Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Der Bundesfinanzminister verkündet :

Die neue, vereinfachte Steuererklärung :

Werbeanzeigen

10. Juli 2011 Posted by | Börsengeflüster, Bilder des Grauens | , , , , , | 8 Kommentare

Ostseestadionsblog erklärt … Kleiner Mathekurs für Volks,- und Betriebswirte

Sogar die geistig Behinderten unter den Spatzen pfeiffens aktuell schon von den Dächern, die Steuer und Abgabenbelastung der immer kleiner werdenden Mittelschicht ist bei weitem zu hoch. Jetzt fordern besonders schlaue Schlaumeier eine Mehrwertsteuer von 25 %.

Ostseestadionsblog erklärt : 25 = mehr als 19.

Richtig wäre gewesen , zB.  16 % oder weniger. Das heisst, weniger drückt sich durch Zahlen aus, die unter dem zur Debatte stehenden Niveau stehen. (Links auf dem Zahlenstrahl)

Vergleiche hierzu Zahlenstrahl.

Zur Sicherheit, hier noch die Auflösung für Volkswirte : Mögliche Lösungen : 18,17,16,15,14,13,12,11,10,9,8,7,6,5,4,3,2,1,0  .

Schwere Kost, ich weiß. Wenn manIn die Grundlagen erstmal draufhat, kann Mathe aber auch Spaß machen !

18. Mai 2010 Posted by | Börsengeflüster | , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Ostseestadionsblog hilft !

Zu Tränen gerührt nahm unser kleines Samariter Blog die Meldung zur Kenntnis, das der Stadt Rostock 5 Millionen Euro für das Ausbessern der Schlaglöcher fehlen.

Nachdem der größte Teil des ersten Teils der Tränen getrocknet war, der Fön an den Laptoptastaturen die Arbeit beendete, fragten wir uns ganz besorgt : wie können wir helfen ?

Wieviel hat die Stadt überhaupt eingenommen ? Wo ist das Geld, das jetzt angeblich fehlt?

Die Auflösung ist zum Glück relativ simpel. Die Stadt hat das Geld überhaupt nicht, da die KFZ Steuer vom Land eingenommen wird.

Im Jahre 2009 waren 160,3 Millionen Euro. Da sollten die läppischen 5 Mille locker von abfallen.(Wenn da mann nich noch was überbleibt, nachdem die Straßen in MV auf Topform getrimmt wurden.)

Bitte, gern geschehen.(Telefonnummern von Finanzämtern und Landesregierung gibts bei Gugel )

PS: >>Bausenator Matthäus hatte kürzlich schon nicht ausgeschlossen, dass Grundstückseigentümer zur Kasse gebeten werden.<< – Häh? Sonst allet Fit ?

16. März 2010 Posted by | PLZ2500 | , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Die Wirtschafts“weisen“ haben Ideen….

Wirtschaftsweise , also die Weisesten unter den Senatsmitgliedern der Weisen , welche die Weisheit jahrzehntelang mit Löffeln gefressen haben ,  sodass sie jetzt beinahe platzen vor Weisheit , haben der Weisheit letzten Schluß gefunden – und nicht etwa der Weisheit letzten Schuß nicht gehört , wie hier einige Schlaumeier gleich wieder loskrakeelen….

Der lautet , um die ausufernde Staatsverschuldung des sozialistischen Umverteilungsexperimentes vor dem endgültigen Zusammenbruch noch ein wenig herauszuzögern …..  nein , nicht etwa sparen auf der Ausgabenseite …..

Wolfgang Wirtschaftskompetenz in Person Franz meint: Steuererhöhung .

Heissa , wer hätte das gedacht. Und unser junger erfahrener Held hat sich aus dem überaus großen Töpfchen der 74 000 verschiedenen Steuerarten die sich so im Laufe der Jahrzehnte ansammelten auch schon seinen Liebling ausgesucht.

Die Mehrwertsteuer auf 25 %

Heissa , Heissa , Deutschland gerettet , dank dem  Präsidenten  des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Der kann nicht hoch genug bezahlt werden , plädiere für steuerfreie 200 000 Euro pro Tag der Geistesblitze ….

Die „Wirtschaftsweisen“ sind ein Expertengremium aus fünf Wirtschaftswissenschaftlern, die unabhängig von politischer Einflussnahme die gesamtwirtschaftliche Entwicklung von Deutschland begutachten. Die Experten werden vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Regierung für fünf Jahre ernannt.

So , genug gelacht…. jetzt wieder ernste Themen !

20. September 2009 Posted by | Börsengeflüster | , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wir kriegen euch alle … !

in spätestens 4 Jahren . So der Vorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft .

> Dann ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis alle Steuersünder entdeckt werden, oder nicht?

Ja, in diesem Jahr wird ein Viertel erfasst, im nächsten Jahr das nächste Viertel. Das heißt, innerhalb von vier Jahren sind alle Rentner, die ihre Steuern nicht gezahlt haben, den Finanzämtern bekannt. <

Tja , meine sehr verehrten Damen und Herren , die sich nach dem Krieg nicht auf die Trümmer setzten und auf bessere Zeiten warteten sondern aus dem qualmenden Bauschutt den ihnen 1000 Bomber Flotten hinterliessen , ein ehemals wirtschaftlich starkes , auf  Frieden , Freiheit , Fortschritt , Meinungsfreiheit  und Soziale Gerechtigkeit begründetes Deutschland aufbauten.

Heute benötigt der sozialistische Umverteilungsstaat beinahe wöchentlich mehr Geld , mehr Geld , mehr Geld . Für hunderttausende andere Rentner . Ach , nee , die hiessen anders , machen aber auch den ganzen Tag nix , um Nachts ausgeschlafen zu sein und fremder Mitmenschen Fortbewegungsmittel oder Müllabfallbehälter anzuzünden oder 7-9 Kinderlein in die Welt zu setzen und ihnen putzige Namen zu geben . Gottlob heissen die nicht alle Karl Schmidt oder Hans Müller . Sonst wüsste man gar nicht , mit wem man es zu tun hat.

Nich , Thorben-Leonhard Schmitzke – Klingenbeil ?

Oder in Einzelfällen auch mal einfach Leute abzustechen oder auszurauben oder auf die Intensivstation zu prügeln  oder mit Rollator einfach hinzuschubsen um ans Geld zu kommen „. Was die Mainstreamsabberer dann veranlasst zu sagen , “ gewaltsam weggenommen “ , anstatt Raub .

Und da sollten  doch die paar Milliardchen Steuergeschenke vom ehemals redlich (ehrlich und nicht durch Lug und Betrug ergaunert  – Anm. d. Red. ) verdienten und dem Staat treuhänderisch anvertrautem Alterszeit Entgelt – freudig bei der „Erklärung“ angegeben werden können ,  oder ? 😉

9. September 2009 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Perli in Berlin – aus dem Tagebuch von Manuela

Frau S.  , im Kompetenzteam vom Walter , die mit ihren 35 Lenzen über doch so gottgegebene umfangreiche Erfahrung und Kompetenz verfügt ,  dass es von Berlin über den Vatikan bis ins weisse Haus und zurück reicht,

belehrt die werktätige (besserverdienende) Bevölkerung heute , dass sie eine weitere Abgabe zu entrichten habe.

Die nenne sich “ Bildungsabgabe“.

Liebe Manu – oder , wie wir hier im ostseestadionsblog liebevoll sagen , Perli ….

Die gibt es schon – nennt sich Steuer .

Wenn jetzt dann gar nicht anders – empfehlen wir dies als eine weitere zu Entrichtende Art einzuführen.

Steuer – Finanzministerium

Abgabe  – Abgabeministerium

Da wäre dann aber auch noch – die Strassenverkehrsabgabe (Strassenbau und Unterhaltung) , Sicherheitsabgabe (Polizei , Justiz , Bundeswehr) , Verwaltungsabgabe , Kampf gegen Allesabgabe (Falls mal gegen irgendwas gekämpft werden muss ) und eine Allgemeine Abgabe auf alles Waren und Dienstleistungen von , sagen wir mal , 19% – mit zu entrichten …

und neben der Bier , Versicherungs , Grunderwerbs – Grundbesitz , Wasserversorgungsabgabe mit zu verwalten.

Bitte – gern geschehen , Perli 😉

16. August 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bilder des Grauens

img003Geld her oder ich schiesse – KAWUM

9. Juli 2009 Posted by | Bilder des Grauens | | Hinterlasse einen Kommentar

Ostseestadions Blog ertappt….

Nachdem wir in Liechtenstein nur knapp einer Datenschutzkatastrophe entgingen weil die Schlaumeier Daten nicht für CDs  gelten lassen wollten..

Funken uns unsere IMs heute Alarmmeldungen von Melmak.

Im Zuge Steuerhinterziehungserschwerungsvereinbarungen aller Länder vereinigt euch Gesprächen weilt der Deutsche Finanzminister heute zum Katzenbraten bei Alf.

Einzig die Borg beugten sich noch nicht der drohenden Kavallerie und boten irgendwas von Deutschland assimilieren an.

Wohin jetzt?

4. Juli 2009 Posted by | Politquatsch | , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

H1N1 tauscht das Erbgut – auffällig oft

Alarmierende Meldungen aus Berlin.

Bei den Grippeviren wird immer öfter festgestellt,  dass sie in großem Stile Erbgut austauschen.

Wir befragten unsere Molekularbiologische Finanzabteilung zu dem Phänomen und der einzige Grund den die sich vorstellen können ist , dass H1N1 oft ,  viel und besonders hochpreisige Erbmasse mit H5N1 austauscht um von deren ermässigtem Erbschaftsteuersatz zu profitieren. (über H2N5 fliesst das versteuerte Erbe dann zurück)

Die WHO sieht sich also einem international agierenden Erbschaftssteuerbetrugsfall gegenüber.

Die Finanzminister treffen sich morgen  – unsere IMs faselten am Telefon etwas von einem „fuchsteufelswilden“ Finanzminister…

Zornesröte ,  Fieber , Kopf und Gliederschmerzen ….,nee,nee, quatsch … nur die Worte  Zornesröte und Kavallerie fielen…

13. Juni 2009 Posted by | Satire | , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar