Ostseestadion Blog

Wir nehmen alles zurück und behaupten das Gegenteil

Alarm bei Cobra 12 – ostseestadionsblog ermittelt sie alle !

Autounfälle kennt ihr ja jetzt schon. Damit lassen sich Probleme leicht lösen, wenn man keinen Fallschirmspringer zur Hand hat. Der zu blöd ist, nach dem wasweissdennichwievielten Sprung seinen Fallschirm korrekt zu packen.

Unsere Genossen der Autobahn (Achtung Autobahn) polizei Cobra 12 waren damals, als dieser Rockmusiker dieser lauten und dann noch deutschsprachigen ! Pfui ! Rockbeatcombo „Böhse Onkelz “  – Name sagt ja wohl alles – seinen Verkehrsunfall hatte, den 2. !, als erste vor Ort.

Dummerweise soll der Musikus nun ja gar nicht gefahren sein. Der Fahrer gibt selbst zu gefahren zu sein. Jetzt wirds uns zu ulkig.

Jetzt werden andere Geschütze aufgefahren !

Die Genossen des ND preschen schon mal vor :

Polizei findet Nazi-Mütze im Böhse-Onkelz-Audi!

Das ist schon mal ein Anfang – ein halbes Jahr nach dem Unfall. In dem Audi , der gar nicht seiner ist.

Weiteres belastendes Material indessen von unserer internen Volkspolizeiermittlungsgruppe  für Verkehrssicherheit im Straßenverkehr:

Internen Ermittlungsprotokollen unserer Ermittlungsgruppe zufolge, soll er auf seinen 3 Laptops im Audi der ihm nicht gehört auch insgesamt 3,4 MB Kinderpornographische Dateien gespeichert gehabt haben, oder Dateien die welche sein könnten. Und 2 Dateien mit nackichten Frauen.

Wir ersuchen alle aufmerksamen Mitbehinderten , weiteres belastendes Material zu ermittlen und unserem AutorInnenkollektiv zur Verfügung zu stellen.

Nazimütze und Kinderporno hatten wir jetzt schon. Da muß noch mehr kommen !

Wer hat diesen Iren Russel schon mal mit Tor Steiner Klamotten gesehen ? Oder neben wem stehen sehen der dieses Teufelszeug anhatte ? Oder mal mit jemanden sprach der einen kannte dessen Bekannte mal neben einem sass ? ( Zur Not machts auch Adidas oder Puma )

Wer könnte oder kennt wen der würde unter Eid – keine Angst, wird nicht bestraft – aussagen, dass der Russel, der Ire, sich mal abfällig über Schwule, Linke , Genderfetischisten oder andere geistig  Behinderte äusserte ? Oder einem beipflichtete der das oder Ähnliches äusserte ?

Unter den sachdienlich Hinweisenden, deren Hinweise zu noch mehr Belastungsmaterial gegen den Musikus, dessen Band bei der Abschlußtour MitarbeiterInnen aus insgesamt 32 Nationen beschäftigte, führen, verlosen wir 1 Jahr kostenloses Ostseestadionsblog lesen kostenlos.

Mobil kann abweichen.

Ubdähte: Die ersten IMs trudeln ein. Ersten Gerüchten zufolge  soll er mal mit Papst Benedikt und Mixa Karten gespielt haben. Glaub ich aber nicht .

2. Er soll die Gaza Hilfsflotte ( wer lacht , kriegt geschallert ) geschwänzt haben . Der Lump war also auf keinem der Schiffe !!! Geht gar nicht, Freundchen !

2. Juli 2010 Posted by | Bilder des Grauens | , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Aus für Neonaziladen in Rostock

Wir seriösen JournailieistInnen kennen das Problem. Man_In sitzt abends gemütlich bei spätrömischer Dekadenz, zu derer Sekt und Champagner zum Kaviar auf Hummer gereicht werden, zusammen und überlegt, welche Organisation man mal wieder als rechtsextrem diffamieren kann.

Geht dann das zukünftige Geschehen in Gedanken schon mal durch : was benötigen wir alles an Equipment ? Haben wir alles ? Hut, Stock, Schirm, Gesangbuch , Parteiabzeichen … und hossa, Schidde, wir haben den Neonazi vergessen. Der schnelle Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs könnte sich zukünftig für uns Journailieisten in Rostock  als schwieriger herausstellen, da der Neonaziladen demnächst schliesst.

Ein schwerer Fall von Wettbewerbsverzerrung , wie wir der Meinung sind. Welcher zweifelsohne vom Kartellamt überprüft gehört. Haben doch andere seriöse Berichterstatter unserem politisch überkorrekten Vollpfostenblog gegenüber eine signifikant bessere Versorgungslage .

Trotzalledem : Allen Lesern_Innen FROHE OSTERN !

Und, bleiben Sie immer schön neugierig 😀

3. April 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , | 4 Kommentare

And lets the Hexenjagd begin – geifer , sabber , schäum

Dank einiger unermüdlicher Aktivisten ist Gottseidank die Kundendatenbank der Bekleidungsmarke Thor Steinar geknackt worden.

Bekleidungsmarken , so ein Sprecher des Zentralkomitees des Zentralrats der Vereinigung Projekte gegen Rechts – wie Endstation Rechts , saufen gegen Rechts, deren prominentester Vertreter der Blog Ostseestadion sein soll, sowie führende Vertreter von  gut verdienenden EinpersonenInstituten , sind das erste Einfallsthor für Rechtsextreme bei den Jugendlichen.

So sollten unsere Antennen folgerichtig auf ultrahochempfindlich schalten , wenn Jugendliche auf einmal zB. die Schuhmarke wechseln.

Der Verein Schuhmarken und Schnürsenkelfarbenwechsel gegen Rechts , mahnt in diesem Zusammenhang an, dass in solchen Fällen nicht gezögert werden darf  Kontakt mit ihnen aufzunehmen . Wenn also ein Mitschüler anstatt mit Pumaturnschuhen auf einmal mit New Balance oder Camel Schuhen dahergeschlendert kommt ohne sich sein Butterfliegenmesser ins Auge zu rammen, sollte sofort angerufen werden.

Alles weitere, von der Kontaktaufnahme mit dem ccc, bis hin zur Veröffentlichung der Kundendaten am öffentlichen Pranger , sowie die Einkerkerung oder Lagerung,  je nach Kaufsumme ,  der Deliquenten , übernehmen sie dann.

Wie wichtig dieses Vorgehen aktuell ist , zeigt ein bedrückender Fall aus Greifswald in Mecklenburg.

Gut, die Bomberjackenfarbe passt jetzt nicht besonders gut zur Glatze. Naja.Egal

PS: Ostseestadionsblog selbst trägt die Marke gar nicht. (Wie das aktuelle Foto aus unserer Redaktion beweisst.) Mögen wir nicht. Egal. Aber was ein bisschen zu weit geht ist, anhand von „Kundendaten“ alle Welt die darin auftaucht als potentielle Rechtsextremisten zu sehen. Was ist, wenn der oben erwähnte Zahnarzt kein Rechter ist ? Wie wehrt man sich als Unschuldiger , als Zuunrecht an den Pranger gestellter Mensch mit rechtsstaatlichen Mitteln ? Gar nicht. Mit Rechtsstaatlichen Mitteln geht es nicht. Und nun ? Häh?

Der dazugehörige Rechtschreibfehler wäre : Rechtstattlichen Mitteln 😉

5. Januar 2010 Posted by | Angeblich Gutmenschen | , , , , , , , , , , | 7 Kommentare