlich als der Islam, sobald man folgendes erwägt:

Abgesehen von der allgemeinen Rechtlosigkeit vor dem Despotismus und seiner Polizei, von der Ehrlosigkeit aller derer, die mit der Macht zusammenhängen, wofür die Gleichheit aller, die Abwesenheit von Adel und Klerus keinen Ersatz gewähren, entwickelt sich ein diabolischer Hochmut gegenüber dem nichtislamischen Einwohner und gegenüber andern Völkern, bei periodischer Erneuerung des Glaubenskrieges, ein Hochmut, wodurch man gegen den noch immer unverhältnismäßig größten Teil der Welt und dessen Verständnis abgesperrt ist.

PS: Muß die Quelle in meiner Bibo erst noch nachprüfen. Nach den ersten Kilometern auf dem Fahrrad , vorbei an den endlosen Bücherregalreihen im Marmorsaal , hab ich auf die Schnelle nur „Staat und Kultur“ von Herrn Burckhardt finden können. Bleibe dran. Weitere Zitatos folgos promptos ! Venceremos !

23. November 2010 Posted by | Zitate der Weltgeschichte | , , , , , | 9 Kommentare

Krampf gegen Antiantimaterie

Die erfreulich enge Zusammenarbeit der Forscher vom CERN und dem ForscherInnenkollektiv Ostseestadionsblog Rostock trägt erste vielversprechende Früchte.

Wie die geneigte LeserInnenschaft weiß , ist es dem fortschrittlichen ForscherInnenkollektiv der sozialistischen Arbeit Ostseestadion Blog Rostock erstmals gelungen Antimaterie herzustellen und auf die MenschInnenheit loszulassen. Hier zwei Fotos aus unserem Reinraumlabor damals, mit 800 000 facher Vergrößerung.

Forschern des CERN ist es jetzt glücklicherweise gelungen :

erstmals  Atome aus Antimaterie einzufangen und sie zu untersuchen: Insgesamt konnte das internationale Team am Genfer CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, 38 Antiwasserstoff-Atome für jeweils gut anderthalb Zehntelsekunden in einem aufwendigen System aus Magnetfeldern einschließen.

Danke. Jetzt , da wir um die Gefährlichkeit der Antimaterie wissen, kann es endlich erste Ansätze geben, die Antimaterie wieder in normale Materie umzuwandeln .
Unsere Blogeigene Astronuklearphysikalische Diplomgenderwissenschaftsabteilung mit Spezialisierung Antirassismusforschung plant in einem der ersten Versuche , die negativen linksdrehenden Downquarkpositronen der Antimaterie mittels atomstromfreier Energiezufuhr(Holzofen) in einem 102,33 % igen Vakuum in postive rechtsdrehende Upquarknukleonen umzuwandeln.

Damit dürften die Antimaterieteilchen zu Materieteilchen der normalen Materie werden. Um ganz sicher zu gehen, werden wir versuchen die ehemaligen Antimaterieteilchen sicherheitshalber auf  −273,15 Grad Celsius  unter dem absoluten Nullpunkt ( T0) runtergekühlt zu halten. Sicher ist sicher.

Wir halten die geneigte LeserInnenschaft auf dem Laufenden. Venceremos !

18. November 2010 Posted by | Politquatsch | , , , , , | 14 Kommentare

FC Hansa Rostock – Ordner gesucht !!!

Nach den Ausschreitungen im (akustischen) Heimspiel gegen Dresden , das muß irgendwo in Sachsen liegen, also südlich von Rostock, ist der FC Hansa vom DFB zu 2 Auswärtsspielen ohne eigene Fans verdonnert worden.

Die Heimvereine dürfen nun ausschließlich personalisierte Eintrittskarten verkaufen bzw. diese gegen Vorlage des Personalausweises ausgeben. Hansa muss die Vereine am Spieltag durch Fanbetreuer und eine ausreichende Anzahl eigener Ordnungskräfte vor Ort unterstützen. Hansa Rostock hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das AutorInnenkollektiv Ostseestadion Blog Rostock sucht daher dringend Ordner für die beiden Spiele !!!  Uns erscheint angesichts der Brisanz eine Ordneranzahl von 3000-4000 angemessen. Wir haben daher jeweils 4000 Armbinden mit dem Aufdruck „Ordner“ herstellen lassen.

Melden Sie sich bitte frühstmöglich, falls Sie Interesse haben mit den anderen Ordnern dort für Ordnung zu sorgen. Pro Ordner ist nur 1 Zaunbanner erlaubt !

Vom Blog „Ostseestadion“ ist festgelegt worden , daß sich alle 4000 Ordner mindestens 15 Min vor Spielbgeginn in einem Block sammeln und dort durch rythmisches Klatschen und kreatives Liedgut für Ordnung sorgen.

Danke für Ihre Hilfe – Ihr offizielles Ordneramtsblog

Hier mal 2 Beispiele für korrekte Ordnerkleidung bei Auswärtsspielen:

27. Oktober 2010 Posted by | Fußball, Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Goldverstecke – Red Rat Athletics presents

Sie kennen das Problem. Je mehr man arbeitet umso mehr Geld verdient man. Sozial natürlich schwerstens ungerecht, da es so sein müsste, daß ich , je fauler ich auf der Hartz4 Couch sitze, umso mehr Geld müsste ich verdienen, aber so ist es leider nicht.

Wohin nun mit der, nach Steuern, 2ten Hälfte des Arbeitslohnes ? Wohin mit dem Edelmetall.

Im Goldseiten Forum machen sich einige Schlaumeier so ihre Gedanken und kommen auf die einfachste und sicherste Methode natürlich nicht:

Vor ziemlich genau 2000 Jahren trat ein junger, sympathischer Mann an das AutorInnenkollektiv heran und meinte, da die von uns gegebenen 10 Tips sich verkaufen wie warme Semmeln, ob wir nicht auch ein sicheres Versteck für die beiden Krügerrands seiner Erziehungsberechtigten Maria wüssten.

Nichts für das AutorInnenkollektiv der sozialistischen Arbeit leichter als das. Getarnt als Informelle Mitarbeiter , ein paar unserer weiteren Kunden rechts in der Bilderleiste.

Nachdem sich Melmack als ungeeignet erwies, da einige dort meinten unsere Schätze für Grundnahrungsmittel zu veruntreuen begaben wir uns nach (geheim). Hier 2 Eindrücke unserer ReisenVertrauen auch Sie ! ihr Vermögen dem AutorInnenkollektiv Ostseestadion Blog Rostock an . Von unseren geheimen Reisen weiß kein Mensch , da wir sofort das Gerücht verbreiten liessen, die Amerikkkaner wären dort gewesen 😀

3. Oktober 2010 Posted by | Mecklenburg und Spaß dabei | , , , , , | 5 Kommentare

Hansa Rostock Fans gegen Extremismus

Unser diesjähriger Zivilcouragepreis –  FC Hansa Rostock Fans gegen Gewalt und Extremismus  – geht heute an Miriam Owokanbo (24) aus Rostock (Zufall !)

Der Preis ist mit 25 000 Euro dotiert. Das Autor_Innenkollektiv Ostseestadionsblog Rostock gratuliert recht herzlich.

19. Mai 2010 Posted by | Fußball | , , , , | 2 Kommentare

2.11. – FC Hansa – ** ***** ***** Hamburg

wirft seine Schatten vorraus.

In Vancouver ist heute morgen einer jungen Frau auf dem Weg zur Arbeit die Handtasche entrissen worden . Passanten mutmassten sofort mit messerscharfem Verstand , dass es natürlich nur Rostocker gewesen sein können .

Die Weltwirtschaftskrise , versehentlich den Bankern zugeschrieben , natürlich aber von den Rostockern verursacht , ist , trotz signifikantem Auftragseingang der Chinesischen Wirtschaft , noch nicht ganz ausgestanden .

Südtribüne übrigens ausverkauft . Wir berichten am 2.11. von der Osttribüne.

Hier der Original Artikel der Hamburger Morgenpost :

Überfall auf St. Pauli-Fans – aus Rostock?

Es war am Mittwoch kurz vor 20.30 Uhr. Mitglieder der „USP“ (Ultra St. Pauli) saßen im Karoviertel zusammen, besprachen neue Aktionen und Choreografien, als plötzlich die Tür aufsprang und Vermummte Gegenstände auf die St. Pauli-Fans warfen.

Verängstigte Anwohner riefen die Polizei, die wenig später mit über 20 (!) Peterwagen anrückte. Einer der Attackierten vermutete, „dass es nur Rostocker gewesen sein können“. Dazu Polizeisprecher Ralf Meyer zur MOPO: „Wir haben in der Umgebung 23 Personen überprüft, Rostocker waren nicht auszumachen. (Achnee …) Festnahmen gab es nicht. Außerdem wurden uns weder Verletzte gemeldet noch wurde Anzeige erstattet.

27. Oktober 2009 Posted by | Fußballquatsch | , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar